Blog Archives

Meinung: Die Linken im Wahlkampfmodus – Sie machen sich in Finanzen unglaubwürdig

9. Juli 2018
Von
Meinung: Die Linken im Wahlkampfmodus – Sie machen sich in Finanzen unglaubwürdig

2019 sind Wahlen zur Gemeindevertretung, alle Parteien wollen im Volk glänzen und den Wählern ihre politischen Erfolge schmackhaft machen, um wiedergewählt zu werden. Die Linken in Schulzendorf haben offenbar schon jetzt dazu ihren Startschuss gegeben. Sie brachten im Gemeinderat einen Antrag unter ihrer Flagge ein, der Bürgermeister Mücke verpflichten soll, in der MAWV – Verbandsversammlung…

Mehr »

Kita – Debakel: Willkommen in der Verantwortung Kathrin Kunath-Brüch und Markus Mücke

6. Juli 2018
Von
Müssen Steuerzahler jetzt für Schludereien anderer gerade stehen? (Foto: mwBild)

This gallery contains 1 photo.

Berliner Staatsschutz: Berserker ist keine „rechte Band“, singt aber Lieder mit „aggressiven Texten“

13. April 2017
Von
Berliner Staatsschutz: Berserker ist keine „rechte Band“, singt aber Lieder mit „aggressiven Texten“

Die SG Schulzendorf ist mit der Totenkopf Trikotwerbung für eine Neuköllner Bar in die Kritik geraten. Ihr Inhaber, Steffen Schröder, gleichzeitig Sänger der Band Berserker Berlin, steht mit ihr offenbar unter Beobachtung des Berliner Staatsschutzes. Der Berliner Polizeipräsident heute gegenüber dem Schulzendorfer: „Bei der deutschen Musikgruppe „Berserker Berlin“ handelt es sich zwar um eine Band,…

Mehr »

Totenkopf – Werbung: Landesverband ermittelt – SG – Präsident Thoma schweigt

11. April 2017
Von
Totenkopf – Werbung:  Landesverband ermittelt – SG – Präsident Thoma schweigt

Zuschauer haben Anstoß an der Trikotwerbung der SG Schulzendorf genommen. Auf ihr ist ein Totenkopf abgebildet. Er symbolisiert in aller Regel physische Lebensgefahr und Tod. Von Jugendlichen wird er nicht selten als Protest gegen bestehende Verhältnisse angesehen. Der Geschäftsführer des Fußball-Landesverbandes Brandenburg e.V., Michael Hillmann, gegenüber dem Schulzendorfer: „ Aus ethisch – moralischen Gründen ist…

Mehr »

Meinung: Mollenschott und Boll sind keine Richter über die Wahrheit.

27. Februar 2017
Von
Meinung: Mollenschott und Boll sind keine Richter über die Wahrheit.

Es ist eine armselige Debatte. Die Grundschule der Gemeinde Schulzendorf möchte ein Digitales Schwarzes Brett anschaffen. Kosten: 7.000 Euro, die von BürgerBündnis, CDU, Die Linke im Haushalt 2017 mit einer zeitweiligen Ausgabensperre versehen wurde. Aus Sicht der Lehrer, Eltern und Kinder bringt diese Anschaffung enorme Vorteile: Wichtige Informationen über Vertretungspläne, Unterrichtsausfälle, Ankündigungen zu Veranstaltungen und…

Mehr »

EXKLUSIV: SPUTNIK – Redakteur Hans-Georg Schnaak im Interview, Teil 2

6. Januar 2017
Von
EXKLUSIV: SPUTNIK – Redakteur Hans-Georg Schnaak im Interview, Teil 2

Heute geht es weiter mit Teil 2 des Interviews mit Hans-Georg SCHNAAK, der seit 20 Jahren als Redakteur der Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya bei Sputnik arbeitet. . Putin wird vorgeworfen, hart gegen die Opposition und seine politischen Widersacher vorzugehen. Was können Sie zu den Fällen Navalny oder Nemzow sagen? Die Opposition wird in Russland auch bei…

Mehr »

EXKLUSIV: SPUTNIK – Redakteur Hans-Georg Schnaak im Interview

4. Januar 2017
Von
Sputnik Redakteur Hans-Georg Schnaak. Im Hintergrund der Sitz von Rossija Sewodnja am Subowski-Boulevard.

Es ist ein Thema, das viele Menschen mit großer Sorge betrachten. Das Verhältnis zwischen Russland und Deutschland ist so schlecht, wie seit Jahren nicht. Mit einer Flut von Veröffentlichungen geben deutsche Medien Russland Nachhilfeunterricht im Politikunterricht. Vor Putins Propagandamaschine wird gewarnt, Russland hätte die Wahlen in den USA manipuliert, nun wolle man auch die in…

Mehr »

Altanschließer: Der Rechtsfrieden ist nicht in Sicht

11. Februar 2016
Von
Altanschließer: Der Rechtsfrieden ist nicht in Sicht

Das heutige Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Berlin-Brandenburg (OVG) ist eindeutig: Zwei Grundstücksbesitzer aus Cottbus dürfen für Abwasseranschlüsse aus DDR – Zeiten nicht rückwirkend zu Kasse gebeten werden. Es wird nun damit gerechnet, dass, ausgelöst durch das Urteil, Rückforderungen von bis zu 500 Millionen Euro von den Zweckverbände erhoben werden. Nach Lesart des Vorsitzenden Richters Ralf Leithoff…

Mehr »

ANZEIGE

Anzeige

>