Hammer: Fuchs aus Zeuthen ist jetzt im FDP – Landesvorstand

1. Dezember 2019
Von

Karl Uwe Fuchs, FDP – Chef und Gemeinderat in Zeuthen, Vizepräsident des Kreistages Dahme – Spreewald wurde gestern auf dem außerordentlichen Landesparteitag der FDP Brandenburg in den Landesvorstand gewählt.

Im zweiten Wahlgang setzte er sich mit 72 zu 67 Stimmen gegen den ehemaligen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl und stellvertretenden FDP Landesvorsitzenden Hans-Peter Goetz aus Potsdam-Mittelmark durch.

Karl Uwe Fuchs (Foto: mwBild)

Karl Uwe Fuchs (Foto: mwBild)

Fuchs hat sich in der Region bei Tausenden einen Namen gemacht. Er prangerte das MAWV – Totalversagen in der Altanschließer Thematik öffentlich an, setzte sich für die Entlastung der Bürger bei Straßenbaubeiträgen ein und erhob die Stimme, wenn in der Region für die Menschen etwas schief lief.

Der FDP – Spitzenpolitiker nach seiner Wahl: „Ich werde mich für eine Entschädigung der Altanschließer auf Landesebene einsetzen. Ebenfalls möchte ich die Abschaffung der Straßen-Erschließungsbeiträge erwirken und auf eine landesgesetzliche Regelung bei der Grundsteuer hinarbeiten, die sicherstellt, dass es zu keinen Mehrbelastungen für Bürger kommt.“

Fuchs wurde im Mai dieses Jahres mit 2.500 Stimmen in den Kreistag von Dahme-Spreewald gewählt und erreichte damit das zweitbeste Einzelergebnis des gesamten FDP-Landesverbandes zu den Kreistagswahlen. In Zeuthen erreichte die FDP mit 13 Prozent ihr historisch bestes Ergebnis bei einer Wahl und lag damit vor CDU und AfD im Ort.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung