Bürgermeister Mücke stimmt gegen BER – Petition

13. Februar 2018
Von

Die überwältigende Mehrheit der Schulzendorfer Volksvertreter hat sich heute Abend den Auffassungen einer Petition angeschlossen, die das Thema BER zum Inhalt hat.

Markus Mücke: "Ich teile nicht die Auffassung der Petenten."
Markus Mücke: „Ich teile nicht die Auffassung der Petenten.“

Die Petenten, ein Bürger und zwei Bürgerinitiativen, hatten den Gemeinderat gebeten, sich folgenden Forderungen anzuschließen:

  • Tegel und Schönefeld sind Anwohnern nicht zumutbar.
  • Berlin und Brandenburg müssen BER – Volksentscheide umsetzen.
  • Gutachten soll Fragen zum Schutzbedürfnis Mensch bewerten.
  • Weil wichtige Nachweise fehlen, ist der Konsensbeschluss zum BER – Standort irrelevant.
  • Ein „Single Airport“ kann nur außerhalb von Wohngebieten entstehen.

Einzig Bürgermeister Mücke stimmte dagegen. Seine Begründung: „Ich erkenne die Zuständigkeit der Gemeinde Schulzendorf für diese Petition nicht. Die Gemeindevertretung hat keine Entscheidungskompetenz zu den Zielen, die in der Petition aufgelistet werden.“

Muss man die haben, um eine Forderung zu unterstützen?

 

9 Responses to Bürgermeister Mücke stimmt gegen BER – Petition

  1. Arno Nühm
    14. Februar 2018 at 23:00

    Na seine neue M-Klasse muß doch abbezahlt werden 😉
    Macht ein auf Öko mit Rad und fährt aber so eine Drecksschleuder :( :(

    Pfui Mücke und seine Wähler!!!!!

  2. Olli
    14. Februar 2018 at 18:11

    Mücke ist wohl nur für sich, sein Gehalt und seine Pension zuständig. XXXXXXXXXXXXX

    Ihr Beitrag wurde in Teilen nicht veröffentlicht. Bitte halten Sie sich künftig an unsere Nutzungsbedingungen.
    Die Redaktion

  3. BBI24
    14. Februar 2018 at 17:23

    Deshalb krankt es am einheitlichen Handeln der Kommunen in BER Angelegenheiten. Traurig. :-(

  4. Petra
    Petra
    14. Februar 2018 at 16:00

    Ein Tinnef, was der Verwalter von sich gibt. Seit wann muss ich denn Einfluss auf die Umsetzung einer Forderung haben. Wenn ich auf die Straße gehe und das Ende von Krieg in Syrien fordere, habe ich auch kein Einfluß darauf, ob sich Russen und Amis dran halten. Ich habe schon immer an seinem Verstand gezweifelt. Jetzt hat er es bewiesen, das er nur wenig davon hat.

  5. Eichberger
    14. Februar 2018 at 14:22

    Danke Gemeindevertreter.

  6. Röschen
    14. Februar 2018 at 12:08

    „Wir sind für sie da“

  7. Peter Lustig
    14. Februar 2018 at 11:21

    Zumindest in Punkto Tegel stehe ich ganz auf Seiten der FDP: Tegel offen halten!

    Und wenn wir die Sache nüchtern betrachten, das Argument von Mücke ist nicht von der Hand zu weisen?

  8. Tiefflieger
    Tiefflieger
    14. Februar 2018 at 07:11

    Dummheit, mehr fällt mir nicht ein.

  9. Frau Müller
    14. Februar 2018 at 06:17

    Weiter so…..

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE