Kita „Ritterschlag“: Eltern müssen mit „Holta di Polta“ – Eröffnung rechnen

6. April 2018
Von

Ob Hort Anbau oder Kita Neubau, zahlreiche Fertigstellungstermine nannte Bürgermeister Mücke in den zurückliegenden Monaten. Stets zur Freude der künftigen Nutzer. Einen Haken hatten sie alle: Eingehalten wurde bislang keiner.

Terminverschiebungen sind bei Schulzendorfs Bauprojekten nichts Ungewöhnliches. (Foto: mwBild)

Terminverschiebungen sind bei Schulzendorfs Bauprojekten nichts Ungewöhnliches. (Foto: mwBild)

Am 2. Mai sollte nach Mückes Worten die Kita in der Ernst – Thälmann – Straße fix und fertig sein und dem künftigen Träger, der Johanniter – Unfall – Hilfe (Johanniter), übergeben werden.

Doch vor rund 50 Eltern, die ihre Kinder demnächst in die neue Kita unterbringen, ruderte Mücke in einer Informationsveranstaltung zurück. Man werde ab dem 2. Mai „wenigstens einen Teilbetrieb gewährleisten, jedoch keine 100 Prozent.“

Lydia Bagola von den Johannitern sprach dann auch von einer „Holta di Polta“ – Eröffnung. Der 1. Juni wäre ihrer Ansicht nach ein „sicherer Termin“. 

Kopfschmerzen dürften dem Rathaus die Bereitstellung der Inneneinrichtung bereiten. Erst vor einigen Tagen wurde die öffentliche Ausschreibung beendet. Demnächst wird der Sieger des Wettbewerbs die Bestellung der Einrichtungsgegenstände auslösen.

Eingeweihte bezweifeln, dass in den verbleibenden Tagen bis zum 2. Mai sämtlich Tische, Stühle und Regale geliefert und aufgebaut sind. Die wahrscheinliche Terminverzögerung wäre jedoch rathausgemacht. Denn die Ausschreibung für die Einrichtungsgegenstände hätte bereits im alten Jahr erfolgen müssen.

Die Johanniter werden mit der Kita – Leitung und den Erziehern in vollständiger Besetzung erst ab dem 1. Juni 2018 präsent sein. Bis dahin werden Pädagogen der evangelischen Hilfsorganisation aushelfen. Der Grund: Bürgermeister Mücke will kein finanzielles Risiko eingehen und die 10 Millionen Euro dicke Gemeindeschatulle schonen. Können Kinder wegen einer Panne bei der Möbellieferung ab Mai doch nicht in der Kita betreut werden, bekäme das Rathaus die Personalkosten der Johanniter vom Land Brandenburg nicht erstattet. Denn das Land zahlt nur dann, wenn Kinder in einer Kita tatsächlich betreut werden.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir zum 2. Mai alles schaffen.“, sagte Mücke zu den Eltern in der Informationsveranstaltung. Sicher sein, hört sich anders an!

5 Responses to Kita „Ritterschlag“: Eltern müssen mit „Holta di Polta“ – Eröffnung rechnen

  1. Arno Nühm
    4. Juni 2018 at 08:17

    @Julian: meiner Kenntnis nach still und heimlich am 01.06.!! Dort hat die Polizei auch fleißig gelasert….

  2. Julian
    3. Juni 2018 at 23:24

    Wann wird die Kita denn endlich eröffnet? Einige behaupten, das wäre am 2.6. bereits geschehen!?

  3. Petra
    Petra
    7. April 2018 at 16:00

    @Leopolda: Verwalter Mücke war selten verbindlich. Ständig rumlavieren, sich rausreden, andere für Schlampereien verantwortlich machen, er selber macht nie Fehler, nur die anderen. Der hat ja null Ahnung was es heißt, wenn Eltern Ende April erfahren, dass es doch nicht klappt. Wer einen pinglichen Arbeitgeber hat, der bekommt ein Problem. Das kapiert dieser Postmann nicht. Was sagen denn die 1.900 Mücke Wähler zu seinem Mist, den er baut. Herr Thoma, Herr Körner? Warum halten Sie die Klappe?

  4. Leopolda
    7. April 2018 at 11:55

    Dieser Termin war von Herr Mücke eine große Frechheit! Ständiges Rudern zwischen „die Kita eröffnet am 02.05.“ und „wir können es nicht garantieren, es kann immer etwas dazwischen kommen“.

    Was sollen Eltern, die darauf angewiesen sind ihr Kind ab Mai in die Kita zu geben, mit diesen Aussagen anfangen?
    Er verglich den Bau der Kita mit dem Bau des eigenen Hauses, immerhin kenne da jeder Verzögerungen… Eine sehr qualifizierte Aussage eines Bürgermeisters. Das es hierbei allerdings nicht nur um das eigene Wohl geht, sondern viele Eltern und vor allem Kinder davon abhängig sind, hat Hr. Mücke wohl nicht geblickt… er hat ja auch keinen persönlichen Vorteil davon.

    Jetzt fragt man sich wie die Holta di Polta Eröffnung ab Mai dann wirklich aussieht und ob mein sein Kind dort beruhigt hinschicken kann… lt. Hr. Mücke wäre ja wohl nur der Rasen noch nicht grün im Mai… na das ich nicht lache…

  5. BingeLaden
    BingeLaden
    6. April 2018 at 15:31

    An diesem Beispiel wird wieder einmal die Qualität der Verwaltung deutlich. Es geht los mit dem Fertigstellungsterim 30. März. Fertig sein, heisst für mich fertig zur Nutzung und nicht halbfertig ohne Möbel. Warum Herr Mücke mit Mai an einem völlig unsicheren Termin festhält, weiß nur er.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Anzeige

>