Polizei jagt falschen Strafverteidiger und seinen Komplizen

24. März 2021
Von

Anfang März war ein über 80-jähriges Ehepaar aus Königs Wusterhausen einem Telefonbetrüger zum Opfer gefallen. Weil ihr Sohn angeblich einen Unfall verursachte und er sich beim Haftrichter befinden würde, forderte der falsche Strafverteidiger einen fünfstelligen Eurobetrag. Der wurde dann einer dritten Person übergeben.

Die Polizei tappt in der Angelegenheit derzeit im Dunkeln. Sie bittet deshalb Bürger um Mithilfe. Wer kennt diesen Gauner, der das Geld abkassierte, und seinen Aufenthaltsort?

Hinweise nimt die Polizei unter der Telefonnummer 03375-2700 entgehen.

Wer ist dieser Gauner? (Foto: PDS Süd)

Wer ist dieser Gauner? (Foto: PDS Süd)

2 Responses to Polizei jagt falschen Strafverteidiger und seinen Komplizen

  1. keinfanvonniemandem
    26. März 2021 at 11:22

    @Ludwisch Geetz
    da macht die Polizei genau das, was sie soll (und sie von ihr fordern) und ihnen ist es auch nicht recht… Hauptsache Masken ins Spiel bringen wa?

  2. Ludwisch Geetz
    25. März 2021 at 08:35

    Die Maske kenn ich!
    Was sind in diesen Zeiten schon klassische Verbrechen wie Mord, Raub und Totschlag?
    Die Kernkompetenz der Polizei hat sich verlagert auf die Jagd von Masken- und Abstandsmuffeln, rodelnden Kinder, Kontrolle von Maskenattesten und ganz gefährlich die Helikopter-unterstützte Jagd auf Schlittschuh laufende Kinder.
    Wichtig ist nicht mehr, dass die Polizei die Verbrecher schnappt, sondern dass Jene die Maske tragen.
    Bei soviel Abschaffung des Rechtsstaates kann sich das über 80-jährige Ehepaar “freuen”, wenn es anstatt des fünfstelligen Eurobetrages wieder, alsbald die Impfung bekommt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Anzeige

Werbung