Eichwalder Bahn Zoff entschärft – DANKE Jana Schimke

12. Juli 2019
Von

Der Bahn Bauverzug am S – Bahnhof Eichwalde hat Gemüter der Region erhitzt. Seit Frühjahr 2018 baut die Deutsche Bahn den Personentunnel. Es sei dahingestellt, ob der hohe Grundwasseranfall tatsächlich nicht vorhersehbar war. Fakt ist, dass die Arbeiten deswegen unterbrochen wurden.

Von links: Bundestagsabgeordnete Jana Schimke ,die Leiterin der Bürgerinitiative Dorothea Schulze , Dr. Joachim Trettin von der Deutschen Bahn

Von links: Bundestagsabgeordnete Jana Schimke ,die Leiterin der Bürgerinitiative Dorothea Schulze , Dr. Joachim Trettin von der Deutschen Bahn

Die Sperrung des Tunnels ist vor allem für Menschen mit Behinderungen ein Ärgernis. Auch deshalb verkehrt seit April 2019 zweimal die Woche ein Bürgerbus, der die Einwohner zwischen den beiden Gemeindeseiten befördert.

Die CDU – Bundestagsabgeordneten Jana Schimke fädelte vergangenen Dienstag den Besuch des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Brandenburg, Dr. Joachim Trettin, auf der Baustelle ein. Eine Bürgerinitiative in Eichwalde hatte zuvor 700 Unterschriften gesammelt, damit sich die Deutschen Bahn an den Kosten des Bürgerbusses beteiligt. Sie wurden dem Beauftragten übergeben.

Das Treffen endete mit einem Happy End. Auf Bitte von Jana Schimke erklärte sich der Bahnfunktionär zu einer Kostenbeteiligung bereit.

„Gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Jenoch ist es mir gelungen, eine Beteiligung der Bahn am Bürgerbus zu erwirken. Der Bus wird den Eichwaldern künftig an einem weiteren Wochentag zur Verfügung stehen. Dieses Entgegenkommen ist nicht selbstverständlich und ich bin Dr. Trettin dafür sehr dankbar“, so Jana Schimke.

Auch Jenoch freute sich über die Einigung: „Wir werden nun in der Verwaltung prüfen, an welchem Tag der Bürgerbus zusätzlich fährt. Außerdem hoffen wir, dass der genannte Fertigstellungstermin von August 2020 eingehalten wird.“

7 Responses to Eichwalder Bahn Zoff entschärft – DANKE Jana Schimke

  1. Laermgegner
    13. Juli 2019 at 16:08

    Dann berichten Sie richtig und halten sich selber an Ihre Vorschriften -Schmähkritik bei anderen laasen Sie sehr gerne zu. !

  2. Laermgegner
    13. Juli 2019 at 12:26

    https://www.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Eichwalde/Kostenloser-Buergerbus-in-Eichwalde-startet-vorerst-im-Testbetrieb
    „Der Bürgerbus verkehrt am Dienstag, 16. April, in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr zwischen dem Haltepunkt vor dem Bauhof in der Heinrich-Heine-Straße bis zur Post in der August-Bebel-Allee/Bahnhofstraße.“
    Leider keine andere Quelle gefunden

  3. Lärmgegner
    13. Juli 2019 at 08:48

    Lieber User Lärmgegner, Ihr Beitrag wurde nicht veröffentlicht, weil er Schmähkritik enthält. Die ist hier unerwünscht.Halten Sie sich bitte an unsere Nutzungsbedingungen.

    Die Redaktion

  4. Peter Siegert
    Peter Siegert
    13. Juli 2019 at 08:12

    Nein Irene Robus, es ist eben nicht selbstverständlich, dass die Bahn solche Kosten übernimmt, rechtlich durchsetzbar ist das schon gar nicht. Es hängt sehr viel vom guten Willen ab und den hat die Bahn in diesem, zugegeben seltenen Fall, gezeigt.

    @Lärmgegner: Sie verwechseln Ursache und Wirkung! Eins und eins ist nicht acht.Aber genau das wollen Sie uns weismachen.

  5. Irene Robus
    13. Juli 2019 at 07:04

    Hier wird für Schlamperei von den Verantwortlichen für die schlechte Vorprüfung der Baustelle auch noch wertvolle Arbeitszeit verschwendet. Diese Lobhudelei über den Bus ist doch nur peinlich. Eigentlich selbstverständlich, dass der Bauträger dafür die Kosten trägt. Man könnte auch die, die das verbockt haben zur Kasse bitten !!! Doch es scheint, wo kein Kläger, auch kein Richter. Vorbild „Flughafen Schönefeld“.

    Wann und wo fährt dieser Bus eigentlich?

  6. Lärmgegner
    12. Juli 2019 at 15:27

    Ich habe für diesen Beitrag kein Verständnis. Der Lobgesang ist völlig deplaziert, da nicht die Politiker, sondern Betroffene gehandelt haben – bis zur Beschaffung des Fahrdienstes !
    Auch – hat die auf dem Bild herausgeschälte Tina Fischer ( eine von uns- die für weniger Fluglärm ist * ) – nicht ausreichend etwas getan und war nur jetzt da, weil Wahlkampf ist. Selbst die Behindertenbeauftrage des Landkreise aus der SPD – hat nur Worte und volle Backen gehabt.
    Danke der BI und dem Gewerbeverein Eichwalde- sonst wäre gar nichts passiert.

  7. Erdbewohner
    12. Juli 2019 at 14:17

    Danke Jana :)
    Schulzendorf’s GV hätten so etwas bestimmt nicht hinbekommen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung