Gemeinderat: Seine Geheimniskrämerei gefährdet Gemeinwohl

28. Oktober 2021
Von

Schulzendorf. Bürgermeister Mücke (SPD-nominiert) tut alles dafür, dass möglichst wenig von den Pannen seines Amts an die Öffentlichkeit durchsickert, die das Arbeitsgericht Cottbus unlängst attestierte.

Schwarzer Tag

Ein Bürger wollte gestern im Gemeinderat von ihm wissen, zu welchen Ergebnissen das Gericht kam. Mücke verweigerte dazu jegliche Auskunft. Und Ratschefin Winnifred Tauche (Die Linke), die in leitender Stellung des Bezirksamts Treptow/Köpenick wirkt, tolerierte sein Boykott. Dabei geht es um Steuergeldverluste von rund 20.000 Euro.

Unter Ausschluss der Öffntlichkeit informierte Mücke später Gemeinderäte über die Ergebnisse des öffentlichen Prozesses. Dass Volksvertreter eine solche Intransparenz mittragen, dürfte zum weiteren Vertrauensverlust des Gemeinderates beitragen.

Eine offizielle Stellungnahme des Amts zum Prozess gibt es nicht. In einem mit Halbwahrheiten gespickten “Schönwetter”-Brief hatte sich Mücke zuvor an Gemeinderäte gewandt.

Befragt nach persönlichen Folgerungen aus dem Prozess erklärte Mücke gegenüber dem Schulzendorfer: „Als Bürgermeister ergeben sich daraus für mich keine Konsequenzen. Als Verwaltungsleiter werde ich mit dem Führungsteam vermutlich organisatorische Veränderungen erarbeiten.“

13 Responses to Gemeinderat: Seine Geheimniskrämerei gefährdet Gemeinwohl

  1. Miersdorfer
    4. November 2021 at 14:05

    Ich hab das Gefühl, in Schulzendorf gibt es eine Mücke(nplage) ?

  2. Kleine Mutti
    30. Oktober 2021 at 16:19

    In Schulzendorf wird alles hingenommen was unser Bürgermeister für Fehler macht es gibt doch nicht ein Amt was läuft soll er Herr Sonntag und Frau Wieczorek gleich mitnehmen sind beide nicht fähig ein Amt zuleiten.

  3. Hermann S.
    30. Oktober 2021 at 13:29

    Herr Keller? Da sind meine Frau und ich sofort dabei. So wie wir die Dinge seit Jahren verfolgen, wie Herr Keller sich jedes Mal für seine Feuerwehr eingesetzt hat, gegen jegliche Wiedrigkeiten durch die Verwaltung und immer im Interesse der Bürger handelte um Schulzendorf, die Sicheheit zu geben, die es auch verdient hat- So einen Mann stellen wir uns in der Rathausspitze vor!

  4. markus
    30. Oktober 2021 at 07:40

    MAZ “Die Wildauer Bürgerinitiative hat mit der Unterschriftensammlung für eine Abwahl von Bürgermeisterin Angela Homuth (SPD) begonnen” Und in Schulzendorf ? Nur meckern !

  5. Uwe Rappe
    30. Oktober 2021 at 07:27

    Da ist das Lieblingsfeinbild des Schulzendorfer wieder !

  6. Teufelchen
    29. Oktober 2021 at 14:08

    @ Grisu Stimmt schon, was Du schreibst. Rene – der Mann der Taten – kann es aber nicht, denn einen Hühnerhaufen zu ordnen- Dieses können nur Götter – wie Markus Mücke.

  7. Y. Schulze
    29. Oktober 2021 at 10:15

    Der Bürgermeister verbreitet offensichtlich genauso viele Halbwahrheiten wie der Schulzedorfer. Also wo ist das Problem?

    Bei dem Mist der hier verbreitet wird um Stimmung zu machen braucht man sich doch über Garnichts mehr wundern.

  8. Grisu
    Grisu
    29. Oktober 2021 at 09:14

    Frau Tauche ist eine Verwaltungsfrau. Wenn sie sich zwischen Bürger und Verwaltung entscheiden muss, wird sie immer auf der Seite der Verwaltung stehen. Schulzendorf braucht ein vollständigen Reset. Neuwahlen Bürgermeister, mein Kandidat Rene Reller, Neuwahlen Gemeindevertretung.

  9. Olli
    29. Oktober 2021 at 07:21

    Mückes Antwort ist eine Schande. Ich weiß nicht, wie er überhaupt objektiv Fragen beantworten kann. Soweit ich weiß, hat er an der Verhandlung überhaupt nicht teilgenommen.

  10. Beobachter
    29. Oktober 2021 at 06:30

    Lieber User Beobachter, Ihr Kommentar enthält falsche Tatsachenbehauptungen und wird deshalb nicht veröffentlicht. Halten Sie sich künftig an unsere Nutzungsbedingungen.

    Redaktion

  11. Erdbewohner
    28. Oktober 2021 at 22:04

    Widerlich der Mann, einfach nur ekelhaft :(
    War mir klar, dass die SED-Tante da nix unternimmt :( :(

  12. Galle
    28. Oktober 2021 at 21:05

    @ Dongikong Ich komme hoch – keine Angst Bäume wachsen nicht in den Himmel ! Fang schon mal an, Unterschriften für den Abwahlantrag zu sammeln- dann wäre uns allen geholfen !

  13. Dongikong
    28. Oktober 2021 at 18:40

    Das ist ein Kunde. Kommt mir doch die Galle hoch.
    Ich sag ja. Der Mücke ist so eine Lotusblüte, wenn der im Regen steht, wird er nicht nass. Kein Gewissen, keine Einsicht, keine Entschuldigung, nüscht.
    Wann wird er endlich abgewählt und aus dem Dorf gejagt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Corona-Liveticker

+++ LDS-Stand 01.12., 10:42 Uhr, in den letzten 24 Stunden: +++ 3 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona +++ 207 Neuinfektionen +++ Inzidenz liegt bei 947,4 +++ Quelle: Brandenburger Gesundheitsministerium+++

Werbung

Anzeige

Werbung

Werbung