BER: Jetzt will ein Moskauer Unternehmen den Pannen Projektanten unter die Arme greifen.

25. Januar 2013
Von

Dir Moskauer Firma AEROPROJEKT will das Chaos am BER richten. Der zum russischen Verkehrsministerium gehörende Staatsbetrieb  hat Deutschland Hilfe beim Neuprojektieren des Pannen Airport Berlin Brandenburg angeboten, berichtet die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti. Das Unternehmen wandte sich mit einem offiziellen Schreiben an das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und schlug darin vor, in das Flughafenprojekt einzusteigen.

Aeroprojekt hat in der Vergangenheit zusammen mit ausländischen Unternehmen erfolgreich eine Reihe von Vorhaben zur Entwicklung der zivilen Luftfahrt außerhalb der Landesgrenzen realisiert. In Frankreich, Holland und auch Deutschland kann die Firma auf Referenzen verweisen.

Eine Reaktion aus Deutschland liegt bislang nicht vor.

.

One Response to BER: Jetzt will ein Moskauer Unternehmen den Pannen Projektanten unter die Arme greifen.

  1. Jörg Pohland
    26. Januar 2013 at 11:47

    Der Tagesspiegel hat tiefgründiger ermittelt und berichtet, dass diese Aussage so nicht richtig ist.

    Auch wenn man es fast nicht mehr glauben will, ist Brandenburg ein Teil eines Rechtstaates, wo das Vergaberecht gilt. Somit ist diese Geschichte wieder ein Märchen mehr, um den Wohlstandsflughafen für alle – Names BER.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Anzeige

Werbung