Feuerwehr hat neue Wehrführung

6. Oktober 2021
Von
Philipp Lange - hier in einer kurzen Verschnaufpause beim Großbrand in der Jahnstraße im Dezember 2020 (Foto: mwBild)

Philipp Lange – hier in einer kurzen Verschnaufpause beim Großbrand in der Jahnstraße im Dezember 2020 (Foto: mwBild)

Philipp Lange heißt Schulzendorfs neuer Gemeindebrandmeister. Er tritt die Nachfolge von René Keller an, der 15 Jahre an der Spitze der Schulzendorfer Lebensretter stand. Zu Langes Stellvertreter wurde Patrick Scholz ernannt, er folgt Torsten Keller. Der Wehrführung gehört auch Jörn-Henrik Kuinke an, er führte als stellvertretender Brandmeister bis dato die Wehr.

René und Torsten Keller hatten zum 1. Juli 2021 ihre Ämter niedergelegt. Nach Bekanntwerden  herrschte darüber in der Öffentlichkeit blankes Entsetzen. Bürgermeister Mücke (SPD-nominiert) erklärte öffentlich, dass angeblich „persönliche Gründe“ der Kellers maßgebend für ihre Entscheidung war.

Dabei spricht eine Menge dafür, dass René und Torsten Keller Opfer einer miesen Kampange geworden sind. Insiderberichten zufolge sollen fehlende Loyalität gegenüber den Kellers, mangelnde Fachkompetenz der Rathausspitze und Führungsschwäche von  Bürgermeisters Mücke die Hauptgründe dafür gewesen sein, dass das Vertrauensverhältnis zwischen den Kellers und dem Amt zuletzt massiv Schaden genommen hat.

Die Wahrheit dürfte am 14. Oktober ans Tageslicht kommen. Dann befasst sich das Arbeitsgericht Cottbus mit der fristlosen Kündigung eines Rathausmitarbeiters. Sie war Auslöser der Keller-Kampange. Bürgermeister Mücke nahm zwar die fristlose Kündigung zurück, unterschrieb jedoch einen bereits besiegelten Vergleich nicht.

3 Responses to Feuerwehr hat neue Wehrführung

  1. Kalle Licht
    7. Oktober 2021 at 11:56

    Kann man einer Nachhilfe geben. Hatte Lange nicht schon einmal seinen Ball in den Ring geworfen und war Mückes Wunschkandidat gegen Rene bei der Wahl. Das Kellers weggefegt wurden, kann ich weiterhin nicht verkraften.

    Auf der anderen Seite ist mal anderen froh und dankbar, dass liebe Schulzendorfer diesen Job für die Allgemeinheit tun.

  2. Dongikong
    6. Oktober 2021 at 20:15

    Glückwunsch Philipp.
    Lass dich bitte nicht von den Mücke unterkriegen.
    Und auf ein Dankeschön vom Amt können die Jungs und Mädels lange warten. Ist doch unter seiner Würde.
    Endlich Abwählen den Mückenschreck.

  3. Hermann S.
    6. Oktober 2021 at 12:35

    Es stimmt mich immer noch so traurig, wenn ich dies lese. Unfassbar für die Bürger. Wurde den Keller Brüdern in der vergangenen Zeit, nun endlich mal gedankt von der Rathausspitze? Davon haben wir nichts gehört, wenn dem nicht so wäre, wäre dies tatsächlich ein Armutszeugnis. Die Feuewehr Kameraden/in, sind unsere Alltagshelden. Dies stinkt einfach bis zum Himmel. Alles Gute für Euch!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Anzeige

Werbung

Werbung