Paukenschlag: Grüne Lindovsky legt Mandat nieder

30. November 2021
Von

Schulzendorf. Die Krise bei Schulzendorfs Grünen wird immer schlimmer! Zum 30. November legt Michaela Lindovsky ihr Mandat im Gmeinderat nieder. Sie war Mitglied im Sozialausschuss. Gründe wurden offiziell nicht bekannt gegeben.

Die Dauer Skandale um Fraktionschefin Claudia Stölzel, die falsche Tatsachen in die Welt setzte, todkranke Bäume retten wollte, Grundstücksenteignungen von Bürgern nicht ausschloss, sich gegen Schülerklos aussprach und im Gutsherrenstil mit Bürgern und Abgeordneten herumpoltert, dürften bei Lindovskys Schritt eine Rolle gespielt haben.

Ihr Sitz in der Fraktion geht nun an Andreas Zander. Auch er schrieb bereits Schlagzeilen. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft Cottbus kämpfte er gegen Offenheit und Transparenz, am Ende und nach Prüfung der Fakten erfolglos.

Michaela Lindovsky verlässt das Grünen Schiff im Gemeinderat. (Foto: mwBild)

Michaela Lindovsky verlässt das Grünen Schiff im Gemeinderat. (Foto: mwBild)

3 Responses to Paukenschlag: Grüne Lindovsky legt Mandat nieder

  1. Uwe Rappe
    2. Dezember 2021 at 09:50

    Also erkennen einige Grünen jetzt auch . Es hat sich ausgegrünt – Auch hier geht es nur um Machterhalt zum Schaden der Steuerzahler. Das sich kümmern beschrenkt sich auf EGO – Pflege – In Schulzendorf – so wie in Berlin. Kobolt läßt grüßen

  2. 30. November 2021 at 17:58

    Was muss ich hier wieder lesen, wieder ein Angeordneter der mit Anzeigen arbeitet. Schlimmer wie zu besten DDR Zeiten.

  3. Erdbewohner
    30. November 2021 at 17:47

    Aber liebe Redaktion; es gibt keinen 31. November
    Aber es freut mich zu hören, jede(r) Grüne Politiker(in) weniger ist toll :)

    Lieber User Erdbewohner, klar, das ist natürlich ein Fehler. Wir haben ihn korrigiert. Danke für den Anstupser.

    Sabrina Rühle
    Redaktion

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Corona-Liveticker

+++ LDS-Stand 19.1., 11 Uhr, in den letzten 24 Stunden: +++ 287 Neuinfektionen +++ Inzidenz steigt auf 720 +++ Quelle: Brandenburger Gesundheitsministerium+++

Anzeige

Werbung

Werbung