Paukenschlag: Erneute Bürgermeister Kandidatur von Ennullat

22. April 2021
Von
Swen Ennullat nimmt erneut Anlauf auf den Stuhl des Bürgermeisters. (Foto:mwBild)

Swen Ennullat nimmt erneut Anlauf auf den Stuhl des Bürgermeisters. (Foto:mwBild)

Das dürfte ein Beben in Königs Wusterhausen auslösen: Swen Ennullat tritt zur Bürgermeisterwahl am 4. Juli  an. Er wurde einstimmig von den Mitgliedern der Freien Unabhängigen Wählergemeinschaft Königs Wusterhausen (FWKW) nominiert.

Nachdem “das Komplott des “Bündnis 21″ aufgedeckt und der Bürgermeister von allen Vorwürfen vollständig rehabilitiert wurde, steht einer neuen Amtszeit von Ennullat nichts entgegen.”, heißt es in einer FWKW-Erklärung.

Nach dem Zerwürfnis mit einigen Stadträten betrachtet Ennullat die Arbeit mit dem Stadtrat als größte Herausforderung. Dieser will er sich mit neuen Regeln und Kommunikationsformen stellen.

Das “Bündnis 21” aus CDU, SPD, Die Linke, Grüne und ihren Gefolgsleuten hat mit Michaela Wiezorek eine fragwürdige Personalie als Bürgermeister Kandidatein aufgestellt. Die 59-Jährige war früher Funktionärin der SED-Nachfolgepartei PDS und saß in der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Marzahn.

 

20 Responses to Paukenschlag: Erneute Bürgermeister Kandidatur von Ennullat

  1. B.S.
    25. April 2021 at 13:25

    Ach, wieder nur Vermutungen über meine Person, meine Literaturvorlieben und die Herkunft. Sie sind sicher von Beruf Hellseherin! Den Bereich Bildung haben Sie noch vergessen!!
    Hr.Füting wird sich sicher über Ihre Verteidigung freuen.

  2. Zicke
    25. April 2021 at 11:41

    @ B.S. Sie haben es nicht gelernt und sind unfähig, Argumente und Hinweise auch nur ansetzweise von anderen mal hinzunehmen. Kaufen Sie sich eine BILd- besser Spiegel Aussage , dann haben Sie ihre Wohlfühlpresse. Ferner erkennt man Ihre Herrkunft – Warum – Sie haben es wie Herr Dorst nicht nötig, Herr Dr. Füting mein Namen zu nennen – und zwar so, wie er in deren Ausweis steht. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

  3. B.S.
    25. April 2021 at 11:06

    Ich nehme einfach mal an, Hr.F. meint mit P.S. mich! Und er hat natürlich die Wahrheit für sich gepachtet. Und er versäumt es auch heute nicht, verbalen Schmutz zu verschütten(..mieser Heckenschütze) als Vorbild für andere Anonyme, wie Zicke u.a., bei denen ihn die Anonymität offensichtlich nicht stört.
    Zu Ihrem Problem “Verabredungen”, Hr.F., meine ich, dass im Leben ohne diese Vieles nicht gut funktionieren würde. So auch nicht ein Bürgermeister, der sich als Alleinentscheider sieht.

  4. Zicke
    24. April 2021 at 10:31

    @ Nicole Ich habe auch gehört, dass in Schulzendorf sehr viel Fluglärm ist – die Schwingungen am Ohr führen zum Gehörverlust ! Nach Deinem Beitrag, ganz deutlich !

  5. Dr. Dieter Füting
    24. April 2021 at 10:23

    Antwort an P.S.
    Ein aufgedecktes Komplott, Aussagen, die sich als unwahr erwiesen haben, anonyme Unterstellungen, bösartige Attacken und eine verabredete Abwahl – das ist mit Fug und Recht von jedermann zu kritisieren. Ich nehme mir auf jeden Fall das Recht heraus, die Wahrheit zu sagen. Und ich verstehe, wenn das nicht jedem gefällt. Doch wenn aus Wahrheit Böses wächst, wie von P. S. zelebriert, dann hat sich diese/r Anonyme als das offenbart, was er/sie tatsächlich ist, nämlich nur ein mieser Heckenschütze.

  6. Nicole
    24. April 2021 at 07:59

    Wenn erstmal die politischen Schwergewichte wie Michi Wippold, Dirk Marx und Stefan Ludwig kandidieren, wird es für Herrn Ennullat ganz ganz eng. Und wie ich hörte, will sich auch unser Bürgermeister Mücke bewerben. Für Schulzendorf wäre sein Abschied ein enormer Verlust. Wenn auch mit Tränen in den Augen, aber für die größte Stadt in LDS opfern wir unseren Wellenbrecher. Schließlich soll es dort nach jahrelangem Stillstand endlich wieder vorwärts gehen.

  7. B.S.
    23. April 2021 at 23:12

    Nun hat es ja geklappt! Damit ist mein vorheriges Schreiben gegenstandslos!
    Entschuldigung!
    Allerdings verwundert mich, dass mir Herr Füting 16;04 antwortet, so als hätte er meinen Text lesen können.
    Na ja, nicht ohne Grund heißt es ironisch: Technik, die die Welt begeistert!

  8. B.S.
    23. April 2021 at 22:50

    Werte Redaktion, ist der Text meines Kommentares vom 23.04.21, 14;49 nicht bei Ihnen angekommen oder haben Sie mich gesperrt? Wenn das so sein sollte, wäre ein Hinweis nett gewesen, so wie Sie es schon bei anderen nicht erwünschten Kommentaren praktiziert haben.
    Vielen Dank voraus!

  9. Hans Reibel
    23. April 2021 at 19:39

    Sehr geehrter Herr Dr.Füting,
    Ihren Kommentaren vom 23.04.2021 ist zutreffend.
    Wer eben den Live-Stream zur Vorstellung,als Wahl kann man das nicht bezeichnen, nur eine Kandidatin, muß erschrocken sein über das Niveau,
    dieser Einheitsfront. Die Vorstellungsansprache der SED-Kandidatin des Soziallistischen Bündnisses ist nur als Scheuerleistenniveau zu bezeichnen. Die Wortwahl und die Kommentare des 35jährigen Scheetz, lassen daraf schließen, dass die pupertäre Phase bei ihm noch nicht abgeschlossen ist. Wer es intelligent beurteilen würde, schweigt.
    Diese Art von Sandkastenspiele der SPD und weiterer, ist nur noch mit der Wiederwahl von Herrn Ennullat zu begegnen.

  10. Dr. Dieter Füting
    23. April 2021 at 16:04

    Danke B.S.!
    Richtig muss es heißen: “Die Einheitsfront liebt ihren schmutzigen Sieg, und ihre Anhänger lieben ihn auch.”
    Und jetzt ist diesem Satz nichts mehr hinzuzufügen, einverstanden?

  11. B.S.
    23. April 2021 at 14:49

    ,

  12. Dr. Dieter Füting
    23. April 2021 at 10:26

    Die Einheitsfront liebt ihren schmutzigen Sieg und ihre Anhänger lieben ihn auch. Doch jetzt bekommen sie großen Zweifel. Hat sich das alles gelohnt? Nein, hat es sich nicht. Sie haben sich verspekuliert. Jetzt beginnen die Wähler zu verstehen, dass sie von der Einheitsfront hinters Licht geführt worden sind. Noch ballen die verprellten Wähler nur die Faust in der Tasche, aber bald werden Sir rufen wollen: Nie wieder diese Einheitsfront in KW! Denn der Einheitsfront haftet das Stigma einer Verschwörergruppe an. Und ihre BM – Kandidatin ist jetzt schon politisch verbrannt.

  13. Zicke
    23. April 2021 at 08:05

    @ B.S Erbärmlich, was Sie von sich abdunsten lassen.

  14. Gollum
    Gollum
    23. April 2021 at 07:34

    @B.S.

    Wiederlich ist Ihr Komentar.
    Gehören bestimmt auch zu den Leuten, die Versprechen reden und am Ende einem in den Rücken fallen. Wiederlich!!!

  15. B.S.
    22. April 2021 at 16:50

    Na da kann ja wieder gehetzt werden! Allen voran Herr Füting!
    Diese Gutmenschen, die die Begriffe Demokratie, Gerechtigkeit, Wahrheit, Ehrlichkeit für sich reklamieren, kennen für Andere nur Bezeichnungen wie Lügner, Wahlfälscher, Denunzianten, SED-Dame, SPD-Klüngel und und und.
    Die erste Drohung ist auch schon raus (H.Reibel,22.04.21,07;57:”Die SED Dame sollte sich ihre Kandidatur überlegen”.
    Wie widerlich!!!

  16. Andreas
    22. April 2021 at 10:50

    Ich unterstütze ihn nicht.
    Der Mann hat über Monate nichts gebacken bekommen, nur andere mit Klagen überhäuft, keine Versprechen gehalten, die Stadt lahmgelegt und wurde am Ende abgewählt. Das Volk hat mehrheitlich entschieden und wird es wieder tun – gegen Ennullat.

  17. Dr. Dieter Füting
    22. April 2021 at 08:55

    Der treueste Verbündete der Einheitsfront in KW – die MAZ – beschreibt die Kandidatur sarkastisch als “Ego – Trip”. Na klar, war zu erwarten. Aber es ist mehr. Es ist der Versuch zur Wiederherstellung von Gerechtigkeit. Und nur durch Gerechtigkeit kommt die Stadt in Frieden.
    In Schulzendorf war die Verwunderung groß, als Die Linke mit einem verurteiltem Wahlfälscher Politik machen wollte. In KW ist die Wut groß, weil Denunzianten, die anonym auftraten, mit Lügen Einfluss auf die Politik genommen haben. Das muss korrigiert werden. Ich unterstütze die Kandidatur von Swen Ennullat.

  18. KARO
    22. April 2021 at 08:02

    das nenne ich mutig

  19. Hans Reibel
    22. April 2021 at 07:57

    Solche Männer braucht das Land und KW besonders.
    Die SED Dame sollte sich ihre Kandidatur überlegen. Sie hat jetzt schon intern Probleme.

  20. torfin
    22. April 2021 at 07:41

    Das ist die einzig richtige Entscheidung zum Klüngel der SPD.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Werbung

Werbung