Eichenkunstwerk im Volkspark wird abgerissen

27. August 2019
Von

Die Elementesäule, die am Selchower Flutgraben an der Einmündung An der Aue/ Rosa – Luxemburg – Straße 2010 vom bekannten Künstler Peter Hecht geschaffen wurde, wird abgerissen und „im Volkspark verbaut“. Das kündigte Bürgermeister Mücke (SPD – nominiert) an.

Die Elementesäule von Künstler Peter Hecht (Foto: mwBild)

Die Elementesäule von Künstler Peter Hecht (Foto: mwBild)

Der Fuß des Kunstwerkes weißt Fäulniserscheinungen auf. Das Rathaus prüfte gemeinsam mit dem Künstler Möglichkeiten der Sanierung. Die sei jedoch ohne Folgen für die Wirkung des Werkes nicht möglich.

Die Skulptur zeigt zu den vier Elementen die Tiere, Wasser – Wels, Erde – Fischotter, Luft – Rohrdommel. Weil es für Feuer kein lebendes Tier gibt, hat der Künstler den fünf Meter langen Eichenstamm geflammt.

Fäulnis am Fuß des Kunstwerkes (Foto: mwBild)

Fäulnis am Fuß des Kunstwerkes (Foto: mwBild)

One Response to Eichenkunstwerk im Volkspark wird abgerissen

  1. Faulfrasz
    28. August 2019 at 16:38

    Wer hat denn da geschlafen, weiß doch jeder , was ein Anschluß von Beton zu Holz bedeutet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE

Werbung