Rathaus: Pannen ohne Ende!

31. Juli 2022
Von

Schulzendorf. Nach Kita Löwenzahn, 16 Kilometer Straßenbau, Kita Ritterschlag, Brückenbau August-Bebel-Straße, Horterweiterung, Schulanbau schon wieder ein fataler Fehler.

Die Erweiterung der Schule wird sich wohl noch länger hinziehen bis sie fix und fertig ist. Grund: Die öffentliche Ausschreibung für die Digitalisierung ist erfolgreich gescheitert.

Vergabestelle

Wie Zeuthens Rathaus, das die Vergabestelle von Eichwalde, Schulzendorf und Zeuthen steuert, mitteilte, schrieb das mit der Ausschreibung beauftragte Planungsbüro das Produkt nur eines Produzenten aus. Damit lag ein eklatanter Verstoß gegen die Produktneutralität vor. Ein Unternehmer ging auf die Barrikaden, zu Recht! Die Ausschreibung musste aufgehoben werden.

Der Ausschreibungsfehler wäre jedem beschlagenem Freizeithandwerker aufgefallen. Warum bloß den Zeuthener Experten der Vergabestelle und den Fachleuten des Schulzendorfer Bauamtes nicht?

„Die Leistungsverzeichnisse werden vom Auftraggeber der Ausschreibung erstellt und an die Vergabestelle übergeben. Die Vergabestelle ist verantwortlich für die Durchführung der Vergaben, prüft jedoch nicht die inhaltliche Korrektheit.“, so Zeuthens Rathaussprecherin Kathi Mende.

Der Schulzendorfer meit: Bei einem Blick über den Tellerand wäre das Desaster ausgefallen.

3 Responses to Rathaus: Pannen ohne Ende!

  1. Eichberghörnchen
    31. Juli 2022 at 23:07

    Liebe Redaktion, bitte etwas genauer werden im Bericht.
    Eine konkrete Produktvorgabe ist nicht zwingend auszuschließen wenn es richtig begründet wird und dann gibt es ja auch ganz oft trotzdem noch Wettbewerb zwischen einzelnen Händlern, die das eine Produkt verkaufen.

    Worum geht es denn überhaupt konkret?
    Digitalisierung ist ja mittlerweile ein globaler Sammelbegriff.

    Nichtsdestotrotz wäre es aber durchaus eine schwache Leistung der Vergabestelle, wenn man die Unterlagen nicht ordentlich geprüft hat. Das gehört ganz sicher auch zur Pflicht einer Vergabestelle und dazu muss man auch kein Ingenieur sein.

  2. Elke
    31. Juli 2022 at 18:43

    Na herzlichen Glückwunsch!!! Liebe Kinder einfach mal in die Richard Israel Straße 1 beim Bauamt und Meister (Bürger spar ich mir) vorbeischauen und solange dort Unterricht machen bis sie es geschafft haben eure Schule fertig zustellen!!!!!

  3. GünniK
    31. Juli 2022 at 17:11

    Was dürfen sich SummSumm und Sonntag noch alles erlauben? :( :(
    Eklatante Stümper!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung

Anzeige