Darum ist Bäumers Nichtwahl SCHLECHT für UNS! – ein Kommentar

27. Mai 2019
Von

Das ist kein Geheimnis: Schulzendorfs Vermögen und Haushalt werden nicht durch einen gelernten Finanzer verwaltet, denn Alexander Reech ist Verwaltungsrechtsexperte und kein gelernter Hochschul – Finanzökonom.

Hans – Georg Bäumer, parteilos, kandidierte für die SPD, später für Die Linke, Prokurist in einem mittelständischen Unternehmen, bis gestern Chef des Finanzausschusses, war seit Jahren der unumstrittene Experte für die Schulzendorfer Finanzen im Gemeinderat.

Auf IHN ging die Durchsetzung der Budgetierung des Gemeindehaushaltes zurück. Auf IHN gingen UNSERE Zinsgewinne beim EONIA – Kredit zur Finanzierung der Mehrzweckhalle und der Schule zurück. Auf IHN ging die schonungslose Aufdeckung von Mückes „Schummelhaushalten“ zurück. Also solchen, wo bewusst oder unbewusst Verwaltungskosten hochgerechnet und das Schreckensszenario eines Zwangshaushaltes heraufbeschworen wurde. Auf IHN ruhten die Hoffnungen fast aller Abgeordneten, Schwachstellen in den fast 500 Seiten starken jährlichen Haushaltsentwürfen zu finden.

Gestern entschieden die Wähler, dass Bäumer nicht mehr im Gemeinderat sitzen soll. Bleibt eine Frage: Welcher Gemeindevertreter soll künftig ein wachsames Auge auf UNSER GELD werfen, eine Kinderkrankenschwester, eine Rentnerin, ein Mediengestalter, ein Kriminalbeamter, ein Pensionär?

Bäumer MUSS als Sachkundiger Einwohner künftig im Finanzausschuss sitzen, egal in welcher Fraktion. Denn kein anderer hat einen solchen FINANZ – SACHVERSTAND, wie er!

Hans - Georg Bäumer: Hat in einem Jahrzehnt dazu beigetragen, dass Schulzendorf über solide Finanzen verfügen. (Foto: mwBild)
Hans – Georg Bäumer: Hat in einem Jahrzehnt dazu beigetragen, dass Schulzendorf über solide Finanzen verfügen. (Foto: mwBild)

 

8 Responses to Darum ist Bäumers Nichtwahl SCHLECHT für UNS! – ein Kommentar

  1. Peter Schulze
    28. Mai 2019 at 20:25

    Liebe Petra. Mein Artikel wurde als Schmähkritik blockiert. Daher hier die freundliche Edition: Nicht immer nur meckern. Mitgestalten!

  2. Peter Schulze
    28. Mai 2019 at 19:34

    Lieber User Peter Schulze, Schmähkritik wird hier nicht geduldet. Daher veröffentlichen wir Ihren Beitrag nicht.

    Sabrina Rühle
    Die Redaktion

  3. Petra
    Petra
    28. Mai 2019 at 18:50

    Ich bin auch dafür, daß Herr Bäumer auf unser Geld schaut. Oder soll das künftig Schulzendorfs Klatschtante Nr. 1 vom Bürgerbündnis tun.

  4. KLAUS WERNER
    28. Mai 2019 at 16:54

    Es gibt keine Schuldzuweisungen.Aber jeder Bürger der nicht zur Wahl
    gegangen ist hat seinen Anteil an dem Ergebnis.Herr Bäumer hat seine wenige Freizeit für sein Amt für die Schulzendorfer eingesetzt.Verantwortungsvoll!!! Es ist sehr enttäuschend das Einsatz für die Bürger hier oft nur eine Einbahnstrasse ist.
    Vielen Dank Herr Bäumer für Ihren vorbildlichen Einsatz.Danke.

  5. Laermgegner
    28. Mai 2019 at 07:51

    In diesem Beitrag hat Herr Michael Wolf zwar den Nagel auf den Kopf getroffen in Punkto Fachwissen, jedoch nicht erwähnt, dass das Wahlgesetz keine fachliche Klassifikation eines Gemeindevertreters oder eines Bürgermeisters vorsieht. Somit sind es eben Vertreter des Volkes. Es gibt ja auch den Begriff Laientheater …

    Nein , es ist nicht Aufgabe der Gemeindevertreter Defizite der Verwaltung auszugleichen, aber der Verwaltung aufs Maul zu schauen und für den Bürger da zu sein – schon . Hier werden die Defizite der Volksvertreter eben deutlich.

    Und das gemeine Volk tickt ganz empfindlich, Überheblichkeit und Desinteresse haben keine Chance. Wenn was nicht klappt, müssen die da oben weg – egal, wenn Erfolge es gibt.
    Und an diese Spielregel ist Herr Bäumler und sein auf diesen Seiten bekannter @ schulzendorfer TV eben gescheitert, weil sie eben nicht um die Bürger werben, sondern bemüht sind, sie für dumm zu verkaufen, wenn sie nicht ihrer Meinung sind.

    Der Verlierer der Wahl ist für mich Dr. Burmeister, er hat 2 / 3 seiner Stimmern verloren !

  6. Willy
    28. Mai 2019 at 05:14

    Da sieht man mal wieder wie unwissend manche Wähler sind.Hoffentlich
    fällt das uns nicht auf die Füße.

  7. Altanschließer
    27. Mai 2019 at 22:27

    Es ist Schade. Aber die Linken (vorallem Tauche und Burmeister) haben sich dieses Ergebnis zuzuschreiben.

  8. Peter Schulze
    27. Mai 2019 at 19:13

    Tja, mal sehen ob er nach so einer Klatsche dazu noch Lust hat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung