Mückes Horror-Gebühren: Auch Hauptausschuss ist sich uneins

11. Juni 2021
Von

Nächste Pleite für Bürgermeister Mücke (SPD-nominiert)! Nach dem Finanzausschuss hat auch der Hauptausschuss keine Empfehlung für die vom Rathaus vorgelegten Friedhofsgebühren abgegeben. Eine Ohrfeige für das Rathaus.

Sollten Mückes Horror-Gebühren in Kraft treten, wäre Sterben in Schulzendorf deutlich teurer als in Zeuthen, Berlin und München. Fragwürdig sind die von Mücke angesetzten Einsatzzeiten der Friedhofsmitarbeiter, die Grundlage der Gebühren bilden. Sie würden nicht den Tatsachen entsprechen, meinen Bürger.

Der Schulzendorfer ging dem Vorwurf nach, hat einen Check der Kalkulation vorgenommen und ist auf Widersprüche gestoßen. Die Einsichtnahme in anonymisierte Einsatzberichte der Friedhofsmitarbeiter hat Bürgermeister Mücke bislang nicht gestattet.

Warum, das bleibt sein Geheimnis.

Friedhofsgebühren. Das Rathaus steht im Hagel der Kritik. (Foto: mwBild)

Friedhofsgebühren. Das Rathaus steht im Hagel der Kritik. (Foto: mwBild)

2 Responses to Mückes Horror-Gebühren: Auch Hauptausschuss ist sich uneins

  1. UZT
    12. Juni 2021 at 19:05

    Das Bild ist Klasse- es zeigt das wahre Wesen dieses Ego – Dörfchen.

  2. Ulf
    Ulf
    11. Juni 2021 at 21:46

    Erst die Grünen mit ihren Plänen zur Energieabzockerei und jetzt kommt Mücke mit seinen Gebühren. Überall wird dem Bürger das Geld aus der Tasche gezogen.Es reicht. Wenigsten nicken die GVs nicht gleich wieder alles ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Werbung

Werbung

Werbung