Kommunalwahl: FDP nominiert 39 Kandidaten

25. Februar 2019
Von

Wer seine Heimat liebt, macht sie besser! – Mit diesem Motto ziehen die Freien Demokraten im Landkreis Dahme – Spreewald in den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019.

Die Spitzenkandidaten der Freien Demokraten (v.l.n.r) Karl-Uwe Fuchs (WK I), Dirk Thomas Wagner (WK II), Fabian Jahoda (WK III) und Werner Janetzki (WK IV) mit dem Kreisvorsitzenden Rico Kerstan (WK V, Listenplatz 2). (Foto: FDP Dahme - Spreewald)
Die Spitzenkandidaten der Freien Demokraten (v.l.n.r): Karl-Uwe Fuchs (WK I), Dirk Thomas Wagner (WK II), Fabian Jahoda (WK III) und Werner Janetzki (WK IV), FDP –  Kreisvorsitzender Rico Kerstan (WK V, Listenplatz 2). (Foto: FDP Dahme – Spreewald)

39 Kandidaten, so viel wie nie zuvor, darunter zahlreiche parteilose, bewerben sich um die Sitze im Kreistag und den Gemeindevertretungen. Für die fünf Wahlkreise (WK) im Landkreis Dahme-Spreewald wurden folgende Spitzenkandidaten gewählt:

  • WK I (Eichwalde, Schulzendorf, Wildau, Zeuthen): Karl Uwe Fuchs
  • WK II (Königs Wusterhausen): Dirk Thomas Wagner
  • WK III (Bestensee, Mittenwalde, Schönefeld): Fabian Jahoda
  • WK IV (Heidesee, Schenkenländchen, Unterspreewald, Märkische Heide): Werner Janetzki
  • WK V (Heideblick, Luckau, Lübben, Lieberose/Oberspreewald): Jens Graßmel

Neben dem Kreistag kandidieren für die Gemeindevertretung Felix Schäfer in Wildau, Denis Gottwald in Schulzendorf und Karl Uwe Fuchs in Zeuthen.

Der FDP – Kreisvorsitzende Rico Kerstan zur Kandidatenaufstellung:Wie in unserem Wahlprogramm beschlossen, setzen wir uns dafür ein, die bestehenden Chancen der Digitalisierung besser zu nutzen, die Stärken in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und medizinischer Versorgung auszubauen und unseren Landkreis als sichere Heimat mit funktionierender Infrastruktur zu gestalten.“

6 Responses to Kommunalwahl: FDP nominiert 39 Kandidaten

  1. Schulzendorfer
    25. Februar 2019 at 23:56

    Hallo Herr Knuffke,
    Sie schon wieder.
    Nebenbei… Die letzte so richtig große Schwemme – was für ein herabwürdigender Begriff für Mütter, Väter und Kinder – hat die von Ihnen vertretende Ideologie verursacht.
    Eine Schwemme von Deutschen- sehr unwillkommen – aus unseren Ostgebieten. Stammbaum schon geprüft? Opa und Oma gefragt?
    Machen Sie ruhig weiter.
    Es wird Sie nicht voranbringen.
    Wir hier in Schulzendorf können unterscheiden.

  2. Frank Knuffke
    25. Februar 2019 at 18:57

    Die FDP hat der Merkelschen Asylschwemme volle Rückendeckung gegeben und unsere Heimat damit unsicherer gemacht…..nicht einen Pieps der Kritik hat man von denen im Kreistag gehört….im Gegenteil…haben gejubelt als wären sie von den Grünen….

  3. Altanschließer
    25. Februar 2019 at 11:38

    Danke Herr Fuchs, dass Sie sich in der Altanschließerangelegenheit so für die Bürger eingesetzt haben.

  4. Bürger zweiter Klasse
    25. Februar 2019 at 09:48

    Warte ab. 4 Wochen vor der Wahl stapeln sich alle vor Edeka

  5. IRRO
    25. Februar 2019 at 09:33

    Ist das ALLES? Was leisten die Kandidaten im täglichen Leben? Die angegeben Ziele!!! Bla,bla, blaaaaaaaaaa!

  6. Anwohnerin
    25. Februar 2019 at 08:36

    Muss man diese Kandidaten kennen?
    In schulzendorf habe ich noch keinen gesehen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung