Zeuthen: Gemeinderat spannt Rettungsschirm von 100.000 Euro auf

3. April 2020
Von

Historische Sitzung im Zeuthener Gemeinderat! Ohne Streit aber mit viel Tempo hat der Gemeinderat gestern einstimmig einen Rettungsschirm für ortsansässige Gewerbetreibende beschlossen. Er soll ein Volumen von rund 100.000 Euro haben und vor allem Ladenbesitzer helfen. Die Förderkriterien werden demnächst festgelegt.

Finanziert werden soll der Fond unter anderem aus geplanten Geldern für das Fischerfest und das Straßenfest in der Miersdorfer Chaussee, die wegen der Corona – Krisen ins Wasser fallen.

Zeuthens Fraktionschefs: Obere Reihe (v.l.) – Andre Tripke (AfD), Dieter Karczewski (BfZ), Anika Darmer (Bündnis 90/Die Grünen), Nadine Selch (CDU); Untere Reihe (v.l.) – Robert Seelig (Die Linke), Karl Uwe Fuchs (FDP), Heiko Witte (SPD), Fotos: mwBild

Zeuthens Fraktionschefs: Obere Reihe (v.l.) – Andre Tripke (AfD), Dieter Karczewski (BfZ), Anika Darmer (Bündnis 90/Die Grünen), Nadine Selch (CDU); Untere Reihe (v.l.) – Robert Seelig (Die Linke), Karl Uwe Fuchs (FDP), Heiko Witte (SPD), Fotos: mwBild

Gewerbetreibenden, die kommunale Immobilien nutzen, werden Mieten oder Pachten gestundet, Zinsen nicht erhoben. Das Rathaus wird während der Corona – Zeit keine straßenrechtlichen Sondernutzungsgebühren erheben, soweit die Nutzung der Versorgung der Bürger dient. Mietern, die in gemeindeeigenen Wohnungen leben wird auf Antrag der Mietzins gestundet.

„Ich freue mich, dass alle Fraktionen in dieser schweren Zeit im Einklang und in echter Partnerschaft das Hilfspaket verabschiedet haben. Uns ist es im Vergleich zu den ursprünglichen Plänen sogar gelungen, den Kreis der Zeuthener, die von der Hilfe profitieren werden, zu erweitern.“, konstatierte Jonas Reif (Bündnis 90/Die Grünen), Chef des Gemeinderates.

Karl Uwe Fuchs, FDP – Chef und Vizepräsident des Kreistages, der den Ball ins Rollen brachte: „Die Gemeinde Zeuthen ist damit in jedem Fall die erste und vielleicht auch einzige Gemeinde im Dahmeland und ganz Brandenburg, die solche Maßnahmen beschlossen hat.“

5 Responses to Zeuthen: Gemeinderat spannt Rettungsschirm von 100.000 Euro auf

  1. Insider
    4. April 2020 at 09:18

    So etwas liest man doch gern, alle Achtung Zeuthen.

  2. Klaus
    3. April 2020 at 22:25

    Klasse von den Zeuthenern.Schön das sich alle Parteien einig waren. Es liegt eben doch am Personal, fast alles junge Menschen in Zeuthen, die an der Spitze der Parteien stehen.

  3. Petra
    Petra
    3. April 2020 at 16:21

    Super Sache von den Zeuthenern. Da hat man als Außenstehender den Eindruck, die kümmern sich um ihre Bewohner. Unsere GVs werden sich wahrscheinlich sagen, wenn der Nachbar seine Wohnung neu tapeziert, muss man sich nicht verpflichtet fühlen, die eigene Wohnung ebenfalls neu zu tapezieren. So hat es SED Pascha Hager 1988 zur Reformpolitik von Gorbatschow gesagt.

  4. BingeLaden
    BingeLaden
    3. April 2020 at 15:06

    Mein Respekt an die Volksvertreter aus Zeuthen, sie verdienen ihren Namen. P.S. Ich wußte gar nicht, dass die Grünen in Zeuthen so eine hübsche Fraktionsvorsitzende haben.

  5. Erdbewohner
    3. April 2020 at 13:30

    Klasse Klasse Klasse :) :)
    Beneide jeden Zeuthener bei so einer Politik/Zusammenhalt!! Glückwunsch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung