Ob das klappt? – TINA FISCHER soll SPD aus der Krise holen

10. April 2018
Von

Die SPD im Landkreis Dahme – Spreewald befindet sich im Sinkflug. Das Vertrauen der Bürger in viele ihrer Politiker ist erschüttert. Der Beweis: Martina Mieritz, Georg Hanke und Thomas Irmer (alle SPD) erlebten bei den Bürgermeister Wahlen 2017 in Zeuthen, Königs Wusterhausen und Bestensee 2017 eine Bruchlandung.

Tina Fischer - charmant und umstritten. (Foto: mwBild)

Tina Fischer – charmant und umstritten. (Foto: mwBild)

Auf dem bevorstehenden SPD – Unterbezirksparteitag am Hölzernen See in Gräbendorf wollen die Genossen zum großen Befreiungswurf ansetzen. Tina Fischer aus Eichwalde soll künftig die SPD im Landkreis anführen. Sie steht als einzige Kandidatin zur Wahl.

Der bisherige SPD – Vorsitzende David Driese will das Amt nach nur einem Jahr nicht mehr ausüben.

Fischer geriet 2013 ins Kreuzfeuer der Öffentlichkeit. Die Berliner Morgenpost hatte der SPD – Bundestagskandidatin vorgeworfen, sie hätte die Berufsbezeichnung „Rechtsanwältin“ zu Unrecht verwandt. Die Staatsanwaltschaft Cottbus sah keinen Anfangsverdacht einer Straftat.

One Response to Ob das klappt? – TINA FISCHER soll SPD aus der Krise holen

  1. Arno Nühm
    10. April 2018 at 20:25

    Hahaha ich lach mich tot :) :)
    Geht bergab mit den Roten….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Anzeige