Neues Mekka für Mountain-Biker?

1. November 2022
Von

Wildau. Rasante Fahrten, heikle Rampen, jede Menge Spaß – in Wildau kann das für Mountain-Biker Wirklichkeit werden. Das Areal am Friedhof steht im Focus, es könnte zum Vorzeigeprojekt werden. Denn: Illegale Pisten, die negative Auswirkungen auf Flora und Fauna haben, breiten sich rasant aus.

Das Gelände ist dem Grunde nach geeignet, attestierten jüngst die Rathausspitze und die Oberförsterei. Rechtliche Aspekte, wie die Verkehrssicherungspflicht und Haftungsfragen, müssen aber noch geklärt werden.

Zwei hartnäckige Wildauer Biker, Juliane Kunzendorf und Luke Burrage, kämpfen schon lange für ein Parkour in der Stadt.  Bürgermeister Frank Nerlich ist guter Dinge: „An alle Mountainbiker und BMX-Freunde: Hier wird sich etwas bewegen!“

v.li.: Luke Burrage, Juliane Kunzendorf, Bürgermeister Frank Nerlich (Foto: Stadt Wildau)

v.li.: Luke Burrage, Juliane Kunzendorf, Bürgermeister Frank Nerlich (Foto: Stadt Wildau)

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung

Anzeige