Bürgerbündnis – Alles bleibt beim Alten, nur ein ganz Großer sagt Ade.

31. März 2019
Von

Das Bürgerbündnis Freier Wähler e.V. tritt mit den drei Politikern zur Kommunalwahl an, die auch derzeit im Gemeinderat sitzen. Ihr auffälligster Abgeordneter ist Dr. Wolfgang Schröder, der bereits 2014 in den Gemeinderat gewählt wurde. Gernut Franke, ein Politiker der ruhigen aber nicht wirkungslosen Kategorie, war im Laufe der Legislaturperiode für Sabrina Anlauf nachgerückt, weil die den Wohnort wechselte.

Spitzenkandidatin beim Bürgerbündnis ist Ramona Brühl, die Ende 2016 die politischen Fronten wechselte und von der CDU abwanderte. 2017 trat Brühl zur Bürgermeisterwahl an. Sie errang 9,7 Prozent der Stimmen und landete damit auf dem letzten Platz.

Einer der dienstältesten Politiker in der Gemeinde Schulzendorf wird bei der kommenden Wahl nicht mehr dabei sein: Bernd Puhle. Mit nur einem Jahr Unterbrechung engagierte sich der Querdenker von 1993 bis heute für die Interessen der Bürger. Er scheute sich nicht vor Streit mit Verwaltung und Bürgermeistern.

Bernd Puhle war Landesvorsitzender der Freien Wähler in Brandenburg.

Bernd Puhle war Landesvorsitzender der Freien Wähler in Brandenburg.

Er nahm sich viel Zeit für Bürgergespräche, gerade in der öffentlichen Debatte rund um den 16 km Straßenausbau. Für seine Überzeugungen nahm er sogar respektloses Auftreten von Bürgermeister Mücke in Kauf. Spätestens jetzt wäre die Zeit reif, dass sich Mücke für all seine Fehltritte gegenüber Bernd Puhle entschuldigt.

5 Responses to Bürgerbündnis – Alles bleibt beim Alten, nur ein ganz Großer sagt Ade.

  1. Enrico Lefass
    15. April 2019 at 19:02

    Auch ich kann Herrn Puhle nur für seine unermüdliche Arbeit danken. Auch die 8 Jahre im Gemeinderat mit ihm waren mir persönlich eine Freude und sogar heute ärgern mich einige Respektlosigkeiten seitens Der Linken, Herrn Mücke (damals nur Aspirant) und Herrn Burmeister in Sitzungen Ihm gegenüber noch.

    Vielen Dank!

  2. Hollerbuschrunner
    5. April 2019 at 12:07

    Lieber Klasse statt Masse. Leute wie Herr Schröder gehören auf jeden Fall in den Rat.Nur davon ist Frau Brühl meilenweit entfernt. Liebes Bürgerbündnis, so punktet ihr nicht.

  3. Olli
    31. März 2019 at 17:51

    Danke Bernd Puhle

  4. Petra
    Petra
    31. März 2019 at 16:26

    Zu Zeiten von Herrn Puhle war das Bürgerbündnis ein Bewegung, die sich für uns eingesetzt hat. Wenn ich mir heute die „Spitzenkandidatin“ betrachte, sollte die besser bei Hallo Deutschland und nicht in der Gemeindevertretung Schulzendorf auftreten.Habt ihr nichts besseres drauf als so eine Tante?

  5. Redaktion
    31. März 2019 at 14:40

    Diese Meinung erhielten wir per E Mail vom Leser „Olaf Zander“ Wir möchten sie in seinem Namen veröffentlichen.
    Die Redaktion

    „Danke lieber Herr Puhle für alles, für die gelben Flugblätter, Ihre Worte in der Helgolandstraße, Ihre Zuversicht.“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung