Meisterschaft: Immer der Nase nach

6. September 2017
Von

Am kommenden Wochenende findet die Landesmeisterschaft der Fährtenhunde in Ragow statt. Ausgerichtet wird sie vom HSV Hundefreunde Schulzendorf e.V. 13 Teilnehmer aus Brandenburg und Berlin haben sich für den Wettbewerb qualifiziert.

Bernd Stephan mit seinem Briard hofft auf einen Platz ganz vorn.. (Foto: mwBild)

Bernd Stephan mit seinem Briard hofft auf einen Platz ganz vorn.. (Foto: mwBild)

Fährtenarbeit gilt unter Experten als anspruchsvollste Disziplin im Gebrauchshundesport. Bernd Stephan aus Schulzendorf wird mit seinem Briard, eine französische Hunderasse, am Wettbewerb teilnehmen. „Zwei Mal in der Woche und das drei Jahre lang, habe ich mit meinem Partner trainiert, bis er winzige Gegenstände perfekt aufgespürt hat. Was er jetzt drauf hat, das ist eine Kunst“, sagte Stephan voller Stolz.

Bei der Landesmeisterschaft werden sieben Gegenstände im Gelände ausgelegt. Mehrere Stunden vor Beginn des Wettkampfes wird die Fährte gelegt. Die Hunde der 13 Teilnehmer müssen sie finden. Dabei kommt es darauf an, wie sich der Hund bewegt, wie er die Gestände aufspürt und schließlich wie er sich beim Auffinden verhält. Eine Jury bewertet alles nach einem Punktesystem. Sieger ist derjenige mit der höchsten Punktzahl.

Torsten Schumpa, Chef des Schulzendorfer Hundevereins, lädt Interessierte zur Meisterschaft ein: „Hundeliebhaber sollten sich dieses Ereignist nicht entgehen lassen. Es sind Spitzenleistungen, die die Hunde zeigen werden. Konzentration, Ausdauer und höchste Disziplin werden ihnen abverlangt.“

Los geht es mit dem Wettbewerb am 9. September, 10 Uhr, auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe des Modellflugplatzes in Ragow. Am Sonntag um 15.30 Uhr erfolgt die Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen. An die Akteure ist natürlich auch gedacht, für sie gibt es Extra – Leckerli.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE