LDS-Gesundheitsamt vor dem Corona-Kollaps!

27. November 2021
Von

Dahme-Spreewald. Ganz bittere Pille für rund 170.000 Dahmeländer: Vom Gesundheitsamt Dahme-Spreewald wird es künftig im Corona-Fall keine ausdrücklichen Anordnungen mehr zur häuslichen Isolation bzw. Quarantäne geben.

Das geht aus einer von Landrat Stephan Loge (SPD) erlassenen Allgemeinverfügung Quarantäne bei Verdacht auf eine Infektion mit dem  Coronavirus SARS-Cov-2 hervor.

Dienstgebäude des Landratsamtes in Lübben. (Foto: Landkreis Dahme - Spreewald)

Landrat Loges Palast in Lübben. (Foto: Landkreis Dahme – Spreewald)

Loges Gesundheitsdezernent Stefan Wichary: „Eine ausdrückliche Anordnung der Maßnahmen im Einzelfall ist angesichts der extrem hohen Covid-19-Fallzahlen und der weiterhin starken Anstiegsdynamik durch das Gesundheitsamt nicht mehr leistbar (Hervorhebung-Red.)“.

Heißt zu gut Deutsch: Dahmeländer müssen sich ab sofort eigenverantwortlich absondern, falls jemand positiv auf Corona getestet wurde oder Kontakt mit einer infizierten Person in einer Gemeinschaftseinrichtung hatte.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Selbstregulierung nicht schief geht.

10 Responses to LDS-Gesundheitsamt vor dem Corona-Kollaps!

  1. Beobachter
    29. November 2021 at 17:04

    Von Impfen hab ich auch nichts gesagt Hr. Rappe. Eigenverantwortung ist, ungeachtet irgendwelcher Impfung, kaum noch zu erkennen in der Bevölkerung.

    Die Menschen verteilen das Virus, egal ob sie nun geimpft sind oder nicht.
    Und wer aktuell zu einer Massenveranstaltung ala Fussbaldstadion oder Rockkonzert gehen muss, oder auf eine Flugreise um den halben Globus nicht verzichten kann, der sollte ganz einfach mal seine “Eigenverantwortung” selbstreflektieren.

  2. Uwe Rappe
    29. November 2021 at 13:07

    @ Beobachter Wenn ich Ihre Vita hier lese, haben Sie sich wohl zu anderen Themen geäußert, so dass ich Bezug darauf nahm. Wenn Sie den Bezug des Zusammenhangs nicht nehmen können, dann kann ich mich für Sie nur entschuldigen. Zu Ihrer Aussage Kindergarten, dann waren Sie in der kleinen Gruppe – mehr fällt mir zum Händewaschen nicht ein.

    Eigenverantwortung Impfen – da sind wir ja nicht weit weg voneinander : Wer denkt, man haut sich eine Spitze im den Arm und dann sind alle Probleme gelöst und nur die anderen sind schuld , der hat wirklich ein Erkennungsproblem .

  3. Beobachter
    28. November 2021 at 22:32

    Wo hab ich irgendwas von Lärmachutz gesagt Hr. Rappe? Hier gings um Corona.
    Und was es bedeuten soll sich mal an die eigene Nase zu fassen lernt man schon im Kindergarten. Am besten da mal fragen.
    Und wie die Menschen mit Eigenverantwortung umgehen….man sieht ja die Zahlen aktuell. Sind bestimmt so hoch, weil alle ja so unheimlich selbstdiszipliniert sind. Fussball, Konzerte, Fernreisen, Kino und wer weiß was noch, kann man ja auf alles nicht verzichten.

  4. Micaela-Schäfer-Wiezorek
    28. November 2021 at 15:15

    Es ist vorbei, wenn wir nicht mehr mitmachen.

  5. Uwe Rappe
    28. November 2021 at 13:42

    @ Beobachter Was wollte der Dichter damit sagen ? Beim fehlenden Lärmschutz sind die Bürger selber schuld, wie bei C 19 ? Den leidenen Fluggesellschaften soll nicht geholfen werden, Arbeitsplätze sind nicht so wichtig- das Gewerbe Nummer 1 ist pleite ! Oder ?

    Und man soll sich an die Nase fassen ? – Man muss sich vorher die Hände waschen – das RKI hat gewahnt, man soll sich nicht so oft ins Geschicht fassen. Gilt für den Vogel an der Stirn auch.

    Nein, die Schönwetterpolitik hat fertig, auf der ganzen Linie. Wer etwas anderes behauptet, meint, dass es noch keine Mitarbeiter gibt,die etwas tun, damit überhaupt noch was läuft.

  6. Galle
    28. November 2021 at 10:15

    @ Summertime HA. ha. Der Staat hat die Menschen zu schutzen – steht vielleicht auf dem Papier. Jetzt erlebt die breite Masse, was Politik leistet und wir in der Einschlugschneise seit Jahren erleben- Er leistet nichts- keine Aussage stimmt, im Gegenteil- Leute werden gegeneinander ausgespielt und aufgewiegelt.

    Hilft Dir selbst, dann hilft die auch der liebe Gott.

  7. Beobachter
    28. November 2021 at 09:41

    Genau, immer ist die böse Politik schuld. Das die nicht rund läuft ist unbestritten.
    Wer jetzt aber rumheult das es zu wenig Impfmöglichkeiten gibt, sollte sich fragen warum haben sich diejenigen nicht impfen lassen als genug Impfstoff da war und er wegegeben werden musste wegen Ablaufdatum weil keiner kam.
    Und jetzt hat die Politik reagiert und es ist genauso wie es zu erwarten war. Die die noch nicht impfen waren jammern jetzt rum weil kaum was da ist und Tests wegen erhöhter Nachfrage teurer werden. Das war doch klar oder….
    Kann man nur sagen…..selber schuld!

    Es müssen ja auch wieder Hände geschüttelt und umarmt werden, sowie noch schnell min. 2 mal dies Jahr in Urlaub geflogen werden. Weil 2020 alles zu kurz kam muss man, obwohl die Pandemie noch lange nicht zu Ende ist, alles sofort nachholen ohne Rücksicht auf Verluste.
    Und dann verteilen sich neue Mutationen auf der ganzen Welt….wenn wunderts.

    Und dann alles auf die Politik schieben ist wohl etwas sehr einfach gedacht. Da sollte sich lieber jeder selbst mal an die Nase fassen was er zu Ausbreitung beiträgt.

  8. Summertime
    28. November 2021 at 01:00

    Es ist unvorstellbar. Hat die Politik aus dem letzten Jahr überhaupt nichts dazugelernt. Das Land steuert in eine Katastrophe und die Politiker reagieren nicht. Zu wenig Impfmöglichkeiten, lange Schlangen mit langen Wartezeiten vor den Impfzentren, wenig Impfstoffe, es gibt keine Selbsttests mehr zu kaufen und wenn man welche ergattert, dann sind sie im Preis deutlich gestiegen. Danke

  9. Micaela-Schäfer-Wiezorek
    27. November 2021 at 21:34

    Ihr Beitrag wurde gelöscht, weil er gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt.
    Sabrina Rühle
    Redaktion

  10. Altschulzendorfer
    27. November 2021 at 21:15

    Die Leistung vom Gesundheitsamt ist von Anfang an SCHLECHT.Das sage ich aus eigenen Erfahrungen.Für Stastikarbeiten kann man auch Stellen schaffen…wenn man will…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Corona-Liveticker

+++ LDS-Stand 19.1., 11 Uhr, in den letzten 24 Stunden: +++ 287 Neuinfektionen +++ Inzidenz steigt auf 720 +++ Quelle: Brandenburger Gesundheitsministerium+++

Anzeige

Werbung

Werbung