Land Brandenburg: Schulden der Kommunen sind rückläufig.

11. September 2013
Von
Rathaus Schulzendorf

Rathaus Schulzendorf

Nach Angaben des Amtes für Statistik waren 81 der 486 kommunalen Haushalte im gesamten Land Brandenburg zum Stichtag 31.12.2012 ohne Schulden. Insgesamt stehen die Gemeinden mit 2,11 Milliarden Euro in der Kreide. Der Schuldenstand verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 112,8 Millionen Euro.

Die Stadt Bernau im Landkreis Barnim ist mit 36.000 Einwohnern die größte amtsfreie Gemeinde ohne Schulden.

Der Statistik zufolge ist Schulzendorf mit 6,18 Millionen Euro verschuldet. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist das ist eine pro Kopf Verschuldung von 815 Euro. Nur das Amt Lieberose weist im Landkreis Dahme Spreewald eine noch höhere pro Kopf Verschuldung (1.331 Euro) auf.

Die Nachbargemeinden Eichwalde und Zeuthen stehen mit 1,7 und 2,2 Millionen Euro in den Miesen. Den geringsten Schuldenstand im Landkreis weist die Gemeinde Heideblick mit 131.000 Euro auf. Schönefeld ist mit 648.000 Euro verschuldet.

.

One Response to Land Brandenburg: Schulden der Kommunen sind rückläufig.

  1. Frank Knuffke
    F.Knuffke
    11. September 2013 at 18:20

    Nur gute Nachrichten so kurz vor der Wahl,prima…oder gibts da einen Haken?Churchill sagte dazu “Glaube keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast”
    Nun ja,die tatsächlichen Zahlen sehen etwas anders aus:Die Brandenburger Kommunen hatten zum 31.12.2012 einen Schuldenstand von 8,05 Mrd Euro (ohne Bürgschaften).Das entspricht einer pro-Kopf-Verschuldung von 3.286,19 Euro.Wieso sieht das jetzt ganz anders aus als im obigen Text fragt sich jetzt der Durchschnitts-BRD-Bürger mit Hang zum SPD und CDU wählen???Ganz einfach,weil die Grundlagen der Statistikerhebung geändert wurden.Zahlreiche Schuldenarten wie z.B.Grundschulden,Leasingschulden,Schuldverschreibungen werden einfach in dieser Statistik nicht mehr erfasst.Ebenfalls zählen die “ausgelagerten”Schulden der kommunalen Unternehmen nicht mehr dazu.
    Gute Idee,oder?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung