Der Zeuthener Otto Mellies ist tot.

27. April 2020
Von

Der Schauspieler Otto Mellies ist am Sonntag im Alter von 89 Jahren gestorben.

Er war langjähriges Ensemblemitglied im Deutschen Theater in Berlin und bis 2006 eine seiner zentralen Figuren. Mit mehr als mehr als 300 Aufführungen in Lessings “Nathan der Weise” schrieb er Bühnengeschichte. Seine erste Rolle war die des Schülers in Goethes “Faust”.

1955 debütierte er in Sommerliebe und 1959 war er in Kabale und Liebe zu sehen. Noch 2019 spielte er in einem Tatort mit.

Otto Mellies war zudem als Synchronsprecher aktiv. Er verlieh seine Stimme vielen Hörspiel- und Hörbuchproduktionen.

Der zuletzt in Zeuthen lebende Darsteller trat im Januar 2020 beim Neujahrsempfang der Gemeinde auf. Otto Mellies erzählte, wie er zur Schauspielerei kam und wen er in dieser Zeit alles begegnete.

Filmexperte Knut Elstermann über Otto Mellies: "Das war kein Job für ihn. Das war wirklich eine große Lebensaufgabe, als Menschengestalter uns nah zu sein." (Foto: mwBild)
Filmexperte Knut Elstermann über Otto Mellies: “Das war kein Job für ihn. Das war wirklich eine große Lebensaufgabe, als Menschengestalter uns nah zu sein.” (Foto: mwBild)

One Response to Der Zeuthener Otto Mellies ist tot.

  1. Bernd Puhle
    1. Mai 2020 at 09:32

    Nun wird wenigstens der Bruder geehrt, denn ich fand es schade, dass dem Ableben des Schauspielers Eberhard Mellies, der Jahrzehnte in Schulzendorf lebte, am 12.Dezember 2019 keine einzige Zeile gewidmet wurde.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung