Kita Hollerbusch: Erzieher stellen Überlastungsanzeige

2. November 2019
Von
Kita Hollerbusch (Foto:Wolff)

Kita Hollerbusch (Foto:Wolff)

Nach bislang unbestätigten Informationen aus Erzieherkreisen soll die Leitung der Kita Hollerbusch eine sogenannte Überlastungsanzeige an Bürgermeister Mücke (SPD – nominiert) übergeben haben.

Sinn dieses Hinweises ist es, über Gefahren für die Sicherheit und Gesundheit der Erzieher aufgrund von Arbeitsüberlastungen, Arbeitsverdichtung und Stress hinzuweisen. Dadurch kann es zu Fehlern in der Erledigung der Erziehungsaufgaben oder zu Versäumnissen von Pflichten kommen.

Die Erstattung einer Überlastungsanzeige gegenüber dem Dienstvorgesetzten ist eine notwendige Maßnahme zum Selbstschutz der Beschäftigten.

Kindereinrichtungen, die von der Gemeinde als Träger betrieben werden, leiden seit Monaten unter chronischem Personalmangel und einem Berg von Krankentagen.

Aus der Naturkita und der Kita Ritterschlag, die sich freier Trägerschaft befinden, war von solchen dramatischen Nöten bislang nichts zu hören. So sind in der Kita Ritterschlag alle zum Betrieb der Einrichtung erforderlichen Stellen besetzt.

One Response to Kita Hollerbusch: Erzieher stellen Überlastungsanzeige

  1. Julien K.
    4. November 2019 at 02:41

    Ab wann bzw. welchem Zustand gilt den das Kindswohl als gefährdet?

    Wenn offensichtlich soviele Mitarbeiter krank sind, ist doch die Betreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet, oder sehe ich das falsch???

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung