SG Schulzendorf: „Butze“ und seine Jungs marschieren weiter nach oben!

28. Februar 2011
Von

Trainer „Butze” Krüger feierte nach 90 Minuten mit seiner Mannschaft den 1:0 Sieg über den RSV Mellensee 08. Der Erfolg seiner Jungs geht dank einer starken Leistung im zweiten Teil in Ordnung. Mit dem zweiten Dreier in Folge verlassen die Schulzendorfer Kicker die Abstiegsränge.

Zu Beginn des Kicks wurde Schulzendorfs  Ex Trainer Mike Schuffenhauer verabschiedet. Er trat in der Winterpause von seinem Amt zurück.

Beide Mannschaften begannen engagiert und suchten den Weg nach vorne. Allerdings fehlte es hüben wie drüben am nötigen Quäntchen Präzision beim finalen Pass, so dass klare Torchancen in einer intensiven und temporeichen Anfangsphase zunächst ausblieben. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste aggressiver in ihren Angriffsbemühungen. Einige Male schwamm die Defensive der Heimelf gewaltig. Dochhan (26.,34.)  und Roch (20., 38.) marschierten quer durch den Sechzehner, doch scheiterten beide am gut parierenden Keeper Brosinski. Ihm hatten es die Schulzendorfer Kicker zu verdanken, dass es zur Halbzeit torlos in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel agierte die Heimelf mit mehr Biss, erhöhte die Schlagzahl und spielte konsequent über die Außenbahnen. Sofort ergaben sich heiße Strafraumszenen. Sommerfeld (48.), Lamprecht (51.) und Krack (55., 62.) fehlten allerdings das letzte Quäntchen Glück im Abschluss. Die Mellenseeer wirkten in der zweiten Hälfte seltsam passiv und überließen den Hausherren das Mittelfeld.

Bis auf die Chance von Roch in der 64. Spielminute  blieb die Meltendorf –  Elf auch in dieser Phase ohne große Tormöglichkeiten. In der 66. Spielminute konnten die Hausherren jubeln. Lamprecht spielt von halblinks dem quirligem Krack mustergültig in der Lauf, der lässt Gäste Schlussmann Schmidt keine Chance und schiebt zur 1:0 Führung ein. Die Gäste waren bemüht in die Partie zurückzukommen, doch die Grün Weißen nahmen immer wieder geschickt das Tempo aus dem Spiel und brachten das Spiel schließlich über die Zeit.

Trainer Horst Krüger war zufrieden mit dem Ergebnis. Trotz der beiden Siege in Folge bleibt er Realist. „ Wir befinden uns im mitten Abstiegskampf. Der Klassenerhalt ist das ausgemachte Ziel. Der Sieg heute war gut. Insgesamt kann es nur besser werden.”, resümierte der klein gewachsene Fußballlehrer.  Krüger machte seinen Jungs vor allem wegen der vielen ausgelassenen Chancen ein Vorwurf.  Die Fans der Grün Weißen gingen zufrieden und voller Hoffnung nach Hause, sie stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Brosinski (2) –  Wieczorek (2), Kochale (2),Lohse (2),  Zimmermann (2), Borsdorf (2), Schuffenhauer(2),Brendel (3), Lamprecht (2) (82. Ebert), Sommerfeld (3), Krack (1) (88. Eder)

1:0 Krack (66.)

(Spielernoten von Schulzendorfer.de)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung