Wegen Corona: Zeuthen sagt öffentliche Sitzungen ab

13. März 2020
Von

Wegen der Corona – Krise hat der Hauptausschuss der Gemeinde Zeuthen gestern Abend beschlossen, bis auf weiteres alle Fachausschusssitzungen auszusetzen. Auch die für den 24. März geplante Einwohnerversammlung zum Thema Standort der Grundschule wurde gecancelt.

Nur die Gemeindevertretung und der Hauptausschuss werden noch tagen.

Rathaus Zeuthen

3 Responses to Wegen Corona: Zeuthen sagt öffentliche Sitzungen ab

  1. Jörg
    14. März 2020 at 22:36

    @Sabrina Rühle Ich finde Ihre Aussage erärmlich und beschämend. Sie zensieren Aussagen über Politiker, die mit Steuergeld Klima retten wollen und nicht in der Lage sind, die Bevölkerung über das Corona – Virus aufzuklären- aber rechtfertigen, dass Versammlungen von GV- Vertretungen Corona – Viren verbreiten. Horst hat schon recht, dass Kritik nicht erwünscht ist und alles durch eine tolle Sonnenbrille der Reaktion nur gesehen wird. Das hat nichts mit Pressefreiheit geschweige Meinungsfreiheit zu tun ! Es kann nicht sein, dass nur noch die ´Kabaristen in diesem Land Kritik üben können. Kommen Sie Ihrer Verantwortung nach und berichten sich über Fakten bei der Corona – Geschichte und Klären Sie auf, statt nur zu übernehmen . Leere Regale gibt es bei Edika, ja, es ist aber nur eine Regalreihe und WC- Papier gibt es auch noch !

  2. Jörg
    13. März 2020 at 09:11

    Lieber User Jörg, Ihr Beitrag wurde gelöscht. Schmähkritik gegenüber Herrn Reif wird hier nicht geduldet. Halten Sie sich bitte an unsere Nutzungsbedingungen. Danke.

    Sabrina Rühle
    Redaktion

  3. Jonas Reif
    13. März 2020 at 07:47

    Wie im Artikel schon beschrieben, möchte die Gemeindevertretung alles Mögliche tun, um die (schnelle) Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die nicht zwingend notwendigen Fachausschusssitzungen vorerst auszusetzen. Die Gemeindevertreter- und Hauptausschusssitzungen finden vorerst weiter statt. Die Öffentlichkeit der Sitzungen muss rechtlich weiterhin gewahrt bleiben. Die Verwaltung wird aber kurzfristig nach neuen Möglichkeiten suchen, wie dies auch ohne Teilnahme der Bürger ermöglicht werden kann. Anfragen an die Gemeindevertretung/-verwaltung können sicherlich auch per Mail oder telefonisch im Vorfeld gestellt und vor Ort bzw. schriftlich im Nachgang beantwortet werden (ein genaues Verfahren werde ich mit dem Bürgermeister und den Fraktionen zeitnah abstimmen). Die geplante Einwohnerversammlung zur Standortentscheidung der Grundschule am 24.3. wird in der geplanten Form entfallen. Auch hier wird nach einem Weg gesucht, wie die Bürgerbeteiligung ermöglicht wird, ohne dass die Standortentscheidung dadurch unnötig verschoben werden muss (diese ist für die Gemeindevertretersitzung Ende April geplant).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung