Religionslehrerin schlittert nun doch in den Kreistag

6. Juni 2019
Von

Nach ihrer Wahl Klatsche am 26. Mai kann die auf Listenplatz Nummer 2 gesetzte Martina Mieritz von der SPD doch noch aufatmen.

Mieritz erhielt am Wahltag nur 1,8 Prozent der Stimmen und saß somit nicht im Kreistag. Doch die SPD – Kandidatin Angela Homuth, die mit 3,8 Prozent der Stimmen in das Kreisparlament gewählt wurde, darf ihr Mandat nicht annehmen. Grund: Sie wurde zu Wildaus neuer Bürgermeisterin gewählt.

Dafür rutscht nun Mieritz in den Kreistag.

Die Religionslehrerin geriet wegen ihrer angegebenen Berufsbezeichnung in den Wahlunterlagen in die öffentliche Kritik. Dort gab sie an, “Gymnasiallehrerin” zu sein. Das entspricht jedoch nicht ganz der Wahrheit. Der Wahlleiter des Landkreises musste sich mit dem Fall auseinandersetzen.

Religionslehrerin Martina Meritz nimmt auf einem Wahlforum in Zeuthen etwas Frisches zu sich. (Foto: mwBild)
Während Politiker anderer Parteien dem Geschehen auf einem Wahlforum in Zeuthen gespannt folgen, nimmt Religionslehrerin Martina Meritz zunächst etwas Frisches zu sich. (Foto: mwBild)

8 Responses to Religionslehrerin schlittert nun doch in den Kreistag

  1. 8. Juni 2019 at 09:33

    Visionär, zukunftsträchtig und ehrlicher
    von der SPD wäre es (meiner Ansicht nach)
    Lambert Wolff von den Jusos/”Fridays for Future”
    in den Kreistag nachrücken zu lassen.

    Geht nicht?

    Doch: dazu könnten alle Genossinnen und Genossinnen,
    die auf der Liste vor ihm zu seinem Gunsten
    verzichten, um dem jungen Mann VERTRAUEN zu schenken –
    und “der SPD eine Chance”.

    Herr Wolff als frischgebackener Abiturient
    am “Free” Willy und engagierter Jungpolitiker
    (auch Landesschülersprecher) könnte
    und würde sicher vieles voranbringen
    im Kreistag, davon gehe ich aus.

  2. ROTE Zorna
    8. Juni 2019 at 08:52

    @Erdbewohner

    Zwar gilt Religion als „das Opium des Volkes“,
    jedoch ist Religiösität ein verfassungsgemäßes
    Recht – folglich auch sich dafür nicht zu interessieren.
    😉

    Bedenklich finde ich in diesem Zusammenhang aber,
    das diese Regionalpolitikerin mit starker
    religiöser Prägung – aufgrund Ihrer Berufsausübung
    als Religionslehrerin –

    jahrelang Chefin des Kreisbildungsausschusses war,
    dort viele Dinge “rumgerührt” hatte –
    Stichwort Schulen “umformen”
    und im Grunde genommen gegen den Willen der
    Wähler*innen durch einen geschickten Listenplatz
    nun wieder in den Kreistag einziehen wird.

    Vielleicht interessiert das doch Irgend – Wayne
    unter den Leser*innen?

  3. Petra
    Petra
    7. Juni 2019 at 14:55

    @Hein-Hubert: Es ist unglaublich, wie sich diese “Politikerin” in einer öffentlichen Veranstaltung aufführt.Ich habe noch keinen Abgeordneten im Landtag oder Bundestag oder bei einer anderen öffentlichen Veranstaltung gesehen, der sich erst mal eine Pulle aufkorkt. Gehts noch?

  4. Erdbewohner
    7. Juni 2019 at 07:11

    @RZ: ich meinte natürlich nicht den Waine 😉 Relegion interessiert mich nicht!!!

  5. Heinz-Hubert
    7. Juni 2019 at 07:10

    Die Auswahl des Bildes ist vollkommen daneben und zielt nur darauf ab, Frau Mieritz in einem möglichst schlechten Licht darzustellen (“Iiieh! Da trinkt jemand etwas aus einer Flasche.”).
    Wenn es darum ginge, der Leserschaft in Erinnerung zu rufen, wie Frau Mieritz aussieht, hat sicherlich auch “Der Schulzendorfer” anderes, geeigneteres Bildmaterial. Ganz unabhängig von der Berufsbezeichnung von Frau Mieritz in den Wahlunterlagen sind sowohl das Bild als auch die Bildbeschreibung auf niedrigstem Niveau.

  6. Einer aus der Umgebung
    6. Juni 2019 at 21:12

    Wieder eine unfähige Person mehr im Kreistag. Gott sei dank wurde sie nicht Bürgermeister in Zeuthen.

  7. ROTE Zorna
    6. Juni 2019 at 20:30

    @Erdbewohner*innen

    “John Waine … ist ein britischer anglikanischer Theologe.

    Zur Vorbereitung auf sein Priesteramt studierte er Theologie …
    in Cambridge. …”

    [Wikipedia]

    Martina Mieritz ist eine deutsche Politikerin.
    Als „Lehrkraft der Kirche“ erteilt sie Religionsunterricht
    in Räumen des Gymnasiums Eichwalde.

    Sie studierte Evangelische Religionslehre und Biologie … .

    Also sind Martina und John Kolleg*innen !!!
    😉

  8. Erdbewohner
    6. Juni 2019 at 18:08

    Kennt ihr Wayne? Wayne interessierts??

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE

Werbung