IPM – AFFÄRE: Versuchte Einflussnahme auf freie Berichterstattung

6. November 2018
Von

789Dass Der Schulzendorfer das Urteil des im Land Brandenburg anerkannten Sachverständigen, Jens M. Schröder, veröffentlichte, ist dem Chef des Berliner Instituts für Public Management (IPM), Dr. Christian Müller-Elmau, offenbar ein Dorn im Auge.

Sein Institut hat im Auftrag von Bürgermeister Mücke die Kalkulation der Kita Beiträge vorgenommen.

Kitarechts – Experte Schröder wies in einer Vergleichsrechnung nach, dass die von IPM ermittelten Höchstbeiträge zum Teil deutlich über den Platzkosten liegen und damit rechtswidrig sind. Seine auf Fakten beruhende Meinung wurde veröffentlicht.

In einer E Mail Nachricht wandte sich Dr. Christian Müller-Elmau an die Redaktion: „Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie urteilende Äußerungen zu unserer Kalkulation solange unterlassen, bis ein Gericht die Frage der Rechtmäßigkeit beschieden hat.“

Der Schulzendorfer lässt sich kein Maulkorb verpassen! Wir werden weiter sorgfältig abgewogene Meinungen über aktuelle Ereignisse veröffentlichen.

One Response to IPM – AFFÄRE: Versuchte Einflussnahme auf freie Berichterstattung

  1. Arno Nühm
    6. November 2018 at 16:13

    Genau; lasst euch nicht unterkriegen!!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeige

ANZEIGE