Kita Spielsand: Der Streit um des Kaisers Bart

26. Dezember 2017
Von
Darf es Spielsand auch auf Nicht Spielflächen geben? Den Kindern dürfte das ziemlich egal sein. (Karikatur: Bliefert)

Darf es Spielsand auch auf Nicht Spielflächen geben? Den Kindern dürfte das ziemlich egal sein. (Karikatur: Bliefert)

Im Sommer 2017 hat das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme Spreewald den Austausch von Sand in der Kita Hollerbusch bis zum 31.12.2017 angeordnet. Getan hat sich bis wenige Tage vor Ablauf der Frist nichts.

Die Mutti eines Kindes der Kita wandte sich an den Chef des Ortsentwicklungsausschusses, Joachim Kolberg, mit der Bitte um Unterstützung bei der Umsetzung der Auflage.

Angesprochen auf die Untätigkeit des Rathauses erklärte Bürgermeister Mücke: „Die Beurteilung, ob Spielsand ausgetauscht werden muss oder nicht, lässt sich so einfach nicht vornehmen.“ Und warum nicht? Weil alles ein „ziemlich komplexes Thema“ sei, so Mücke.

Der Bürgermeister zweifelt die Korrektheit der Bezeichnung „Spielsand“ in der Auflage des Landkreises an. Sie sei falsch, weil im betreffenden Bereich „keine Spielfläche im Sand vorgesehen ist.“ Existiert keine Spielfläche, kann es auf ihr auch kein Spielsand geben.

Dr. Herbert Burmeister, Chef des Gemeinderates, dazu: „Es kann ja nicht sein, dass eine Auflage des Gesundheitsamtes nicht ernst genommen wird, man darüber hinweggeht und erklärt, alles sei viel komplexer.“

Der Spielsand wird nun zum Thema im Ortsentwicklungsausschuss werden und die Kinder im Hollerbusch müssen auf ihn wohl noch warten.

One Response to Kita Spielsand: Der Streit um des Kaisers Bart

  1. Arno Nühm
    27. Dezember 2017 at 19:33

    Weiter so :(
    Der muß weg!!!!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Anzeige