Jäger für Hundeauslaufplatz – Das sagen Experten

15. Mai 2022
Von

Schulzendorf. Immer mehr Menschen zieht es nach Schulzendorf. Viele neue Bewohner schaffen sich Haustiere an. Hunde stehen in der Beliebtheit ganz oben.

Das bereitet Jägern Sorgen. “Zurzeit wird zu allen möglichen Zeiten und Bereichen der „Gassi-Gang“ erledigt, so auch zu Brut- und Setzzeiten, in Nachtstunden u.ä., auch im Naturschutzgebiet.“ Eine weitere „Konzentration“ von Hunden kann „nicht zielführend sein.“, heißt es in einem Konzept, dass den Bau eines Hundeauslaufplatzes vorsieht.

Der soll nach den Worten von Thomas Mirre vom Jagdverband Königs Wusterhausen in der Walter-Rathenau-Straße, südlich des Wohngebietes Ritterschlag/Ritterfleck auf der Freifläche zwischen den Waldstücken, inklusive Parkplätze und Spielplatzfläche, entstehen.

Im Ortsentwicklungsausschuss von Joachim Kolberg warb er für das Projekt. Der CDU-Chef war in der Vergangenheit mehrfach gern gesehener Gast beim weihnachtlichen Wildbret-Schmaus der Jäger.

Sind Hunde in Schulzendorf bald unerwünscht?

Sind Hunde in Schulzendorf bald unerwünscht?

.

Der Schulzendorfer fragte zwei Hundetrainer, was sie von einem Auslaufplatz für Vierbeiner halten.

„Zehn oder zwanzig Hunde werden Situationen ausgesetzt sein, in denen sie überfordert sind. Die feinen Zeichen von Stress werden dabei von Hundehaltern leicht übersehen. Cliquen- und Rudelbildung, Revierkämpfe, Mobbing und wildes Spiel sind für mich Argumente gegen einen Hundeauslaufplatz. Überforderte Tiere fühlen sich dort vermutlich alles andere als wohl.“, sagt Hunde Trainerin Iris Packwitz aus Berlin.

Sandra Kühn, die vor Jahren die Hunde Schule an der Miersdorfer Straße betrieb und „Spielstunden“ organisierte, in denen mehr als ein Dutzend Hunde aufeinandertrafen, änderte später ihr Konzept. Wohl um Raufereien zu verhindern, reduzierte die erfahrene Trainerin drastisch die Anzahl der teilnehmenden Vierbeiner auf solche, die sich untereinander gut kannten.

Und Hunde Expertin Carola Roitzsch aus Wildau: „Hundeauslaufplätze kann man dann nicht ablehnen, wenn sie groß genug sind, den Hunden genügend Ausweichmöglichkeiten geboten und die Tiere von einem erfahrenen Trainer betreut werden. Der Auslaufplatz in Wildau ist da ein ganz schlechtes Beispiel.“

12 Responses to Jäger für Hundeauslaufplatz – Das sagen Experten

  1. Zicke
    17. Mai 2022 at 18:08

    @ Schulzi Die Gemeinde erfüllt nicht mal ihre Pflichtaufgaben oder sind die Schlaglöcher Trinkschalen für Hunde ? Hundesteuer ? Träum’ weiter, dann müßten wir bei dieser Grundsteuer auch einen vernünftigen Bürgermeister haben !

  2. BingeLaden
    BingeLaden
    17. Mai 2022 at 15:12

    Die CDU ist für Projekte bekannt, die Bürgern nur negative Folgen einbringen. Waldfällung am Helgolandplatz, Altanschließer, Waldsiedlung, Rosengarten, usw. usw.

  3. Schulzi
    17. Mai 2022 at 14:54

    @Bine: Es wird ja auch genügend Hundesteuer bezahlt.
    Außerdem haben Hunde auch ein Recht auf einen Spielplatz.
    Neben dem alten Hundeplatz zwischen den Bäumen wäre ja auch noch genügend Platz.
    Einzäunen, dazu ein paar Bänke.
    Ein schöner Begegnungspunkt für Jung und Alt.

  4. Bine
    Bine
    17. Mai 2022 at 13:36

    Wenn die Jäger einen Hundelaufplatz möchten, dann sollen sie ihn bauen, betreiben und finanzieren, einschl Hundetrainer. Es kann nicht sein, dass dafür auch nur ein Cent von uns Steuerzahlern kommt. Vielleicht hilft ja die CDU Parteikasse bei dem Projekt. :-) :-) :-) Es gibt genügend andere Baustellen im Ort!

  5. Elke Schielicke
    17. Mai 2022 at 12:58

    Sitzung des Ortsentwicklungsausschusses am 11.05.2022
    Schulzendorf, den 13.05.2022
    Zum Beginn der Sitzung wurde die Tagesordnung geändert. Der Tagesordnungspunkt 8.6 „Grundsatzentscheidung Innentwicklung vor Außenentwicklung“ wird gegen den Tagesordnungspunkt 8.1 „Kaufangebot der Vorflächen durch die Verwaltung“ getauscht und der Tagesordnungspunkt 8.5 „Grundsatzentscheidung zur sozialen Bodenpolitik“ gegen den Tagesordnungspunkt 8.2 „Stellplatzablösesatzung“.

    Der Geschäftsbereichsleiter Bau und Öffentliche Ordnung, Herr Sonntag, hat über das Baugeschehen informiert.

    Gehweg in der Ernst-Thälmann-Straße

    Die Arbeiten werden Ende Mai 2022 abgeschlossen.

    Brückenstraße – Erneuerung Durchlass

    Der Fachbereichs Tiefbau plant die Ausschreibung der Baumaßnahme ab Mitte August 2022. Auch hier sind noch viele Vorarbeiten erforderlich, die die Unterstützung anderer Fachbereiche erforderlich machen. Das geplante Brückenbauwerk erfordert u.a. den Ankauf von privaten Grundstücksflächen.

    Straßenbegleitender Radweg entlang der L 402

    Federführend bei der Umsetzung des Projektes ist die Gemeinde Zeuthen, da ca. 78 % der in Anspruch zu nehmenden Flächen für den Bau dieses Radweges innerhalb der Gemarkung Zeuthen / Miersdorf liegen. Die bewilligten Fördergelder in Höhe von 281 T€ (= ca. 80 % Förderung durch den Landkreis; Gesamtkosten in Höhe von 351 T€ beinhalten die Planungsleistungen sowie Baunebenkosten) umfassen neben der gesamten Objektplanung nach HOAI die Leistungsphasen LP 1-9, auch die naturschutzfachlichen Planungen, örtliche Bauüberwachung, ökologische Baubegleitung sowie sämtliche Baunebenkosten (Erstaufforstung, Ersatz und Kompensation infolge Mehrversiegelung, Waldumwandlung etc). Da die Anschlussfinanzierung für die Umsetzung der Bauleistung noch nicht gesichert ist, wird von den bewilligten Fördergeldern auch nur ein geringer Anteil der bewilligten Fördersumme in Anspruch genommen. Sämtliche Maßnahmen, die sich aus den Baunebenkosten ergeben, sind erst nach Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme zu realisieren. Es soll straßenbegleitend entlang der Landesstraße L 402 ein 2,5 m breiter befestigter Radweg zzgl. beidseitiger Bankette von ca. 0,5 m gebaut werden. Zusätzliche Einrichtungen wie z.B. Anlagen für den Amphibienschutz sind nicht vorgesehen.

    Gestaltung der Grünfläche im B-Plangebiet „Zum Ritterschlag / Ritterfleck“

    Die vorhandene Grünfläche zwischen der Ernst-Thälmann-Straße und Walther-Rathenau-Straße soll ab August 2022 ertüchtigt werden. Jeweils an den Anbindepunkten entsteht ein Spielplatz. An der Ernst-Thälmann-Straße werden Spielgeräte für die Kinder von 0-6 Jahre und an der Walther-Rathenau-Straße ein Spielplatz für die Altersgruppe 6-12 Jahre errichtet. Zurzeit erfolgen die Feinabstimmungen zwischen dem Investor Bonava und der Gemeinde. Die Planungen für die beiden Spielplätze und für den Trimmdichpfad basieren auf der Abstimmung im Ortsentwicklungsausschuss vom 20.02.2019.

  6. Schulzi
    17. Mai 2022 at 10:40

    @besorgter Vater:
    Zwischen HIT und Bonava Wohngebiet.
    Ein Spielplatz für die bis 6-jährigen und einer für die Größeren.
    Dazu Trimm Dich Pfad für die Erwachsenen.
    Desweiteren gibt es zwischen Kölner Straße und Wald eine
    tolle Mountainbike Strecke mit Hügeln.
    Demnächst noch einen Bolzplatz neben der Kita, der bald fertig gestellt wird.

  7. besorgter Vater
    16. Mai 2022 at 21:35

    @Schulzi:

    Wo genau werden denn 2 Spielplätze gebaut?

    Höre ich zum ersten Mal!

  8. tunte
    16. Mai 2022 at 17:44

    Ganz Schulzendorf ist doch schon ein Hundeklo und alle führen hier ein Hundeleben, in Berlin wird bevorzugt auf Spielplätzen sich gesetzt und die blauen, roten, grünen und gelben Scheißbeutel verschönern überall die Gegend- es ist ein Herrchen und Frauchenproblem, die nicht mal mehr mit Hund sich unterhalten, weil Handy wichtiger ist und die Hinterlassenschaften nicht zu Hause sein sollen. Benehmt Euch und achtet und erzieht Eure Tiere – dann wäre so eine Forderung für das Tierwohl nicht nötig. @ schulzie – Haha, alles ausreichend ?

  9. Petra Prochaska
    16. Mai 2022 at 11:12

    @Schulzi (Peter Schulze ?) Warum gleich so aggressiv?

  10. Schulzi
    15. Mai 2022 at 20:29

    Knurrhahn, wenn Du Dich genauer mit dem Thema befassen würdest,
    wüsstet Du auch, dass 2 Spielplätze ein paar Meter weiter mit Trimm Dich Pfad gebaut werden.
    Daher erst informieren, dann Knurren.

  11. Petra Prochaska
    15. Mai 2022 at 19:54

    Ich hätte auch noch viele andere Ideen!

  12. Knurrhahn
    15. Mai 2022 at 18:23

    Baut doch lieber Spielplätze für unsere Kinder der Gemeinde!!!!

  13. Petra
    Petra
    15. Mai 2022 at 16:06

    Wenn die Jäger das Projekt wollen, dann sollen sie es zu 100% finanzieren. Die CDU muss sich fragen , ob sie auf der Seite der Jäger, der Immobilienhaie, der Grundstücksgauner steht. Auf der Seite der Bürger steht sie für mich nicht. Schlimm, wenn das Sanitärunternehmen Boy die CDU unterstützt. Von mir gibt es da keinen Auftrag mehr. Ich erzähle es weiter. :-) :-) :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Werbung

Anzeige

Anzeige