Straßenausbau: Beitragsbescheide in der Kölner Straße lassen weiter auf sich warten.

2. Februar 2013
Von

Straßenausbauarbeiten im TEG 09 – 02 (Foto: Wolff)

Sämtliche Anlieger in der neu gebauten Kölner Straße haben bislang keine Vorausleistungsbescheide für die Straßenbaumaßnahme im TEG 09 -02 erhalten. Das hatte Fragen bei vielen Grundstücksbesitzern aufgeworfen.

Grund für das Ausbleiben der Bescheide ist, dass bei einigen Grundstücken die vermessungstechnischen Arbeiten erst  im August 2012 abgeschlossen wurden.

“Die entsprechenden Unterlagen liegen bis heute noch nicht im Katasteramt vor. Deshalb können die realen beitragsfähigen Flächen noch nicht in die Berechnung der Vorausleistungsbescheide aufgenommen werden.”, erklärte Bürgermeister Markus Mücke gegenüber dem SCHULZENDORFER.

Damit trat das Gemeindeoberhaupt Gerüchten entgegen, wonach Rechtsstreitigkeiten und Mängel an der Straße ursächlich für die ausbleibenden Bescheide seien.

.

One Response to Straßenausbau: Beitragsbescheide in der Kölner Straße lassen weiter auf sich warten.

  1. Ratlos
    2. Februar 2013 at 20:31

    Was es alles für Ausreden gibt ? Konnen die Mitarbeiter im Landkreis auch mal ausfallen, z.B. wegen Schwangerschaft ?

    Die Abnahme der Straße war erfolgt, somit ist eine Bescheidung möglich, eine Vorbescheidung bis 75 % dabei jederzeit.

    Also wieder ein Stück näher an der Schulzendorf – Kassen – Pleite.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung