Dialogforum: Bläst Zeuthen den Aufstand gegen Jann Jakobs (SPD) ab?

21. Februar 2019
Von

Am kommenden Montag entscheidet Zeuthens Gemeinderat, ob er seinen Beschluss vom Dezember 2018 zur Personalie Jann Jakobs revidiert oder nicht. Bürgermeister Herzberger wurde seinerzeit einstimmig beauftragt, bei der Abstimmung in der Sitzung des Dialogforums gegen den Kandidaten Jann Jakobs für den Vorsitz im Dialogforum zu stimmen. Gemäß der geltenden Geschäftsordnung muss die Wahl des Vorsitzenden einstimmig erfolgen.

Jann Jakobs (Foto: imago/Manfred Thomas)

Jann Jakobs (Foto: imago/Manfred Thomas)

Karl Uwe Fuchs (FDP), der damals gemeinsam mit Jonas Reif (Bündnis 90/Die Grünen) den Antrag einbrachte, zum Ablehnungsgrund: „Ich habe Zweifel an der Eignung von Herrn Jakobs, weil er schon nicht aus der Region stammt. Zudem entsteht der der Eindruck, dass bei den politischen Akteuren im Land Brandenburg eine Versorgungsmentalität vorherrscht. Der Potsdamer Oberbürgermeister scheidet aus seinem Amt und ihm wird nahtlos eine Anschlussfunktion mit einer sehr ansehnlichen Aufwandsentschädigung übertragen.“

Bei der Suche nach einem Vorsitzenden wurde Jakobs durch eine Findungskommission als geeigneter Kandidat ausgemacht. Aus Kreisen des Dialogforums heißt es hinter vorgehaltener Hand, dass die Potsdamer Staatskanzlei alles daran setze, Jakobs auf den lukrativen Posten zu hieven. Nicht nur in Zeuthen, auch beim Stadtoberhaupt von Königs Wusterhausen und dem Bürgermeister von Eichwalde herrschen Vorbehalte gegen Jakobs.

Der Potsdamer Ex – Bürgermeister will sich am kommenden Montag ab 19.00 Uhr den Zeuthener Abgeordneten stellen und bei ihnen für einen Stimmungswechsel sorgen. Kaum vorstellbar, dass Zeuthens Abgeordnete innerhalb kurzer Zeit eine 180 Grad Wende vollziehen. Falls doch, dann dürfte das Wochen vor der Kommunalwahl bei Wählern nicht gerade ein Bild von Geradlinigkeit und Stehvermögen erzeugen.

Soviel steht fest: Jakobs begibt sich am Montag zum Gang nach Canossa.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung