Haushalts Entlastung: Erst muss uns Markus Mücke diese drei Fragen beantworten

21. Januar 2021
Von

Anett Nowatzki, Chefin des Rechnungsprüfungsamtes, hat dem Gemeinderat die haushaltsrechtliche Entlastung von Bürgermeister Mücke (SPD-nominiert) für die Jahre 2015 bis 2018 empfohlen.

Markus Mücke muss für Aufklärung sorgen. Foto: mwBild

Markus Mücke muss für Aufklärung sorgen. Foto: mwBild

Dabei gibt es Ungereimtheiten in der Rathaus Chefetage, die aufgeklärt werden müssen. So wurden in dem Zeitraum zahlreiche Hilfeleistungen der Freiwilligen Feuerwehr gegenüber den Verursachern nicht abgerechnet. Die aus 2015 sind inzwischen verjährt und können folglich nicht mehr nachträglich berechnet werden.

Bürgermeister Mücke ist für die Leitung und Beaufsichtigung sämtlicher Vorgänge in der Verwaltung verantwortlich.

Mit seiner Entlastung wird zwar nicht auf mögliche Schadensersatz- und Regressansprüche der Gemeinde ihm gegenüber verzichtet, dennoch muss Markus Mücke, bevor ihm die „Absolution“ im Gemeinderat erteilt wird, diese Fragen beantworten:

  1. Wie sieht das Controlling-System in den Geschäftsbereichen aus?
  2. Über welche Ausbildung und Kenntnisse verfügt der Controller?
  3. Wie ist es möglich, dass dem Controller jahrelang bedeutsame Prozesse untergegangen sind?

Im Gemeinderat wurde über die Beschlussvorlagen zur Entlastung auf Mückes Wunsch hin nicht abgestimmt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Werbung

Anzeige

Werbung