Neujahrsempfang: Händeschüttel – Marathon in Schulzendorf

6. Januar 2019
Von

Rund 280-mal schüttelten die Bürgermeister Sven Herzberger (Zeuthen), Jörg Jenoch (Eichwalde) und Markus Mücke (Schulzendorf) sowie die Chefs der gemeinsamen Regionalausschüsse Wolfgang Burmeister (Bündnis 90/Die Grünen) und Karl Uwe Fuchs (FDP) zur Begrüßung beim gemeinsamen Neujahrsempfang die Hände von Vertretern der Politik, der Wirtschaft und Vereinen.

Neujahrsempfang 2019 (Foto: mwBild)
Neujahrsempfang 2019 (Foto: mwBild)

Die zentrale Botschaft ihrer Grußansprachen: Die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen muss fortgesetzt und ausgebaut werden.

„Bedeutende Herausforderungen, wie den Bau einer gemeinsamen Grundschule oder die Umsetzung von Projekten der Verkehrsinfrastruktur werden wir nur gemeinsam stemmen können.“, so Herzberger.

Zeuthens Bürgermeister zeichnete die Vision einer Kooperation, die sogar über die Grenzen der drei Kommunen hinaus geht: „Ich denke da an Wassertaxis und einen Fährbetrieb zwischen den am Zeuthener See und der Dahme liegenden Kommunen, Eichwalde, Zeuthen, Wildau und Königs Wusterhausen. Das ist ein Projekt, das uns in der Region voranbringt.“

v.l.: Wolfgang Burmeister, Jana Schimke, Karl Uwe Fuchs, Joachim Kolberg, Sven Herzberger (Foto: mwBild)
v.l.: Wolfgang Burmeister, Jana Schimke, Karl Uwe Fuchs, Joachim Kolberg, Sven Herzberger (Foto: mwBild)

Herzbergers deutliche Signale dürften die anwesenden Marc Anders, stellvertretender Bürgermeistern von Wildau, und Swen Ennullat, Stadtoberhaupt von Königs Wusterhausen, nicht überhört haben.

Sorgte mit seiner kurzen Botschaft für Begeisterung: Magister Michael Zitek (Foto: mwBild)

Sorgte mit seiner kurzen Botschaft für Begeisterung: Magister Michael Zitek (Foto: mwBild)

Unter den Gästen des Neujahrsempfangs: Der Zeuthener Europaabgeordnete Helmut Scholz (Die Linke) und die Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Dahme – Spreewald, Teltow – Fläming und Oberspreewald – Lausitz Jana Schimke (CDU).

Grüße aus den polnischen Partnerkommunen von Eichwalde und Schulzendorf überbrachten Magister Stanislaw Kozlowski, Bürgermeister von Osno und Jerzy Fabis, Bürgermeister von Kargowa.

Viel Beifall und sogar Jubelrufe für seine mit Hilfe des Google Übersetzers in deutscher Sprache gehaltenen Botschaft strich der 32 – jährige Stadtrat von Prag – Vinor, Partnerkommune von Schulzendorf, Magister Michal Zítek, von der europaskeptischen Partei ODS ein.

DICKER MAKEL beim Neujahrsstart: Das Schulzendorfer Rathaus hat es nicht geschafft, die Gäste mit eleganten Namensschildern auszustatten. Stattdessen mussten sie sich abgeschmackte Papier Aufkleber gefallen lassen. Ein Armutszeugnis, das sich die Mücke – Verwaltung ausgestellt hat.

Der Schulzendorfer hat die schönsten Momente im Bild festgehalten, hier sind sie:

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung