Impfzentrum LDS: Wird dort gemauschelt?

4. März 2021
Von

Anrüchiges geschah vergangenen Freitag im Impfzentrum des Landkreises Dahme-Spreewald in Schönefeld, wie ein Geimpfter dem Schulzendorfer berichtete.

Wer es betreten hat wird registriert und nach dem zu verabreichenden Impfstoff eingeteilt: Über 80-Jährige erhalten ein blaues Armbändchen, das die Verabreichung vom Biontech/Pfizer Impfstoff signalisiert. Diejenigen Impfberechtigten, die für den Impfstoff von AstraZeneca vorgesehen sind, bekommen ein pinkfarbenes um das Handgelenkt.

Bundeswehrangehörige lotsen die Menschen, je nach Armband Farbe, in den Wartebereich der “blauen” und “pinkfarbenen” Impfstraße. In ihr befinden sich mehrere, etwa fünf Quadratmeter große, sichtgeschützte Impfplätze. Ein Arzt, eine impfberechtigte Schwester und ein Verwaltungshelfer, der die Dokumentation des Impfvorganges vornimmt, befinden sich an der Station.

Impfzentrum Schönefeld

Impfzentrum Schönefeld

Der Augenzeuge schildert: „Ich wurde für die Impfung vorbereitet, plötzlich tuschelten Ärztin und Schwester miteinander. Ich konnte das leise Gespräch mithören: „Ich impfe nicht, dann müssen sie das machen, Frau Doktor. Nun haben sie sich nicht so, er wird uns vorbeigebracht“, antwortete sie. Wenige Augenblicke später stand eine Bundeswehrfrau mit einer Pappschale im Eingang der Impfstation, darin lag eine aufgezogene Spritze. Sie wies die Ärztin auf eine im “pinkfarbenen Wartebereich” sitzende Person.“

Der Geimpfte ist sich sicher, dass die von der Soldatin vorbeigebrachte Spritze den Impfstoff von Biontech/Pfizer enthielt und aus der angrenzenden „blauen Impfstraße“ stammte. Denn an seinem Impfplatz befand sich ausreichend Vakzin von AstraZeneca.

(Die Namen des Geimpften, der nicht genannt werden wollte, und der Ärztin liegen dem Schulzendorfer vor.)

22 Responses to Impfzentrum LDS: Wird dort gemauschelt?

  1. Rosi
    6. März 2021 at 15:34

    Jule scheint ein kleiner Lichtblick zu sein unter den ganzen Angsthasen. Ex-Bundesverteidigungsminister Prof. Rupert Scholz…Zitat”Die Inzidenzwerte, ob nun 100, 35 oder 50, sind im Grunde nichts anderes als Fiktionen und damit im Verhältnis zu den Freiheitsrechten der Bürger blanke Willkür.”! Zahlen bundesweit 99,86% Anteil der Bevölkerung ohne Covid 19 , 0,14% Anteil der Bevölkerung mit Covid 19. Als Grundlage der Berechnung dienen die Daten des RKI,DESTATIS und JHU CSSE. Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann? Der sollte vieleicht das Buch lesen “Covid 19 Der grosse Umbruch” und sich fragen ob alles Zufall ist. Oder geht es um Kriechender Kommunismus/Fabian Sozialismus & Globalismus? Der “Fabian Sozialismus” nutzt eine inkrementelle Veränderung über einen längeren Zeitraum um einen Staat langsam zu transformieren, im Gegensatz zu einer gewaltsamen Revolution für den Wandel. Es ist im Wesentlichen ein “Sozialismus durch die Hintertür”. Könnte die Agenda 2030 damit gemeint sein? Was meinte Klaus Schwab mit ” sie werden nichts mehr besitzen und sich darüber freuen”. Mal wirklich Luft holen und alles ohne Maske wirken lassen. Gehirn braucht Sauerstoff. MFG

  2. Jule
    5. März 2021 at 18:04

    https://www.youtube.com/watch?v=lsBmCsuTj0k

    Ab Minute 25. Übersterblichkeit der über 80jährigen seit Beginn diesen Jahres.

  3. Jo
    5. März 2021 at 14:26

    Ihr habt alle Probleme!!!! Mein Gott ,ihr seid echt alle seltsam!

  4. Erdbewohner
    5. März 2021 at 13:54

    @Volker: Richtig; furchtbar diese Maskenmuffel :(
    Viel schlimmer ist, dass d. OA nix unternimmt, die brauchen doch bloß aus dem Rathaus heraus plumpsen :( :(

  5. Volker
    5. März 2021 at 11:12

    Anstatt sich das Maul zu zerreißen über geraunte Vorteilsnahme im Impfzentrum, sollte man sich in in Schulzendorf umsehen. Auf dem Parkplatz nur 50% Maskenträger, lächerliche Plexiglasschilde bei Edeka und bei Getränke-Hoffmann werden gar keine Masken getragen. So werden wir bald bei einer Inzidenz von 100 sein.

  6. hansi
    5. März 2021 at 10:46

    Ich 80 Jahre alt war am Montag zum Impfen und es hat alles geklappt.
    Wenn da an Freitag ein Irtum war und der wurde bereinigt dann ist das doch Gut.Daraus eine Story zu machen ist nicht grade toll.
    Karl Eduard läßt grüßen.
    Bleibt Gesund
    Hansi

  7. Frau Meier
    5. März 2021 at 10:44

    Bin mal gespannt wie sich die Meinungen ändern wenn Geimpfte mehr dürfen als Ungeimpfte… und das wird sicherlich in absehbarer Zeit so sein. Zitat Grolle

    Auf diese Zeiten bin ich auch gespannt. Wenn Menschen eventuell wieder ausgegrenzt und diskriminiert werden. Nur weil sie eine andere Auffassung, Meinung etc. zum bedingt zugelassenen Impfstoff haben.

  8. Grolle
    5. März 2021 at 09:23

    Für jeden der nicht nur das glauben will was Attila Hildmann verbreitet: geht mal auf die Internet Seite von VOLKSVERPETZER und sucht nach “Keine Langzeitdaten – vielleicht lässt der eine oder andere dann mal eine zweite – fundierte – Meinung zu. Bin mal gespannt wie sich die Meinungen ändern wenn Geimpfte mehr dürfen als Ungeimpfte… und das wird sicherlich in absehbarer Zeit so sein.

  9. Normalo
    5. März 2021 at 08:33

    Der Beitrag ist eigentlich umsonst!
    Na und, da hat jemand geschummelt (vielleicht, wissen wir ja nicht), Hauptsache einer mehr, der geimpft ist. Bei dem Chaos und der extremen Langsamkeit sollten wir uns über jeden freuen, der es geschafft hat geimpft zu werden. Egal welche Bänder er um hatte.

  10. Gollum
    Gollum
    5. März 2021 at 08:00

    Hallo, eigentlich ist es doch egal, was gespritzt wird. Diese Impfstoffe sind in keinste Weise sauber getestet worden.
    Ich bin kein Impfgegener und Verleugner der Pandemie aber ich interesse mich für wissentschaftliche Studien und habe mir mal einen Bericht von Vanessa Schmidt Krüger (Zellbiologin)angeschaut. Einfach mal im Internet danach suchen, geht gute 2 Stunden. Was dort im Coronaausschuß gefragt und gesagt wird ist schon heftig. Mal ganz ehrlich, ein Medikament braucht in der Regel mindestens 9 Jahre bis es auf den Markt kommt, um ebend alle Risiken und sonstiges zu bestimmen.

    @Grolle
    Woher nehmen Sie Ihre Kenntnis?? Anderen Menschen ihren Unmut streitig machen und sie schlecht machen, weil sie besorgt sind? Solche Leute wie Sie, die mag ich besonders. Immer alles schön reden, was unsere Politiker so treiben. Wieder so ein Mitläufer!!

  11. Bine
    Bine
    5. März 2021 at 07:25

    @Grolle: Unqualifizierte Schönrederei betreibst Du.

  12. Grolle
    4. März 2021 at 21:58

    @Petra: 1. habe ich niemanden beleidigt, sondern nur meinen Unmut über unqualifizierte Meinungsmacher zum Ausdruck gebracht. 2. Die Pauschalaussage, dass der Impfstoff von AstraZeneca nicht so wirksam ist stimmt so einfach nicht! Nach der ersten Impfung ist der AstraZeneca Impfstoff sogar wirksamer. Nach der zweiten besteht ein min. 70% Schutz. Die verbleibenden 30% sind aber nicht ungeschützt, sondern diese können erkranken – aber mit wesentlich harmloserem Verlauf!
    Wo ist also das Problem mit dem AstraZeneca Impstoff?

  13. Katja
    4. März 2021 at 21:52

    Sollte der Geimpfte nicht dankbar sein, dass er auf Grund von Beruf oder Vorerkrankung die Möglichkeit hatte sich impfen zu lassen? Ob nun der eine oder der andere Impfstoff der bessere ist das wird die Zukunft zeigen.

  14. Petra
    Petra
    4. März 2021 at 20:17

    @Grolle: Ich findes eine Frechheit von dir, hier Leute zu beleidigen. Bine hat doch Recht. Die wirkung von Astrazeneca ist geringer als der von Biontec. Und ein Ladenhüter ist er auch noch,zumindest in Berlin. Wem haben wir denn das ganze Chaos beim Impfen zu verdanken? Frau Merkel, Herrn Spahn und Uschi, alle von der CDU.

  15. Grolle
    4. März 2021 at 19:09

    @Bine: Genau diese Art der „freien Meinungsäußerung“ halt ich für verwerflich und hochgradig unqualifiziert – Neudeutsch auch Fake News genannt. Wo sind die Fakten für Deine reißerischen Behauptungen? Ich finde söttest echt zum ko…..

  16. Ludwisch Geetz
    4. März 2021 at 18:06

    Das Geheimnis der blauen Bändchen ist, dass diese Impfkandidaten auch noch die gleich gefärbten Pillen von Pfizer dazu bekommen.
    Das erfreut die über 80-Jährigen umso mehr und erhöht Deren Impfbereitschaft enorm.

  17. Andreas Haselow
    4. März 2021 at 17:23

    Somit müssen in Berlin ja schon sehr viele Polizisten mit dem Astra-Kracher verimpft worden sein. Respekt!

  18. Bine
    Bine
    4. März 2021 at 15:22

    Die Skepsis zu Astrazenika kommt ja nicht von irgendwo her. Mehrere Krankenhäuser in NRW haben das Impfen mit dem Stoff eingestellt. In Schweden geschah in einigen Regionen dasselbe. Polizisten in Berlin sollen nach der Impfung Nervenaussetzer gehabt haben. Für mch ist es verständlich, dass bei vielen der Wunsch nach dem Biontech Impfstoff besteht. Und weil der nicht ausreichend vorhanden ist, wird mit allen Mitteln versucht an ihn ranzukommen. Für mich ist das keine Überraschung. Ich möchte nicht wissen, wieviele Funktionäre außerhalb der Reihe schon geimpft wurden.

  19. Grolle
    4. März 2021 at 14:29

    Ist in dem Beitrag das Problem, dass ein Impfstoff der vermeidlich übrig ist (weil evtl. wieder mal jemand seinen Termin nicht eingehalten hat) nun einer anderen Person verabreicht wurde? Ich erkenne kein Problem, und auch keine Mauschelei sondern nur effektiven Pragmatismus. Wer sich hier beschwert hat ein echtes Luxusproblem.

  20. Matze
    4. März 2021 at 13:55

    Ja, das wird dann so gemeint sein.
    Dann wird man halt erst 8 Wochen später geimpft..

    Anmerkung an Redaktion: das heißt nicht ‘Bundeswehrfrau’ sondern Soldatin! Soviel Respekt und Höflichkeit darf man erwarten.
    Vielen Dank

  21. Tiefflieger
    Tiefflieger
    4. März 2021 at 13:31

    Biontech gilt ja als der bessere Impfstoff im Vergleich zu Astrazena, so kursiert es in der Öffentlichkeit. Keine Ahnung, ob das stimmt. Die Zweitimpfung bei Biontech kann schon nach einer Woche erfolgen, bei AZ liegen 8 Wochen dazwischen. Man ist also deutlich später immunisiert. Ich lese es so, dass einer den vermeintlich besseren Impfstoff mit Hilfe eines Bundeswehrsoldaten erhalten hat, statt dem ihm zustehenden von AZ.

  22. Matze
    4. März 2021 at 11:27

    Ok, ich war dort auch am Freitag vor Ort und bei mir lief alles glatt.
    Ich habe AstraZeneca verabreicht bekommen und bin glücklich überhaupt welchen zu bekommen.

    Der Zeuge beschwert sich nun über Biontech statt Astra oder wie soll ich diesen Beitrag verstehen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Anzeige

Werbung