Schulzendorfer Sparkassenfiliale neu eröffnet !

18. Februar 2009
Von

Die Filiale der Sparkasse Dahme – Spreewald öffnete am 17.02.2009 die Pforten für ihre Kunden im Einkaufszentrum in der Richard-Israel-Straße. Schmuckes Design, eine moderne Inneneinrichtung, neuste Technik und Fotografien mit Motiven aus Schulzendorf an den frisch gemalerten Wänden stehen für das neue Erscheinungsbild der Sparkassenfiliale, 155.000 Euro wurden in den neuen Standort investiert. Die Vorstände der Sparkasse Dahme – Spreewald Manfred Hagedorn und Walter Schubert waren eigens dazu angereist und begrüßte gemeinsam mit Filialleiter Robert Uhlmann pünktlich um 10 Uhr Kunden und Gäste mit einem guten Häppchen und Getränken.

In seiner Eröffnungsrede wies Manfred Hagedorn darauf hin, dass die Sparkasse schon seit 1938 in Schulzendorf tätig gewesen ist und schon viele Jahre fast an gleicher Stelle ihren Standort hatte. Mit dem Umzug der Sparkassen Filiale vom Herwegh – Center werden sich die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verbessern. Eine Klimaanlage wird im Sommer für angenehme Temperaturen sorgen. Lärm und stinkende Auspuffgase von Zulieferfahrzeugen der Lebensmitteldiscounter wie im Herwegh – Center, diese unangenehmen Erscheinungen gehören der Vergangenheit an. Ab sofort gibt es optimale Bedingungen für die vielen Privatkunden und über 200 Geschäftskunden der Schulzendorfer Sparkassenfiliale. Es gibt jetzt zwei separate Kundenberatungsräume.

Das Gespräch kann nun wirklich ganz individuell und vor allem ungestört mit dem Kunden geführt werden, schließlich geht es um ganz sensible Themen wie Sparanlagen und Kredite, was im Herwegh – Center nicht möglich war, dort konnte Jeder alles hören und sehen. Auch ein separater Kassenraum steht nun zur Verfügung, das Geld muss nicht mehr „öffentlich über den Tresen” gereicht werden. Für den Weg nach Hause gab es für Kunden und Gäste eine Rose und ein “Piccolöchen”. Für die einzige Panne bei der Filialeröffnung sorgte die Deutsche Telekom. In ihrem Werbeslogan heißt es zwar „Erleben was verbindet”, leider war die Sparkassenfiliale nicht mit dem Netz verbunden sondern abgeschnitten, die Datenübertragung funktionierte deshalb nicht und somit war am Vormittag noch kein Sparkassenbetrieb möglich. (IRRO)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung