Traumhaft – Start: SVS gewinnt gegen Spremberg und Schöneiche

24. September 2018
Von

Na das geht ja gut los! Die Volleyballer des SV Schulzendorf/Netzhoppers KW (SVS) sind mit zwei Siegen in die neue Saison der Brandenburg Liga gestartet. Glatt mit 3:0 wurden die Lausitzer aus Spremberg und mit 3:1 die TSGL Schöneiche III bezwungen.

Der SVS - Saisonauftakt ist gelungen! (Foto: mwBild)

Der SVS – Saisonauftakt ist gelungen! (Foto: mwBild)

Befürchtungen der Fans, der Umbruch zum Saisonwechsel bei Spielern und Trainer könne der Stabilität vergangener Jahre schaden, haben sich in den ersten beiden Spielen nicht bestätigt. Im Gegenteil! Auffällig war, dass die Akteure durch die Wechselspieler am Spielfeldrand pausenlos lautstark angefeuert wurden. Sie und der Dauerwirbel der Trommler auf der Tribüne gaben ihnen Kraft, phasenweise Unkonzentriertheit zu überwinden. Gegen Spremberg lag der SVS bereits mit 10 Punkten vorn, schaltete dann zwei Gänge runter und ließ die Lausitzer bis auf einen Zähler rankommen. Am Ende wurde der Satz mit 25:21 gewonnen.

„Ja, zugegeben, vor dem Spieltag war ich etwas nervös.“ gab Neu – Trainer Steven Wilke nach seinem Debüt zu. Kein Wunder, sind die Erwartungen der Spieler und Anhänger groß. Wilke machte einen souveränen Eindruck: Blieb besonnen als es eng wurde, lobte seine Spieler, wechselte zum richtigen Zeitpunkt, zeigte Emotionen.

Sein Fazit nach dem Spieltag: „Heute gab es keinen Spieler, der herausragte. Wir haben als Team gewonnen, jeder Spieler war für den anderen da. Nur so geht Erfolg. Ein großes Lob geht an unsere Fans, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.“

Läuft also schon alles rund? Nein, sagt Steve Wilke selbstkritisch. „Wir müssen an unserer Feld- und Blockarbeit feilen und besser mit Drucksituationen umgehen. Das machen wir aber nicht mit Hauruck, sondern Schritt für Schritt. Wir werden uns das Glück erarbeiten.“, so der Coach. Ein Saisonziel gab er nicht aus: „Wir schauen nur von Spiel zu Spiel.“

Am 11. November geht es auf Auswärtstour nach Wriezen, wo der MSV Zossen 07 und der VC Blau – Weiß Brandenburg auf den SVS warten.

(mehr Bilder auf facebook/Der Schulzendorfer)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE

Werbung