Handball: Füchse Star trainierte Grundschüler

12. April 2017
Von

Schulzendorf. Riesen Überraschung für Schüler der Sportlichsten Grundschule 2016 im Landkreis: Sportlehrerin Marit Stoye hat es geschafft, den Rückraumshooter der Füchse Berlin, Kent Robin Tönnesen und Trainer Lukas Altmann an die Grundschule zu holen. Einmal, wie die großen Stars trainieren, der Traum vieler Handball begeisterten Mädchen und Jungen. Und das gleich für zwei Stunden.

Kent Robin Tönnesen und die Schulzendorfer Handballer (Foto: mwBild)

Kent Robin Tönnesen und die Schulzendorfer Handballer (Foto: mwBild)

Dutzende Übungen, die Geschicklichkeit, Ballsicherheit und Schnelligkeit fördern sollen, absolvierten die kleinen Handballer mit dem norwegischen Nationalspieler. Dass sie dabei jede Menge Spaß und Freude hatten, war in ihren Gesichtern deutlich ablesbar. Trotzdem wollte sich der Füchse Star versichern und fragte, ob allen das Training gefallen hat. „Jaaaaaaa!, hallte es durch die Sporthalle.

120 Minuten dauerte das Training, dass allen Beteiligten viel Spass brachte. (Foto: mwBild)

120 Minuten dauerte das Training, dass allen Beteiligten viel Spass brachte. (Foto: mwBild)

Dann nahmen die Kinder den Handball Profi ins Kreuzverhör. Geduldig stand er Rede und Antwort. Welches Tor war bisher Dein Schönstes?: „Mein erstes Tor bei EM 2016 gegen Frankreich aus neun Metern.“ Hast Du schon mal im Tor gestanden?: „Nein, noch nie.“ Wie oft hast Du im letzten Jahr verloren?: „ Die Mannschaft hat mehr gewonnen als verloren.“ Wie fandst Du uns, als wir beim Punktspiel eingelaufen sind?: „Ihr habt das großartig gemacht.“ Hast Du schon mal einen Pokal gewonnen?: „Ja, unser Team hat den Titel bei der Vereinsweltmeisterschaft geholt.“

Kinder für den Handballsport zu begeistern, das haben Kent Robin Tönnesen und Lukas Altmann von den Füchsen Berlin mit ihrem Training gestern geschafft. Und vielleicht gelingt ja später dem einen oder anderen Kind der Sprung in die höchste Handballklasse.

Autogramme des Norwegers gab es natürlich auch. (Foto: mwBild)

Autogramme des Norwegers gab es natürlich auch. (Foto: mwBild)

Weitere Bilder auf facebook/Der Schulzendorfer

.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung