Horror Crash: Toyota kollidiert mit Zug

9. Dezember 2018
Von

Gestern gegen 17 Uhr überquerte ein Kleinwagen vom Typ Toyota den Bahnübergang Eichwalde, Friedenstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam nach Angaben der Polizei das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rauschte ins Gleisbett, aus dem die Fahrerin nicht mehr heraus kam.

Glück im Unglück: Ernsthaft verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Schulzendorf)
Glück im Unglück: Ernsthaft verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Schulzendorf)

Die 80 – jährige Frau verließ leicht verletzt das Auto. Augenblicke später näherte sich ein Regionalexpress. Zwar bremste der Lokführer den Zug ab, den Zusammenstoß konnte er jedoch nicht vermeiden. Die 20 Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Während der Kleinwagen einen Totalschaden erlitt, entstanden am Triebwagen nur leichte Schäden, so ein Polizeisprecher.

Bis 19 Uhr kam es zu Störungen im Bahnverkehr. Bahnübergänge in Eichwalde, Zeuthen und Wildau waren blockiert, es bildeten sich Fahrzeugschlangen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Eichwalde, Miersdorf und Schulzendorf wurden zum Unfallort gerufen.

4 Responses to Horror Crash: Toyota kollidiert mit Zug

  1. Peter Lustig
    9. Dezember 2018 at 20:31

    Arno, und wenn es ein bekiffter 20 jähriger gewesen wär, dann sollten alle bis 28 zum Drogentest….

  2. Arno Nühm
    9. Dezember 2018 at 16:52

    Aha, ne 80 jährige Oma; manchen Rentnern muß der Führerschein abgenommen werden bzw ab bestimmten Alter ne jährliche Tauglichkeitskontrolle!!!!

  3. Arno Nühm
    9. Dezember 2018 at 16:21

    Ja Knuffi :)
    Sorry, Ladies…

  4. Frank Knuffke
    9. Dezember 2018 at 12:34

    “Die Fahrerin”……… :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE

Werbung