Morgen ist es soweit – Die ILA kehrt zurück!

21. Juni 2022
Von

Schönefeld. Ab morgen öffnen sich die Pforten der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2022, erstmals nach dem Ausbruch der Corona-Seuche. Bis Freitag ist sie für Fachbesucher, Samstag und Sonntag für Privatbesucher von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Knapp 600 Aussteller präsentieren ihre Konzepte für Luft- und Raumfahrt, 2018 waren es über 1.000.

Die Bundeswehr ist größter Aussteller auf der ILA 2022. (Foto: mwBild)

Die Bundeswehr ist größter Aussteller auf der ILA 2022. (Foto: mwBild)

Anders als bei früheren Ausstellungen ist das Flugprogramm wegen des Betriebs am BER stark beschränkt. Flugbegeisterte dürften darüber betrübt sein. Lediglich die Militärmaschinen A 400 M, Boeings H-47 Chinook und der Eurofighter werden am Himmel zu sehen sein.

Der Landkreis Dahme-Spreewald wird sich in Halle 3a, Stand 459 präsentieren. Die Technische Hochschule Wildau stellt ihren erfolgreichen Studiengang Luftfahrttechnik / Luftfahrtlogistik vor und präsentiert aktuellen Entwicklungen der Forschungsgruppen Airlinemanagement & Aviation Security, Luftfahrttechnik sowie Maschinendynamik und lärmarme Konstruktion.

Der Schulzendorfer hat sich schon vor Eröffnung auf dem Messegelände umgeschaut und die besten Momente im Bild festgehalten. Hier sind sie:

ILA 2022

ILA 2022

ILA 2022

ILA 2022.

Weitere Bilder auf Facebook/Der Schulzendorfer

 

3 Responses to Morgen ist es soweit – Die ILA kehrt zurück!

  1. Andreas
    24. Juni 2022 at 09:11

    @Neuschulzendorfer:

    Doch, doch. Auch Flieger, die nur die Hälfte der Startbahn nutzen, zahlen lärmabhängige Entgelte.

  2. Neuschulzendorf
    23. Juni 2022 at 14:02

    @Elke: Ja. Und Kerosin ist weiter steuerfrei, damit es in größerer Menge im Landkreis verbrannt werden kann, insbesondere für Flüge, die nur eine Stunde dauern. Dafür werden ja bald lärmabhängige Gebühren von den Fliegern kassiert, aber nicht für die Flieger, die von der halben Strecke starten und deshalb über Schulzendorf fliegen, weil sie die Kurve nicht schaffen. Die Luftfahrt-Lobby funktioniert einwandfrei.

  3. Elke
    22. Juni 2022 at 17:17

    Toll, wir sollen im Winter bei 15 Grad in der Bude sitzen!!!! Und die ballern die Kohle nur so raus!!!!! Unverschämtheit!!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

Werbung

Anzeige

Anzeige