Polizei mal ganz anders!

3. Mai 2010
Von

Vor einigen Tagen erlebten 120 Kinder der Kindertagesstätten und die Schüler der Grundschule eine Musikstunde der besonderen Art. Nicht mit Handschellen und Pistolen präsentierten sich Brandenburgs Polizisten, sondern mit Flöte, Saxophon, Klarinette, Tuba und Trompete.

Das Landespolizeiorchester Brandenburg war zu Gast in der Schulzendorfer Mehrzweckhalle und begeisterte nicht nur die Kinder, sondern ebenso die anwesenden Erzieher und Lehrer. Den ganz Kleinen und den Schülern wurden Musik und Orchesterinstrumente besonders kindgerecht Nahe gebracht. Zum Anfassen wurden Instrumente präsentiert. So staunten die Kinder nicht schlecht über zwei völlig unterschiedliche Flöten. Die Kleinste war gerade einmal 30 Zentimeter lang. Die Längste dafür über zwei Meter. Und schließlich erfuhren die kleinen Musiker auch mit welchem Instrument ein Bär oder ein Vogel imitiert wird.

Mit viel Einfühlungsvermögen zogen dann die Musiker die Aufmerksamkeit der Jüngsten auf sich. Denn anstelle von klassischer Musik erklangen Kinderlieder, wie zum Beispiel „Kommt ein Vogel geflogen”. Aber auch Popmusik ertönte, zum Beispiel die von Shakira. Und schließlich gab es auch noch richtige Marschmusik zu hören. Den Kleinen gefiel das besonders gut, sie fühlten sich mittendrin. Sie tanzen, klatschten und sangen mit.

„Das war eine ganz besondere Musikstunde, eine Super Geschichte. Die Kinder erlebten die Vielfalt der Musik und werden so motiviert, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.”, resümierte Schuldirektor Frank Freese.

(Fotos: F.Freese)

One Response to Polizei mal ganz anders!

  1. Stefan Dziewinski
    3. Mai 2010 at 20:51

    Das ist ja offensichtlich eine super Sache. Schade das mir das vorher nicht bekannt war, ich hoffe das die Veranstaltung wiederholt wird. Gerne höre ich mir das mit unserer Tochter an.
    Stefan Dziewinski

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung