Eisflächen: Polizei warnt vor EINbrüchen

10. Februar 2021
Von

Der Winter hat sich festgebissen, es bleibt auch in den nächsten Tagen eisig. Das Betreten zugefrorener Seen bleibt dennoch hoch gefährlich!

„Wir warnen ausdrücklich vor dem Betreten der Eisflächen und bitten die Eltern, ihre Kinder sehr deutlich vor den damit verbundenen Gefahren zu warnen. Es besteht Lebensgefahr, die leider in jedem Jahr auch von Erwachsenen unterschätzt wird, was zu Unfällen führt!“, sagt die Wasserschutzpolizei in Dahme-Spreewald.

Wer ins Eis eingebrochen ist, kann sich etwa drei Minuten über Wasser halten. Dann ist er verloren, wenn bis dahin nicht professionelle Hilfe kommt.

Eisstärken können sehr unterschiedlich sein, sie hängen zum Beispiel vom Gewässer, von möglichen Strömungen oder Sonneneinstrahlungen und von der Beschaffenheit des Eises ab.

Eisflächen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Werbung

Anzeige

Werbung