Volleyball – Wahnsinn: WIR sind Landesmeister!

12. März 2019
Von

Die Spielgemeinschaft Schulzendorf/Netzhoppers Königs Wusterhausen ist Landesmeister der Brandenburg Liga! Und das drei (!) Spieltage vor Saisonende. In der kommenden Spielperiode heißt es dann in der Regionalliga Nordost zu bestehen. Der Titel ist der größte sportliche Erfolg in der Geschichte des SV Schulzendorf (SVS).

Am vergangenen Samstag sorgten die Volleyballer in Spremberg mit Siegen über die TSGL Schöneiche und ASAHI Spremberg für den vorzeitigen Meistertitel. Mit 57 Punkten liegen sie in der aktuellen Tabelle uneinholbar vor dem MSV Zossen 07, der 36 Punkte verbucht. In der bisherigen Saison haben die Schulzendorfer erst ein Spiel abgegeben.

So sehen Meister aus! (Foto: mwBild)So sehen Landesmeister aus! (Foto: mwBild)

Mittelblocker Philipp Pittke nach dem Spieltag zum Sensationserfolg: „Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, dass wir den Landesmeistertitel vorzeitig errungen haben. Rico Gratopp und ich haben uns nach dem Spiel nur ungläubig angesehen und mit dem Kopf geschüttelt. Von der Kreisliga in 16 Jahren bis in die Regionalliga, einfach nur unglaublich. Irgendwie ein Traum, der in Erfüllung geht. Ich bin dankbar ein Teil dieser tollen Mannschaft zu sein und freue mich jetzt schon unseren SV Schulzendorf sowie die Gemeinde Schulzendorf überregional repräsentieren zu dürfen und hoffe natürlich auch, dass wir möglichst viele Heimspiele in unser heimischen Mehrzweckhalle bestreiten können.“

Mannschaften aus Dessau, Halle, Magdeburg und Berlin werden in der neuen Saison im kleinen Schulzendorf vorbeischauen. Die Herzen der Fans des SVS und Anhänger des Volleyballsports dürften dann noch schneller schlagen, als das in dieser Spielperiode der Fall war.

 

3 Responses to Volleyball – Wahnsinn: WIR sind Landesmeister!

  1. Petra Prochaska
    13. März 2019 at 14:02

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Das sind tolle Nachrichten aus schulzendorf.
    Weiter so!

  2. Petra
    Petra
    12. März 2019 at 19:59

    Klasse, Jungs!

  3. Herbert Dr. Burmeister
    12. März 2019 at 19:45

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem überragenden Erfolg und alles Gute für die Regionalliga.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung