Corona – Seuche: Schönefeld erwartet Flugzeug aus Risikogebiet

22. März 2020
Von

Ein Charterflugzeug aus Ägypten mit rund 200 Touristen an Bord wird voraussichtlich gegen 17:30 Uhr auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld landen.

Die Landesregierung bereitet derzeit mit dem Landkreis Dahme-Spreewald, der Flughafengesellschaft und dem Deutschen Roten Kreuz alle erforderlichen Maßnahmen zur Ankunft dieser Passagiere vor. Ägypten zählt laut dem Robert Koch-Institut zu den internationalen Coronavirus-Risikogebieten.

Flughafen Schönefeld

Alle Passagiere kommen in Quarantäne. Jeder Kontakt zu anderen Flugreisenden wird verhindert.

Der Schulzendorfer erklärt, wie die Ankunft ablaufen wird: Die Maschine wird auf einer Sonderposition abgestellt. Alle Passagiere aus der Maschine werden zu einer Screening-Stelle geleitet. Dort werden die Passagiere auf Symptome untersucht. Ein Notarzt wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt über die weiteren Maßnahmen entscheiden.

Passagiere ohne Symptome werden direkt von Hilfsorganisationen zu ihren Wohnorten gebracht und dort für 14 Tage häuslich isoliert. Passagiere mit Symptomen werden stationär oder ambulant im Landkreis Dahme-Spreewald oder in benachbarten Kreisen versorgt. Darüber entscheidet das Gesundheitsamt vor Ort.

Kein Passagier dieser Maschine darf von Angehörigen direkt vom Flughafen selbst abgeholt und nach Hause gefahren werden!(SR)

One Response to Corona – Seuche: Schönefeld erwartet Flugzeug aus Risikogebiet

  1. Etti
    23. März 2020 at 14:07

    … und was ist mit den vorherigen Maschinen aus Ägypten? Nach meiner Information sind schon mehrere Maschinen mit Rückkehrern vorher in Tegel und Schönefeld gelandet – und alles ohne Kontrolle!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung