Seitensprung: Baerbocks Kriegsgelüster und Silenskys Größenwahn – ein Kommentar

13. April 2022
Von
Baerbock

Annalena Baerbock von der Friedenspartei.

Früher nahm Annalena Baerbock an Demonstrationen der Grünen Friedenspartei teil. Heute setzt sich die Ministerin für die Lieferung schwerer Waffen in die Ukraine ein und steuert Deutschland damit gefährlich nah an eine militärische Konfrontation mit Russland.

Wenn uns Russland dann immer noch nicht den Krieg erklärt, kommt vielleicht noch ein Importverbot für russisches Öl und Gas, weitere Sanktionen und eine Zuspitzung der Kriegs Rhetorik dazu. Spätestens dann steht Putin in der Ecke, wo eine gesichtswahrende Lösung beider Konfliktparteien unmöglich wird.

Waffen, Geld und Sanktionen aus Deutschland sind dem ukrainischen Präsident Selenskyj willkommen, Deutschlands höchster Repräsentant jedoch nicht. Steinmeier war nie sehr nett zu Russland. Auch er trug den Beschluss zur Osterweiterung der NATO mit, die Anlass für Putins völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine ist.

Russlands Krieg muss verurteilt werden, ohne Wenn und Aber. Verurteilt werden muss aber auch, das brutale Vorgehen Kiews gegen die russische Bevölkerungsmehrheit im Donbass.

Augenmaß, Besonnenheit sowie Friedensgespräche sind gefragt, statt Eskalationsgehabe einer in militärstrategischen Fragen unwissenden Ministerin und Scharfmacherei eines Komikers.

Das Foto soll die Anwesenheit eines ukrainischen SBU-Mannes beim Gebet für die Opfer des Russen Krieges in Borodyanka in der Ukraine darstellen. (Foto: The Sun)
Das Foto soll die Anwesenheit eines ukrainischen SBU-Mann beim Gebet für die Opfer des Russen Krieges in Borodyanka in der Ukraine belegen. (Foto: The Sun)

49 Responses to Seitensprung: Baerbocks Kriegsgelüster und Silenskys Größenwahn – ein Kommentar

  1. Obelix
    28. April 2022 at 13:54

    Medwedew kommentiert die Zustimmung der BRD zu schweren Waffenlieferungen an die Ukraine. Der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrate, .Medwedew hat ein “trauriges Ende” für den Bundestag wegen der Entscheidung über Waffenlieferungen an Kiew prophezeit.Die Zustimmung des deutschen Gesetzgebers zu schweren Waffenlieferungen an das Kiewer Regime erinnere an das Vorgehen ihrer Vorgänger, die im letzten Jahrhundert unter anderem Namen im deutschen Parlament saßen – und so etwas hat “ein trauriges Ende”, sagte Dmitri Medwedew, stellvertretender Vorsitzender des russischen Sicherheitsrates.Der Bundestag hat am Donnerstag eine Erklärung verabschiedet, in der die Bundesregierung aufgefordert wird, die Ukraine umfassend zu unterstützen, unter anderem durch verstärkte Lieferungen schwerer Waffen.
    “Der Bundestag hat die Lieferung von schweren Waffen an das Zelensky-Regime genehmigt. Offensichtlich können sich die deutschen Gesetzgeber nicht auf den Lorbeeren ihrer Vorgänger ausruhen, die im letzten Jahrhundert unter einem anderen Namen im deutschen Parlament saßen. Es ist traurig für das Parlament. Es wird traurig enden”, schrieb Medwedew in seinem Telegramm-Kanal.” https://ria.ru/20220428/ukraina-1785924967.html?utm_source=yxnews&utm_medium=desktop

  2. Obelix
    28. April 2022 at 12:38

    “Der Bundestag hat soeben (28. April 2022) entschieden: Deutschland wird schwere Waffen an die Ukraine liefern. Bei 693 abgegebenen Stimmen votierten 586 Abgeordnete mit JA, 100 mit NEIN, bei 7 Enthaltungen. Sind wir jetzt im Krieg? Wieder unter den Grünen und der SPD,FDP ist nur Steigbügelhalter. Wie 1999! https://youtu.be/TBGDP-CG880

  3. Obelix
    28. April 2022 at 08:56
  4. Obelix
    28. April 2022 at 04:42

    Vor fünf Tagen sprach Scholz zwei Stunden mit dem Time Magazin. Es ist das erste längere Gespräch mit einem ausländischen Medium seit Beginn des Krieges. Im Artikel, der daraus entstand und der aktuell offenbar auch das Cover der Zeitung zieren soll, spricht Scholz über seinen Führungsstil, die Zeitenwende und den Kurs gegenüber Russland. Besonders bemerkenswert sind die Aussagen zu seinem Amtsverständnis. In einem Absatz wird er befragt, was sein Auftrag als Kanzler in dieser historischen Situation sei. „Seiner Ansicht nach wurde er vom deutschen Volk beauftragt, das Land so zu führen, wie er es für richtig hält – und nicht, wie es die Umfragen sagen“, schreibt die Autorin Lisa Abend. Dann wird es wirklich spannend: „Wenn man eine gute Führungspersönlichkeit ist, hört man auf das Volk“, sagt Scholz und ergänzt: „Aber man meint nie, das Volk will genau das, was es fordert.“ („But you never think they really want you to do exactly what they propose.“). Wessen Kanzler wird er wohl sein? https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/scholz-im-time-magazine-man-denkt-nie-das-volk-will-genau-das-was-es-fordert-li.224611.

  5. Obelix
    28. April 2022 at 03:39

    Unser super Minister Habeck ,von der Ideologen Partei, will uns in den nächsten 2 Jahren unabhängig von russischen Gas machen. Problem an der Sachen ist, es existieren langzeit Verträge bis 2030. Wir werden trotzdem bezahlen müssen. Quelle frontal 26.04.22 Vielen Dank für die Blumen

  6. Friedrich
    27. April 2022 at 22:54

    Tobias, wir lassen uns von dir nicht das Maul verbieten. Vor 32 Jahren sind wir auch überfallen worden und sind seither nur als Konsumenten willkommen. Außerdem wurden wir unserer hatten Arbeit beraubt,.von Leuten, die auch heute wieder nur rumbruellen. Und das ist den ukranienern auch passiert und das hat man mit den Russen auch vor. Und dann noch das: die Interessen des eigenen Landes mit Füßen treten – ist dein Spiegel Zuhause schon abgehangen?

  7. Obelix
    27. April 2022 at 19:19

    Ein Lieferstopp für russisches Gas wird wahrscheinlicher, nachdem Polen und Bulgarien das Gas abgedreht wurde. Auch in Deutschland bereitet man sich auf ein solches Szenario vor – mit dem Notfallplan Gas. https://www.t-online.de/finanzen/unternehmen-verbraucher/id_91891390/notfallplan-gas-so-bereitet-sich-der-bund-auf-einen-ausfall-von-russischem-gas-vor.html

  8. Zweifler
    27. April 2022 at 19:07

    @Pfarrer Braun:

    Richtig, aber was kann man dagegen machen? Diese so genannte Regierung macht was sie will und vertritt nicht das Volk. Die gehören alle weggesperrt.

  9. Pfarrer Braun
    Pfarrer Braun
    27. April 2022 at 18:13

    Frieden schaffen, mit immer mehr Waffen?
    Die gesamte Bundesregierung sollte zurücktreten! Mit ihren Waffenexporten tut sie genau das Gegenteil, wozu das Grundgesetz verpflichtet, nämlich dem Frieden der Welt zu dienen.
    Den Russen hatte Deutschland bei der Wiedervereinigung versprochen, auf eine Osterweiterung der Nato zu verzichten. Die Realität war eine andere. Das ist natürlich keine Rechtfertigung einen verbrecherischen Krieg in der Ukraine zu entfesseln. Jetzt schickt Deutschland den Russen Panzer auf den Hals und provoziert, dass wir Kriegspartei werden. Hat denn niemand aus zwei verbrecherischen Weltkriegen gelernt?

    Die Grünen brechen Wahlversprechen. Keine Waffen in Kriegsgebiete, sicherten sie vor der Wahl zu. Und heute? Die kriegslüsternen Politiker von CDU/CSU, Grüne und FDP führen uns in einen Welt- und Atomkrieg mit Russland.

  10. Zweifler
    27. April 2022 at 17:02

    Diese Heuchelei und Doppelmoral ist das Schlimmste. Wo waren die Aufschreie, Sanktionen, Mitleidsgeschwafel als die USA Angriffskriege und Einsätze auf dem Balkan, gegen den Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien begingen. Ganz zu Schweigen von Vietnam u.s.w.
    Ach ja, das sind ja die Guten. Da sitzen wir ja auch mit im Boot. Also die Präsidenten der USA können Putin als so genannten Kriegsverbrecher allemal toppen. Obama bekam sogar den Friedensnobelpreis, dann bekommt ihn demnächst auch Herr W.W.Putin

  11. Richtiger Christ
    27. April 2022 at 09:14

    Es ist Zeit, sich nicht dumm machen zu lassen von der Kriegspropaganda. Der neue Militarismus fordert unseren Widerstand heraus.

  12. Bürger
    27. April 2022 at 07:22

    Eugen Drewermann: Das eine ist das mehr als berechtigte Entsetzen und Grauen angesichts des Leidens, das der ukrainischen Bevölkerung durch diesen Krieg zugefügt wird. Dagegen revoltiert alles. Das ist menschlich mehr als gut verständlich. Auch dass die Hilfsbereitschaft so groß ist, sogar die Aufnahmebereitschaft für Flüchtlinge wie noch nie – das alles ist hoch zu loben. Auf der anderen Seite ist aber natürlich auch ein Unterschied beobachtbar: Wir mobilisieren jetzt gegen Russland als das ausgemachte Böse und schieben der Politik dort absolut die Schuld für die Ereignisse zu. Selbst das ist ein Stück weit verständlich. Auch mich hat nicht nur enttäuscht, sondern entsetzt, dass nach Tagen der Erklärung, es sei kein Krieg gegen die Ukraine beabsichtigt, dann doch der Einmarsch befohlen wurde. Was wir jetzt miterleben, ist für Krisen- und Angstsituationen wiederum verständlich: Es polarisiert sich die Mentalität in einem Aggressionsmodus nach der Devise »Man muss das Böse bekämpfen mit allen Mitteln«. Das Böse scheint ausgemacht, es ist lokalisiert, es ist die Gegenseite – und umgekehrt sind wir die Guten und die Richtigen. An dieser Stelle müsste die Nachdenklichkeit beginnen. Es gehört schon zum Vorlauf eines jeden Krieges, dass diese Polarisierung in Freund und Feind, in Richtig und Falsch, Gut und Böse, Engel und Teufel über die Medien angeheizt wird. Das ist mit Blick auf Russland seit vielen Jahren der Fall.

  13. Obelix
    27. April 2022 at 06:59

    Andreas haben Waffen schon einmal Frieden geschaffen? Die Menschen haben viel zu lange nichts getan,nur ihren Urlaub und Konsum im Schädel. Das Ding wird laufen,man hätte schon 2014 nein sagen müssen. Damit meine ich nicht die russische Seite. Bulgarien bekommt jetzt auch kein Gas mehr. Was wird wohl mit uns gemacht? Einfach mal die Geschichte umdrehen und Russland würde in Mexico einen Regime Change veranstalten vor den Grenzen der USA? Wie würden die reagieren und wie hatten sie damals auf Kuba reagiert? Past super alles zu Klaus Schwab sein Buch “COVID-19: The Great Reset”. Er ist der Gründer des Weltwirtschaftsforum,wo viele unserer und auch der anderer Länder Politiker zu den Young Global Leaders gehören. Vieleicht mal das Buch besorgen und erkennen wo die Reise hingehen soll.

  14. Obelix
    26. April 2022 at 17:19

    Berichten zufolge hat Rußland Erdgaslieferungen an Polen eingestellt. Nachvollziehbar? Polen hat mitunter mittels Selbsterklärung zum Haupttransit”land” was Waffenlieferungen an die Ukraine betrifft, indirekt die Feindseligkeiten mit Rußland begonnen. Die BRD liefert ab heute was? Was könnte folgen? Was wird folgen? Gasspeicher sind leer! Ziehen wir uns warm an? https://businessinsider.com.pl/gospodarka/onet-rosja-zakrecila-polsce-kurek-z-gazem/rfbesv2

  15. Feige
    26. April 2022 at 14:48

    @ Andreas Wenn Sie in der GV und im Bund auch so arbeiten, wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass wir vor einem A B C Krieg stehen. Der TSP meldet, dass durch ihre friedvolle Fraktion derzeitig mehr Panzer unter der Friedenstaube der Ukranie sind, als Rusland vergleichbare Waffen hat.

    Vernunft kennt man im überheblichen und abgewirtschaften Westen nicht- ich habe bis auf – Michael Müller EX- BM von Berlin – in den letzten Stunden kein vernünftiges Wort gehört, dass zu einer Entzehrung führten könnte. Nur Kriegsgeschrei !

    Was für ein Geschwätz der Geschichte : Von deutschen Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen. Alle Absprachen gebrochen – Glückwunsch, dass Sie sich dafür einsetzen!

  16. Tobias
    26. April 2022 at 12:46

    Was ist den hier los? Der Schulzendorfer als Propagandaplattform für Russlands völkerrechtswidrigen Angriffskrieg?

    Ich schätze den Schulzendorfer für den dort möglichen offenen Austausch zu regionalen Themen. Aber auch eine regional ausgerichtetes Angebot muss bei so einem Missbrauch des Forums ein Mindestmaß an redaktioneller Arbeit leisten und kann die nachstehend zu findenden Desinformationen zu dem kriminellen Angriffskrieg Russlands nicht einfach stehen lassen.

    Vielen Dank an TRM für die geduldige und fundierte Einordnung.

  17. Andreas
    26. April 2022 at 12:26

    @Obelix:
    Also meinen Sie wir sollten nichts liefern? Glauben Sie, Putin würde seinen Feldzug dann beenden?

  18. Andreas
    26. April 2022 at 11:02

    @Kassandra: Interessante Verdrehung der Tatsachen gewürzt mit Verschwörungstheorien.

  19. Obelix
    25. April 2022 at 13:51
  20. Kassandra
    25. April 2022 at 11:27

    @Andreas
    Interessant ist die Sicht des Schweizers Jacques Baud (#Runup zum 24. Februar):
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=83221

  21. Andreas
    25. April 2022 at 08:21

    @Feige: Was meinen Sie denn? Den Beschuss eines Kindergartens durch prorussische Seperatisten? Den Besuch von Liz Truss in Kiew? Die veröffentlichte Forderung Russlands, die USA mögen Truppen aus dem Baltikum abziehen?

  22. Feige
    24. April 2022 at 20:44

    @ Andreas Der aktuelle heiße Krieg in der Ukraine wurde am 17.2.2022 begonnen. Informieren sie sich, dann brauchen wir uns nicht alle so aufgeilen.

  23. Zicke
    24. April 2022 at 20:41

    Wo ist die Friedenstaube für die Kurden, die heute ( 24.4.2022 ) wieder von der türkischen Luftwaffe im Irak bombadiert wurden ? Wo ist die laute Stimme der Politik ?

    @ TRM Und die Türken sind bei Ihnen demokratische Friedensstifter !?

  24. Obelix
    22. April 2022 at 07:11

    Wie immer ist alles ganz anders als uns es verkauft wird. https://bit.ly/38Y2gF6

  25. Hansi
    21. April 2022 at 15:38

    Da hier im Schulzendorfer kein Aufruf zur Solidarität und für Spenden für die Ukraine erfolgt, ergibt sich die Frage lassen Sie sich die Anzeige Nothilfe Ukraine auch noch bezahlen?

  26. Zweifler
    21. April 2022 at 09:55

    Die Mehrheit der deutschen ist……bla bla , dafür , dagegen. diesen Mehrheitsschwachsinn hört man immer, wenn Presse oder Politik, ihre eigenen Interessen voran bringen wollen um Menschen zu beeinflussen.
    Das betrifft, Coronamaßnamen, Tempolimit, Klimawahn, Waffenlieferungen, Elektroautos u.s.w. Dafür stehen dann “repräsentative” Umfragen mit “1000 Teilnehmern” zur Verfügung.

    Im übrigen, vielleicht hat ja AfD, Linke und SPD recht, wenn sie gegen Waffenlieferungen und Kriegshetze sind. Nicht alle Politiker sind Studienabbrecher oder Betrüger.
    Nicht vergessen, der Größte Kriegstreiber sitzt jenseits des Atlantiks.

  27. BingeLaden
    BingeLaden
    20. April 2022 at 15:33

    “Das Deutsche Volk ist mehrheitlich für verstärkte Waffenlieferungen – ausgenommen davon sind die Wähler der AfD.” Das ist eine Halbwahrheit. Wähler und Politiker der Linken, der SPD auch der FDP sprechen sich gegen die Lieferung von schwerer Kriegstechnik aus.

  28. Oliver
    20. April 2022 at 11:51

    Niemand ist von der Verantwortung befreit selbst zu denken, und die hier geschriebenen Texte zu prüfen und zu hinterfragen…
    Wir halten die Meinungfreiheit immer hoch, nur wenn es nicht meine Meinung ist, dann passt das auf einmal nicht mehr…
    Auch diese Petition ist eine freie Meinung, allerdings werde ich diese nicht unterschreiben…
    Die Veröffentlichung zu verbieten, weil diese von einem Verschwörungstheoretiker ist halte ich für falsch !
    Jeder ist für sich selbst verantwortlich wie weit er sich Inhalte zu eigen macht, egal ob von der Regierung oder von Verschwörern.
    Von dieser Eigenverantwortung gibt es eben keine Befreiung.

  29. Andreas
    20. April 2022 at 09:57

    @ Zweifler: “Mit einer sofortigen Kaptulation könnte sie [die ukrainische Regierung] ihr Volk außer Gefahr bringen.”

    Glauben Sie das wirklich?

    Russland hat die Ukraine angegriffen und einen Krieg in Europa begonnen. Die Ukrainer wehren sich dagegen. Um sich wehren zu können, bitten sie die anderen Länder um Unterstützung in Form von Waffenlieferungen. Die Frage ist nun, ob Deutschland dieser Bitte nachkommt oder nicht.

    Vom Argument “Frieden schaffen ohne Waffen” war ich jahrzehntelang überzeugt. Nun zweifle ich und fürchte, dieses Argument bringt gegenüber Putins Russland gar nichts, eher lacht er uns dafür aus. Das ist die bittere Wahrheit, vielleicht die bitterste meines Lebens, die mich seit Wochen plagt. Und ja, auch ich habe früher die “Kleine weiße Friedenstaube” mit Überzeugung gesungen.

  30. TRM
    20. April 2022 at 08:46

    @Zweifler: auch Ihre Aussagen sind tlw. zweifelhaft. Das Deutsche Volk ist mehrheitlich für verstärkte Waffenlieferungen – ausgenommen davon sind die Wähler der AfD. Letztere hat wie immer viel Kritik und Genörgel parat, jedoch überhaupt keine Konzepte und Lösungen. Damit ist sie keine Alternative, sondern ein Sammelbecken für diejenigen, die grundsätzlich gegen alles sind. Kein Plan aber viel Gemecker.

    Darüber hinaus sind auch Ihre Aussagen faktisch falsch: die Ukrainische Regierung hat während der massiven Kampfhandlungen aus Kiew heraus gearbeitet – dort war es alles andere als sicher und trocken! Auch Ihre Kapitulationsgedanken zeugen von Ihrem fehlenden politischen Sachverstand. Das Ukrainische Volk möchte in Freiheit und selbstbestimmt leben. Keiner möchte dort kapitulieren und unter der Knechtschaft Russlands leben. Das sollte niemand wollen und auch nur auf den Gedanken kommen, dass zu relativieren was dann mit unseren demokratischen Werten und der Freiheit passiert. So ein Blödsinn lässt sich leicht tippen, wenn man in einer modernen Demokratie lebt.

    Ihre eingeschränkte Sichtweise zeigt sich schon in Ihrem ersten Kommentar: “…Wir dürfen uns aber nicht in alles einmischen, was uns nicht passt.”

    –> Es geht hier um Europa und die Freiheit Europas. Da müssen wir uns sehr wohl einmischen und diese mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen. Das sind nämlich unsere eigenen Interessen. Ihre eigenen, egoistischen Interessen sind hier hingegen nicht von Belang.

  31. Bärbel Hartenstein
    19. April 2022 at 20:57

    Krieg ist immer und in allen Facetten absolut inakzeptabel. Immer wenn Menschen keine Worte mehr haben, greifen sie zur Gewalt- egal wo auf der Welt. Wird sich das je ändern??? Ich hätte nie gedacht, dass ein Lied nach 60 Jahren wieder so aktuell ist- “Sag mir wo die Blumen sind…..?”.
    Übrigens etwas anderes irritiert mich…..
    Wo sind die Flüchtlinge an der poln.-belaruss. Grenze geblieben?
    Seltsam…..

  32. Zweifler
    19. April 2022 at 20:05

    Der Leidtragende ist immer der kleine Mann. Die Zivilbevölkerung. Sie sind die Opfer ihrer Regierungen, welche warm und trocken in Sicherheit sind.
    Damit ist ebenso die ukrainische Regierung gemeint. Mit einer sofortigen Kaptulation könnte sie ihr Volk außer Gefahr bringen. Auch die deutsche Regierung entscheidet sich mit Waffenlieferungen gegen das eigene Volk. So wird man langsam aber stetig zum Kriegsteilnehmer.
    Ein weiteres 1945 braucht hier niemand. Aber wir wissen ja, daß die deutsche Hauptstadt Washington D.C. heißt. Dort zieht man die Fäden.

  33. TRM
    19. April 2022 at 17:50

    @Oliver: Ich finde es absolut legitim verschiedene Meinungen kundzutun und dann zu diskutieren. Ebenso stimme ich Dir zu, dass auch andere Akteure Fehler begangen haben – dies relativiert jedoch nicht das aktuelle Geschehen und es ist aus meiner Sicht sehr gefährlich, diese zu verharmlosen.

    Wenn man einen Kommentar verfasst, dann muss man diesen schon sachlich fundieren und begründen – dies ist hier nicht geschehen und einige Angaben sind sachlich nachweisbar und de facto falsch und spielen den Krieg sowie auch die Verantwortung Deutschlands herunter.

    Noch gefährlicher ist jedoch das Echo auf diesen Kommentar: wenn man sich den Nutzer Bürger und einige andere anhört (vermutlich die gleiche Person mit verschiedenen Nutzernamen) dann liegt hier ein klarer Fall von Desinformation vor. Die Quellen sind objektiv betrachtet sehr dubios und ein Petition zu veröffentlichen, die wortwörtlich den folgenden Satz beinhaltet, ist einfach nicht in Ordnung und stellt keine Meinung dar:

    ”Sollte die russische Regierung es in glaubwürdigem Dienst der Selbstverteidigung ihrer Heimat für unumgänglich erachten, vorübergehend Truppen nach Deutschland zu entsenden, werden wir unsere russischen Nachbarn als Gäste bei uns willkommen heißen.”

    Schaut euch an was in der Ukraine passiert! Solche Aussagen sind einfach unhaltbar und haben hier nichts zu suchen. Auch der Verfasser dieser Petition ist schlichtweg ein Verschwörungstheoretiker.

    Wer eine solche Meinung verfasst muss eben auch die Kommentare genau lesen, bevor diese öffentlich gemacht werden und diese entsprechend moderieren können.

    Kontroverse Meinungen und Diskussionen sind absolut fine. Desinformation, Verschwörung und Propagandavideos haben hier aber nichts zu suchen. Fundiert eure Gedanken, diskutiert und streitet meinetwegen auch. Stellt aber nicht die Ukraineflagge mit Friedenstaube dar und erlaubt hier solche Postings und faktisch falschen Informationsquellen!

  34. Oliver
    19. April 2022 at 13:13

    Die “Mainstreammeinung” ist zementiert. Niemand hat was falsch gemacht außer der böse böse Russe !
    Wer eine andere Meinung hat behalte diese bitte für sich ! Hier gibt es nur Schwarz oder Weiß !
    Ich finde es gut, wenn der Schulzendorfer hier den Mut hat Grautöne zu finden, auch wenn das einigen Lesern gar nicht passt.
    Der Schulzendorfer ist nicht wie die Bildzeitung mit internationalen Nachrichtenagenturen verbunden, das verbietet aber nicht sich mit solchen Themen zu befassen.
    Wenn hier kritisiert wird Greueltaten auf beiden Seiten anzuprangern macht mich das etwas traurig.
    Das gehört immer angeprangert egal, welche Seite es tut.
    Krieg ist niemals gutzuheißen!
    Deutschlands Waffenlieferungen (meine persönliche Meinung) sehe ich auch mit historischem Hintergrund kritisch.
    Auch Äußerungen Seitens der USA “Wir können der Ukraine noch jahrelang Waffen liefern…” deutet leider darauf hin, daß nicht alle an einem schnellen Kriegsende interessiert sind… Leider !
    Der Schulzendorfer soll sich ruhig mit überregionalen Themen befassen, auch wenn dabei Fehler gemacht werden. Das kann dann auch gerne angesprochen werden.
    Und jetzt bin ich mal etwas zynisch, wer keine überregionalen Themen lesen will, der muß diese Seite doch auch nicht besuchen…

  35. TRM
    19. April 2022 at 12:41

    @Gegen das Vergessen: bitte ersparen Sie uns diese dubiosen Propagandavideos aus Respekt vor der aktuellen Situation. Das gleiche gilt für @Bürger der hier wirklich verwerfliche Petitionen verbreiten möchte, deren Inhalt einem schon an Ihrem geistigen Zustand zweifeln lassen. Ihre Quellen sind absolut unseriös und Sie stehen mit Ihrer Meinung sehr einsam dar, auch wenn Sie hier mit verschiedenen Nutzernamen das Gegenteil suggerieren wollen.

    @Schulzendorfer.de: bitte bieten Sie hier keinen Raum für Verschwörungstheorien und Propagandavideos. Diese Kommentare vertreten keine Meinung sondern sind einfach nur eine Frechheit, wenn man sich ein wenig informiert und schaut, welche Kriegsverbrechen aktuell begangen werden. Wegschauen ist da keine Option!

    Ich bin froh und stolz darauf, dass Schulzendorf und seine Nachbargemeinden sich für Ukrainische Flüchtlinge einsetzen und eine ganz andere Meinung als einige Kommentatoren hier einnehmen. Mögen letzte isoliert und einsam mit ihren verwerflichen Gedankengängen stehen und sich ärgern, dass kaum jemand ihre absurden Gedanken oder Petitionen stützt. Daher ersparen Sie uns Ihre Verschwörungstheorien und wirren Kommentare.

    Nun lassen Sie uns in einem vereint stehen. WIR ALLE MÖCHTEN FRIEDEN!

  36. Gegen das Vergessen
    18. April 2022 at 09:33

    https://odysee.com/@lincoln-project-djsbsw:d/Ukrainian-Agony—Der-verschwiegene-Krieg-%28kompletter-Film%29:e

    Scheinbar wollen einige nur die Bilder haben, die für sie angenehm sind. Wenn Frau Rühe hier einen Skandal produziert, dann sollte die Beschimpfer o.g. Link sehen.

    Es ist unerträglich, dass in den Medien nur noch Politiker der Ukraine zu sehen sind und selbst deutsche Politiker von der Presse als Affen hingestellt werden, weil sie nicht tun, was die Presse will. Keine Nation läßt sich das bieten, selbst das Palarment in Israel und Italien hat sich deratige Auftritte von ukrainieschen Potikern bieten lassen.

    Wenn ich Putin wäre, hatte ich den Gashahn schon abgestellt und sämtliche Rohstoffe nicht mehr geliefert, auch an die Ukraine nicht . An der Reaktion des Westen sieht man doch die ganze Scheinheiligkeit mit ihren Sanktionen bei den Rohstoffen . Selbst Verträge nicht einhalten, aber immer nur selbst Forderungen stellen.

    Wie schreibt der geliebte Willy Wimmer : BBC meldet, dass in Mariupol am Ostersonntag, britische Soldaten in Gefangenschaft geraten sind- London hat nicht dementiert. Damit stellt sich die brutale Frage- was Nato Soldaten in Mariupol zu suchen haben. Hier wird ein Krieg in Europa produziert und es gibt auf dieser Seite Deutsche, die aufopferungsvoll nicht an sich denken, sondern nur an amerikanische Interessen akzeptieren . Wir haben einen 3. Weltkrieg und es gibt wirklich Menschen, die geklautes russisches Erdöl ins offene Feuer schütten.

    Und wie bitte- Schulzendorf geht das nichts an ? Ein A- Bombe auf einen Flugplatz ist doch ein Erlebnis oder ! Wie krank ist die Gesellschaft geworden ?

  37. TRM
    18. April 2022 at 09:15

    Liebe Redaktion von Schulzendorfer.de,

    ihr solltet nicht auf der einen Seite die Ukrainische Fahne mit der Fridenstaube abbilden und auf der anderen Seite realitätsfernen Verschwörungstheoretikern den Raum bieten, ihre komischen Petitionen zu verbreiten. Die dargestellte Meinung mag die von Frau Ruehle sein, stellt jedoch sicherlich nicht die Meinung der Schulzendorfer Anwohner oder gar der Region dar! Sie ist zusammenhangslos, mit wenig Weitsicht und Verstand verfasst und in keinster Weise konstruktiv oder interessant.

    Fokussiert euch auf die lokalen Themen, die wir beeinflußen können und nehmt Abstand von absurden Meinungen, die den aktuellen Krieg verharmlosen. Kriegstreiber sind die Russen und nicht diejenigen, die demokratische Werte und Freiheit bewahren wollen.

  38. Bürger
    18. April 2022 at 07:19

    Die Petition Deutschland für Frieden ist der letzte Versuch einen drohenden Atomkrieg zu verhindern und Deutschland aus der Schusslinie zu nehmen. Der Vorwurf des TRM nicht richtig recherchiert zu haben ist Falsch. Die Petition hat ein Publizist, der jahrelang im Ausland für die ARD gearbeitet hat, verfasst.

  39. Feige
    17. April 2022 at 22:38

    Der Satz trifft uneingeschränkt zu: bei einem Krieg stirbt zuerst die Intelligenz. Was hier an Wörtern sinnlos zusammengeteilt wird, ist nichts anders als Hetze. Wir leben in einem offenen Land, wo alle Kulturen willkommen sind. Nur beim Vielvölkerstaat Russland, da ist alles anders. Schreckliche Mitmenschen, eigentlich unbelehrbar, die hier Galle gegen eine Redaktion spucken

  40. Feige
    17. April 2022 at 22:30

    Völker hört die Signale! Die Giftpresse hat jetzt auch hier zugeschlagen und schreibt die Hetze nur ab. Also brauchen wir uns keine Sorgen machen, dass der Aufschrei nach Krieg gewollt ist und nur die Kriegsindustrie dazu geführt hat, dass deutsche Bomben nur Panzer treffen und der Feind trifft nur Panzer in Wohngebieten.

  41. Zicke
    17. April 2022 at 21:50

    Wie viel Kriegstreiber kommen hier noch zu Wort?

  42. TRM
    17. April 2022 at 19:44

    Hallo zusammen,

    ich finde der Schulzendorfer sollte sich als lokales Magazin auch auf lokale Themen fokussieren und sich solche mangelhaft recherchierten und wenig fundierten Kommentare sparen. Weder dieser Artikel noch einige der Kommentare dazu stellen die Meinung der LDS Region oder unserer ZEWS Gemeinden dar! Spart euch solche Rumnörgelei an den Parteien und einseitigen Darstellungen.

    Insbesondere der Satz:
    “Russlands Krieg muss verurteilt werden, ohne Wenn und Aber. Verurteilt werden muss aber auch, das brutale Vorgehen Kiews gegen die russische Bevölkerungsmehrheit im Donbass.”
    ist eine absolute Schande Frau Ruehle! Angesichts der aktuellen Tatsachen sind solche Aussagen unhaltbar und zeigen Ihr politisches Unvermögen. In der Ukraine findet Völkermord statt und Sie relativieren die Ereignisse auf stümperhafte Art.

    Die openpetition, welche nicht einmal 4% erreicht hat, unterstreicht dies. Der Satz:
    “Sollte die russische Regierung es in glaubwürdigem Dienst der Selbstverteidigung ihrer Heimat für unumgänglich erachten, vorübergehend Truppen nach Deutschland zu entsenden, werden wir unsere russischen Nachbarn als Gäste bei uns willkommen heißen.”
    zeugt einfach nur von absoluter Fehleinschätzung. Die Russischen Soldaten morden, vergewaltigen und foltern in der Ukraine und ihr kommt auf die Idee solch einen Nonsense zu verfassen. Wer solche Meinungen mitträgt, verdient die demokratische Freiheit nicht!

    Also lieber Schulzendorfer, bleibt bei eurem Fokus auf Lokales und entfernt solche Meiningen – sie repräsentieren Schulzendorf nicht und bieten Nährboden für derartige kranken Petitionen wie die obige.

  43. BingeLaden
    BingeLaden
    16. April 2022 at 22:13

    Die Doppelmoral der deutschen Politik ist unerträglich. Putins Aggression ist völkerrechtswidrig, keine Frage. Nun liefern wir Waffen an das angegriffene Land, die Ukraine. Auch der Krieg der USA 2003 im Irak war völkerrechtswidrig. Da frage ich mich, warum hat Deutschland damals keine Waffen an den Irak geliefert? Unter Merkel wäre das, was heute CDU/CSU und Grüne für eine weitere Konfrontation tun, nie geschehen. Sie kippen mächtig Öl ins Feuer. Die “Friedenspartei” sollte sich schämen.

  44. Bürger
    16. April 2022 at 19:45
  45. Ulrich Häusler
    16. April 2022 at 14:56

    Ich kann mich nur der Meinung von Frau rühle anschließen. Wie die Bild Zeitung berichtet, droht Russland dem Westen mit unvorhersehbaren Folgen,sollte es zu weiteren Waffenlieferungen kommen.

    https://www.bild.de/politik/2022/politik/krieg-in-der-ukraine-moskau-droht-dem-westen-79790680.bild.html

    Frieden schaffen ohne Waffen muss die Devise lauten. Die Grünen, CDU und CSU führen uns in den Krieg mit Russland.

  46. Hansi
    15. April 2022 at 20:24

    Frau Rühle,
    So hat man uns früher bei Gewi usw die Russenluege von den gerechten und ungerechten Kriegen bei zubringen versucht
    Schöne Grüße von der glauben Morgot.

  47. Zweifler
    15. April 2022 at 15:07

    Diese Frau ist untragbar. Man höre was A.Hofreiter gestern von sich gab.

    Kriege sind überall traurig und zu verurteilen. Wir dürfen uns aber nicht in alles einmischen, was uns nicht passt. Nicht eine Patrone für die Ukraine und nicht eine Sanktion gegen Russland. Als erstes müssen wir unsere eigenen Interessen wahren. Medikamente und Hilfsgüter müssen genug sein für die Ukraine, welche inzwischen schon recht frech schwere Waffen fordert.

  48. Elke
    15. April 2022 at 13:03

    Krieg ist egal wo auf der Welt scheiße! Und gerade deshalb sollten sie sich alle an ihre eigenen Nasen fassen, Schuld tragen alle gemeinsam und leider trifft es immer die falschen!!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung

Anzeige