Schulerweiterung: Fertigstellung fraglich!

24. Juni 2022
Von

Schulzendorf. Am 12. Juli 2017 wies die Gemeindevertretung Bürgermeister Markus Mücke (SPD-nominiert) an, die Schulerweiterung anzuschieben. Fertigstellungstermine verkündeten er und Bauamtschef Sonntag schon mehrere: Januar 2021, August 2021 und zuletzt der 15. Juli 2022. Alles leere Worte.

„Der 15.07. wird wohl nicht mehr haltbar sein“, gestand Mücke unlängst in seinem Vortrag zur Ortsentwicklung. Und ob das Bauprojekt zum Schulbeginn fix und fertig sein wird, steht in den Sternen. Dem Bürgermeister rutschte zu dieser Frage nur ein knappes „hoffentlich“ über die Lippen. Nach professionellem Bau Controlling hört sich das nicht an.

Nach Kita Löwenzahn, Kita Ritterschlag und Horterweiterung ist auch das Schulprojekt zum Fiasko geworden. Massiver Bauverzug und Kostenexplosionen haben auch dieses Projekt bestimmt. Leidtragende sind Eltern und Kinder, aber auch die Steuerzahler. Ihnen kostet schlechte Planung, unkoordinierte Ausführung und mieses Controlling zigtausende Euro.

Warum kann die Gemeinde nicht GROSS?

Aus diesen Holzelementen wurde der Anbau errichtet. (Foto: mwBild)

Aus diesen Holzelementen wurde der Anbau errichtet. (Foto: mwBild)

6 Responses to Schulerweiterung: Fertigstellung fraglich!

  1. icke
    27. Juni 2022 at 22:17

    ick kann garnicht verstehen wat da so lange dauert wir bauen in Berlin im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive auch Schulen in Modulbauweise für diese sind vom betonieren der Fundamentplatte bis zur Fertigstellung vier Monate angesetzt dann sind die Schulen aber auch schon voll eingerichtet und können in Betrieb genommen werden Katastrophe

  2. Elke
    25. Juni 2022 at 19:00

    Hobbypolitikern fällt nie was auf! Weil ihnen der gewisse Blick fehlt!!!! Und den supertollen Bürgern mit Fachwissen erst Recht nicht!!!!weil immer nur stur Gerade aus!!!!!

  3. Bürger zweiter Klasse
    25. Juni 2022 at 14:54

    Was kann Schulzendorf überhaupt?
    Die Bürger zu gängeln und ihnen das Geld aus der Tasche ziehen, ohne zu investieren oder das “Leben” hier besser zu machen.
    Keinerlei Freizeitmöglichkeiten für die nun hier herumlungernde Jugend, keine Spielplätze für die kleinsten(der am Abhang ist ein Witz).
    Keine Verkehrskontrolle und über die Optik von Strassen und Grünflächen spreche ich hier nicht.
    Rathaus-Erreichbarkeit Null, alle im Homeoffice oder krank.

    Peinlich und unfähig

  4. Olli
    24. Juni 2022 at 18:48

    China hat in vier Jahren den größten Flughafen der Welt gebaut. Unsere Fachleute im Rathaus schaffen es nicht, ein lumpigen Anbau in fünf Jahren zu wuppen. Ich frage mich, ob den Gemeindevertretern der Missstand nicht auffiel.

  5. Julien K.
    24. Juni 2022 at 17:40

    Ich weiß nicht, was ihr wollt?

    Herr Mücke kann doch GROSS…

    … bringt mal dieses Satz realistisch zu Ende!

    Zum Beispiel: … GROSSEN Mist bauen. ?

    Bin gespannt, was kommt! ?

  6. Petra Prochaska
    24. Juni 2022 at 15:55

    Weil sie keine entsprechenden Macher hat !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Werbung

Anzeige

Anzeige