3. Liga: SVS besiegt Warnemünde im Volleyball-Krimi

26. Oktober 2020
Von

Das war kein Spiel für Volleyball Anhänger mit schwachen Nerven! Die Spielgemeinschaft SV Schulzendorf/Netzhoppers Königs Wusterhausen rang in einem an Dramatik kaum zu überbietenden Duell ihren Kontrahenten von der Ostsee aus Warnemünde, wenn auch knapp, mit 3:2 nieder.

Der SVS schlug sich in der dritthöchsten Volleyball Liga für die Gemeinde Schulzendorf brilliant. (Foto: SVS)

Der SVS schlug sich in der dritthöchsten Volleyball Liga für die Gemeinde Schulzendorf brilliant. (Foto: E.Schletter)

Die Partie begann für den SVS ziemlich holprig. Die Gäste gewannen den ersten Satz. Doch dann drehten die Hausherren auf, gaben Vollgas und gewannen die nächsten beiden Sätze. Aber die Männer von der Küste sind scharfen Gegenwind gewohnt. Sie konterten und entschieden Satz vier für sich. Der Tiebreak musste also entscheiden. In einem Kraftakt konnte der SVS den für sich entscheiden.

Nils Kräge wurde zum besten Spieler des SVS gekürt.

Am kommenden Sonntag geht es nach Hamburg. „Wir hoffen diesen Kraftakt am kommenden Sonntag beim Eimsbüttel TV wiederholen zu können, sofern uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht.“, heißt es vom Verein.

Für Fans wird auf der Facebook-Seite des Vereins ein Live Stream vom Spiel in Hamburg angeboten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werbung

Anzeige

Anzeige