Politik

Grundschule: Rund 440 Schüler in 20 Klassen im neuen Schuljahr

11. August 2017
Von
Grundschule: Rund 440 Schüler in 20 Klassen im neuen Schuljahr

„Zahlen haben wir nicht.“, lautete die Antwort von Sozialamtschefin Larysa Meskat auf die Frage von Andreas Körner (Bündnis 90/Die Grünen) in der letzten Ausschusssitzung, wie viele Schüler im kommenden Schuljahr die Grundschule in wie vielen Klassen besuchen werden. Ex – Lehrer Jens Wollenberg behielt Recht. (Foto: mwBild) Die Unkenntnis sorgte für Wirbel bei Abgeordneten. Jens…

Mehr »

Rathaus – CHAOS: Mitarbeiter versenden Ablehnungsbescheide – Chefetage ist ahnungslos

9. August 2017
Von
Rathaus – CHAOS: Mitarbeiter versenden Ablehnungsbescheide – Chefetage ist ahnungslos

Nicht die Tatsache, dass Hortplätze fehlen, vielmehr die Umstände, wie das Rathaus mit den fehlenden Betreuungsmöglichkeiten und Betroffenen umgegangen ist, sorgen für einen Hagel der Kritik, bei Eltern und Volksvertretern. Mitte Juni 2017, als nahezu alle Elternanträge auf Hortbetreuung eingegangen waren, informierten Mitarbeiterinnen der Sozialverwaltung Amtsleiterin Larysa Meskat, dass nicht genügend Hortplätze vorhanden sind. Eigene…

Mehr »

BOLL schießt sich ins AUS

8. August 2017
Von
BOLL schießt sich ins AUS

Patrick Boll von der „partei(un)abhängigen“ Wählergemeinschaft Schulzendorf pur hat mit einem Skandal für seinen politischen Abgang gesorgt. Als die Hiobsbotschaft, dass nicht allen Kindern zum Schulbeginn ein Hortplatz zur Verfügung gestellt werden kann, den Gemeinderat völlig unerwartet erreichte, herrschte Entsetzen. Die Fraktion Die Linke berief sofort eine Sondersitzung des Sozialausschusses ein, in der die Sachlage…

Mehr »

Wahlkampf: Tauche stellt sich Bürgern im Mühlenschlag

4. August 2017
Von
Wahlkampf: Tauche stellt sich Bürgern im Mühlenschlag

Bürgermeisterkandidatin Winnifred Tauche (Die Linke) wird sich morgen den Fragen der Bürger im Wohngebiet Zum Mühlenschlag, Bergweg stellen. Von 10 Uhr bis 12 Uhr will sie Bürgern ihre Vorstellungen einer bürgernahen Rathauspolitik präsentieren, Fragen beantworten und mit ihnen in Gespräch kommen. Tauches Kandidatur wird vom Ortsverband der CDU unterstützt, was bei Bürgern für Erstaunen sorgte.…

Mehr »

Eichwalde: Sänger des Magdeburger Knabenchors will Bürgermeister werden

22. Juli 2017
Von
Eichwalde: Sänger des Magdeburger Knabenchors will Bürgermeister werden

Der in Magdeburg geborene Christian Könning (SPD) bewirbt sich um das höchste Amt in der Gemeinde Eichwalde. Der 34 – Jährige studierte Geographie, Stadt-, Regional- und Landesplanung sowie Politikwissenschaft an der TU Dresden. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder und lebt in Eichwalde. Könning sang früher im Magdeburger Knabenchor. Seinen Spürsinn für die richtige Tonlage…

Mehr »

Wahlkampf – Affäre: Wurde Dr. Drescher getäuscht? – Mieritz (SPD) schweigt.

20. Juli 2017
Von
Wahlkampf – Affäre: Wurde Dr. Drescher getäuscht? – Mieritz (SPD) schweigt.

Die Auftritte des Bildungsstaatssekretärs Dr. Drescher bei Wahlkampfveranstaltungen der SPD – Bürgermeisterkandidatin Martina Mieritz in Zeuthen und Thomas Irmer in Bestensee haben öffentlich Wellen geschlagen. Denn Beamte sind dem Neutralitätsgebot verpflichtet, sie dürfen den Wahlkampf von Parteien oder ihren Kandidaten nicht unterstützen. Jetzt befassen sich mit dem Fall sogar Abgeordnete des Brandenburger Landtages. Denn in…

Mehr »

Sondersitzung beantragt: Eltern sind verzweifelt – keine Hortplätze

17. Juli 2017
Von
Sondersitzung beantragt: Eltern sind verzweifelt – keine Hortplätze

Dafür kann sich Bürgermeister Mücke nicht mit Lorbeeren schmücken: Es herrscht Alarmstimmung in der Gemeinde, weil Betreuungsplätze für Schulkinder fehlen. Es ist kein Einzelfall, leider. Nach Recherchen des Schulzendorfer fehlen mindestens 16 Plätze. Wegen der Mangelware an Hortplätzen drohen jetzt sogar Elternproteste. Betroffene Familien gehen völlig beunruhigt in die Ferien, es herrscht bei ihnen totale…

Mehr »

Alle wollen vom neuen Flughafen profitieren – Eichwalde und Zeuthen sind die Dummen

15. Juli 2017
Von
Alle wollen vom neuen Flughafen profitieren – Eichwalde und Zeuthen sind die Dummen

Die Entscheidung, den Großflughafen BER in Schönefeld zu bauen, war eine politische. Vor allem Berlin, aber auch der Bund drängte auf einen citynahen Standort. Ein Pluspunkt aus Sicht der Schönefeld-Befürworter waren sicherlich die (fast) schon vorhandenen Anschlüsse an die Autobahn und Schienenwege Richtung Südosten – die Lausitz ist die Heimat nicht weniger Brandenburger SPD-Regierungspolitiker. Aus…

Mehr »

ANZEIGE

Anzeige

Werbung