Fragen abgewürgt – Jetzt droht Kolberg ein Nachspiel

25. Juni 2021
Von
Einwohner fühlen sich in ihren Rechten beschnitten. (Foto: mwBild)

Einwohner fühlen sich in ihren Rechten beschnitten. (Foto: mwBild)

Schulzendorf. Die Sitzungsführung von Gemeinderatschef Joachim Kolberg (CDU) in der Gemeindevertretung gerät immer mehr ins öffentliche Kreuzfeuer. Schon lange gibt es Missmut über seinen ruppigen Stil. Mehrfach fiel Kolberg Einwohnern in der Fragestunde ins Wort, schulmeisterte und maßregelte sie.

Letzten Mittwoch entzog er in der Sitzung dem Sprecher der Interessensgemeinschaft Altanschließer Schulzendorf und einem Bürgerrechtler in der Einwohnerfragestunde das Wort. Das könnte ihm Ärger bescheren. Eine Beschwerde darüber ist an die Kommunalaufsicht Dahme-Spreewald und das Innenministerium in Potsdam auf dem Weg.

8 Responses to Fragen abgewürgt – Jetzt droht Kolberg ein Nachspiel

  1. Matze
    3. Juli 2021 at 11:36

    Ähm, hab ich was verpasst? Was ist mit der FFw? War da gestern eine Veranstaltung, da ich aus der Richtung ein Mikrofon gehört habe….

  2. Uwe Rappe
    3. Juli 2021 at 11:02

    Unglaublich was bei der FFW passiert. Und die politisch verantwortlichen Oberbrandmeister in der Gemeinde zzgl. Bürgermeister und der Vorsitzende der Gemeindevertretung sitzen in Ihrem denkbar feuergeschützen Rathaus und denken – ihnen kann nichts passieren. Wir heben eine gewissenlose, uneinsichtigte , bedeutungslose – Möchtgern Führung, die wohl nicht weiß, was sie tut und maximalen Schaden hier anrichtet.

  3. torfin
    3. Juli 2021 at 10:37

    Das Niveau der Gemeinde verschwindet immer mehr. Geschenke für Investoren verteilen und die eigenen Bürger veralbern bis zum Umfallen.

    Hat das etwas mit seinem eigenen Lebenstil in einem Bungalow zu tun ?

    Einfach nur beschämend . Scheinbar merkt er nicht mal, dass er da fehl am Platz ist.

  4. UTZ
    3. Juli 2021 at 10:33

    Kriegen diese willenschwachen Leute durch ihren Ego alles kaputt- Antwort ist ja

    Gibt es eigentlichen einen Unterschied in dieser Hinsicht zwischen dem Bürgermeister und dieser Person- nun ohne Uniform

    In meinen Augen stehen sie vor dem Nichts- denn durch den Rückzug von Keller und co – da werden doch noch weitere Leute folgen. Dann kann Kolberg wieder Uniform tragen, aber für den Dienst bei der FFW ist er sich dann doch wieder zu fein- da muss man ja was tun- Leute beleeren reicht bei der FFW eben nicht.

  5. Oldi
    3. Juli 2021 at 10:21

    Glückwunsch Herr Kolberg für Ihren persönlichen Erfolg, der FFW die beste Führung zu nehmen. Es gab schon mal einen Aufstand in Schulzendorf ! Am 13.8.1961 hatt die FFW aus Protest ihre Arbeit eingestellt. Nehmen Sie freiwillig Ihren Hut, da Sie dem Feueralarm in Schulzendorf immer nicht gehört haben !!

    Die Bankrotterklärung Ihre persönlichen Politik ist jetzt herausgeeitert.

  6. Dongikong
    25. Juni 2021 at 20:04

    Beschwerden und Anzeigen gegen Mücke, Kolberg und Co gibt es viel zu wenig. Was sich die Bürger alles gefallen lassen.
    Hoffentlich passiert bei der Beschwerde mal was. Aber meistens decken sie sich ja.
    Ist einfach nur noch peinlich, das Benehmen der Lotusblüten. Das schlimmste an Mücke und GV ist ja, daß sie überhaupt keine Einsicht zeigen.

  7. Erich
    25. Juni 2021 at 15:53

    Kommunale Selbstverwaltung im Fürstentum Schulzendorf. @ Interessierter von welchen Nivau schreiben Sie in Schulzendorf. Habe von den Fürsten noch keins erlebt.

  8. Interessierter
    25. Juni 2021 at 15:36

    Ich war vor kurzem in Zeuthen, habe mir die Diskussion zum Leitbild angehört, ich besuchte davor Sitzungen der GV Zeuthen. Es liegen Welten zwischen dem Niveau in SD und Zeuthen. Und ich war auf der letzten GV in SD. Zeuthen hat ein deutlich höheres Niveau in allen Belangen. Das fängt beim Bürgermeister und der Verwaltung an und hört bei den Abgeordneten auf. Zu Herrn Kolberg verkneife ich jeden Kommentar.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Anzeige

Werbung

Werbung